Junghund muss plötzlich wieder in der Nacht

  • Hallo ihr Lieben,


    es geht um meine (am Sonntag) 7 Monate alte Shih Tzu Hündin. Und zwar wacht sie seit der Nacht von Montag auf Dienstag pünktlich gegen 3 Uhr jede Nacht auf und muss raus, obwohl sie schon seit sie etwa 4 Monate alt ist die Nacht ohne Probleme durchhält.


    Wir waren zuletzt am Freitag beim Tierarzt, um sie abzuchecken, da sie tagsüber noch nicht ganz stubenrein ist. Dort wurde festgestellt, dass sie keinerlei Auffälligkeiten hat und alles in Ordnung ist.

    Das Einzige, was wir geändert haben ist unsere Routine. Ich füttere sie seit Montag zu festen Zeiten und zwar morgens und nachmittags. Abends kriegt sie oft noch was zu kauen und den Tag über verteilt machen wir kleine Übungen für die sie dann jeweils auch belohnt wird. Zudem gehen wir zu festen Zeiten nach Draußen (morgens nach dem Aufstehen, ca 15 Min nach dem Fressen nochmal abends wenn wir nach Hause kommen und kurz vorm Schlafen; wo von nachmittags und abends etwas längere Runden sind) bei denen sie auch jedes Mal beides macht. Seit dem ist das machen tagsüber auch kein Problem mehr, dafür nun nachts.


    Da wir beide jetzt seit 3 Nächten nicht mehr richtig schlafen können, sind wir auch beide den Tag über echt grummelig.

    Habt ihr Tipps für mich? Oder müssen wir uns stumpf nur an die Umstellung gewöhnen? :woozy_face: :yawning_face:


    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für eure Zeit und Hilfe!!!

  • Wie es immer so ist, fällt einem natürlich auch erst nach dem Absenden noch etwas ein.

    Ich habe heute in der Nacht schon etwas gegoogelt und gelesen, dass es auch evtl. am Beginn der Läufigkeit liegen kann, jedoch ist mir keine der typischen Anzeichen aufgefallen außer, dass sie selbst total müde ist und nur schlafen will

  • Das hatten wir auch, sie hat durchgeschlafen und dann paar Monate später musste sie Nachts wieder raus. Hat 2 Wochen gedauert und dann wars wieder in Ordnung.

    Läufig wurde sie erst deutlich später. Wenn gesundheitlich (Blasenentzündung etc.) würde ich sagen es ist nur ne Phase und geht vorbei. Durchhalten :gut:

  • muss sie denn auch wirklich ?
    manchmal wachen die ja auch auf und wenn die merken das man dann was mit ihnen unternimmt wird das schnell zum Dauerrenner :)

  • Das hatten wir auch, sie hat durchgeschlafen und dann paar Monate später musste sie Nachts wieder raus. Hat 2 Wochen gedauert und dann wars wieder in Ordnung.

    Läufig wurde sie erst deutlich später. Wenn gesundheitlich (Blasenentzündung etc.) würde ich sagen es ist nur ne Phase und geht vorbei. Durchhalten :gut:

    Okay dann muss ich mich wohl vorerst vom Schlafen verabschieden.... :face_with_tears_of_joy: :weary_face:


    muss sie denn auch wirklich ?
    manchmal wachen die ja auch auf und wenn die merken das man dann was mit ihnen unternimmt wird das schnell zum Dauerrenner :)

    Die macht schon echt ne riesen Menge also bei der Größenordnung kann ich mir schwer vorstellen, dass das nur Aufmerksamkeit ist

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich hätte jetzt auch drauf getippt, dass sie vielleicht bald läufig wird. Würde ja altersmäßig passen, gerade bei einem kleinen Hund.

    Kann man vermutlich nicht so genau sagen aber falls es daran liegen sollte, was denkst du wie lange es ungefähr dauert bis es "losgeht"?

  • ich denke das es immer mal solche phasen gibt wo der hund nachts mal raus muß.


    hier ist es so das änni in den nächten kurz vor vollmond und an vollmond nachts bis zu 3x pipi muß.

    als bis zum 21.lebensmonat(dann wurde sie operiert) mußte sie alle 2 std rund um die uhr,an aufregenden tagen noch öfter.

    ursache war eine harnleiter mißbildung die dann operiert wurde (s.o.)

    laut professor wird sie nie aushalten können wie andere hunde und so muß sie nachts halt 2x raus.

    inzwischen ist sie 5,5 jahre alt und in dieser zeit habe ich keine einzige nacht durchgeschlafen....


    der kleine ist jetzt knapp 5 monate und hält nachts 10 std aus.


    lg

  • Also tagsüber wie gesagt, haben wir jetzt alles im Griff.... da hält sie je nachdem wie viel sie trinkt und macht so ca. 4 Stunden aus, abends ist nun plötzlich das Problem. Die Nacht hat sie Monate lang über 8 Stunden durchgehalten und plötzlich nicht mehr

  • Was macht sie denn genau draußen? Geht sie wirklich nur pinkeln und dann sofort wieder rein? Oder ist ihr am Ende langweilig und sie denkt sich "ach, jetzt würde ich gerne mal den Garten checken!".

    Lässt Du sie einfach in den Garten und sie kommt irgendwann wieder, oder begleitest Du sie, um zu schauen?

    Ggf. hat sie Durchfall?


    Letzteres war bei uns jetzt zweimal hintereinander so. Er (8 Monate) hat uns zweimal um 4:00 Uhr geweckt, was er nicht mal als Welpe gemacht hat.

    Ich habe dann gemerkt, dass es Durchfall war, der mittlerweile zum Glück wieder vorbei ist.


    Ich würde bei so jungen Hunden, die ja manchmal auch Quatsch in der Birne haben, aber eben auch ein medizinisches Problem haben könnten, immer eine Leine dranmachen und schauen, was dann draußen so abgeht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!