Blutzucker beim Hund nüchtern 28

  • Hallo

    Mein Hund fällt immer wieder in Unterzucker heute früh war der Wert bei 28 :flushed_face: gestern abend so ca. 2 Stunden nach dem Fressen lag er bei 81.

    War schon bei 3 verschiedenen Tierärzten die wissen auch nicht mehr weite.

    Ultraschall war unauffällig und der Blutwert für dieses Insulinom lag an der Grenze.

    Hab aber heute bei ihm nix gemerkt, sonst zuckt er und läuft wie gestört umher!

    Hat jemand noch einen Rat für mich?

    LG.biene

  • Guten Morgen


    vielleicht solltest du einen Thread für deinen Hund erstellen, dann sind alle Infos gesammelt in einer Stelle (so müssen wir jetzt so viele verschiedene Themen durchstöbern um überhaupt einen Überblick zu haben).


    Ich kann leider nicht wirklich helfen, aber mal ein paar Fragen zum besseren Verständnis:

    Warst du mit ihm schon in einer Klinik oder nur in kleinen TA-Praxen?

    Was wurde schon alles untersucht?

    Wie oft und mit was wird er gefüttert?

    Misst du regelmäßig und führst ein Protokoll (auch darüber was und wie viel er frisst)?



    Alles Gute für euch!

  • Bekommt drin Hund sehr fleischlastiges und fettiges Essen? Fett verhindert den Transport von Zucker. Oder gebt ihr als Kekse/Leckerlis viel Kohlenhydrate (Getreidekekse z.B)


    Habt ihr auch noch die Leberwerte und Schilddrüse getestet?

  • Vielen Dank für die Antwort

    Er bekommt Trockenfutter.

    Sonstige Blutwerte sind alle in Ordnung außer halt der Glukosewert der was sehr niedrig nüchtern, der lag bei der Untersuchung bei 40mg/dl.

    Aber heute war er bis auf 28 unten :pleading_face:

    Ich hab ein normales Blutzuckermessgerät, hab beim TA nachgefragt und die sagten das würde auch gehen.

    Er frisst jetzt auch wieder relativ gut.

    Hab ja schon in einem anderen Thema um Rat gebeten weil er nicht oder nur wenig gefressen hat aber Dank der Appetitanregenden Tabletten vom TA klappt das jetzt wieder super.

    Was könnte ich machen damit der Blutzucker nicht so weit abfällt?

    LG.biene

  • Fahrt in eine Klinik zu einem Spezialisten dafür.

    Das kann durchaus eine weite Strecke zu fahren und teuer sein.


    Ich kenne jemanden, der Diabetes hat mit Werten, wo nahezu jeder Arzt und Notfallsani zusammenzuckt.

    Nur ein wirklich guter Diabetologe hat es geschafft, diese Diabetes zumindest etwas kontrollierbar zu machen.

    Und ich glaube, diesen Weg solltest du auch gehen.

    Zum Herumprobieren bleibt dir bei so einer Erkrankung nicht viel Zeit.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würde zur Tierklinik raten, bis zum Termin würde ich mehrer kleine Mahlzeiten füttern.

    Langsam abbaubare Kohlenhydrate nehmen und selbst kochen, d.h Dinkel-Nudeln mit Hähnchen und Brokkoli zum Beispiel.

    Aber kläre es in einem Telefonat mit der Klinik ab.

  • Ich bin in einer Tierklinik mit ihm, bei der ich schon immer mit ihm bin und auch immer sehr zufrieden.

    Er bekommt 4-5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt.

    Ich bin zufrieden das er jetzt wenigstens wieder frisst, TA sagt Trockenfutter wäre in Ordnung.

    Die nächste Tierklinik die auf spezial Ultraschall geschult ist liegt 4 Stunden Autofahrt von uns entfernt und das wäre purer Stess für ihn, er mag Autofahren nicht und erbricht immer :pleading_face:

    Kann jemand was zu dem Blutzuckermessgerät sagen?

    Lg.biene

  • Kann jemand was zu dem Blutzuckermessgerät sagen?

    Ich hatte schon in einem anderen Thread geschrieben, dass wir ein Gerät aus dem Humanbereich verwenden.

    Welche Werte für unsere Diabetikerin passend sind bzw wie wir auf welche Werte reagieren müssen, haben wir mit dem Tierspital in Zürich abgestimmt. Von dort kam auch die Empfehlung für das Gerät.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!