Euthanasie von Hunden auf den Philippinen

  • Das Problem ist halt: Dort werden Hunde gehortet, die wirklich keine Chance auf ein normales Leben haben. Wenn ich mir aber andere Länder anschaue (habe ja durchaus viele Kontakte zu Amis und Franzosen), werden dann dort wieder Hunde wegen Dingen, die gut in den Griff zu bekommen wären oder schlichtweg wegen Missverständnissen direkt verhaltensbedingt euthanasiert. Diese Zustände wünsche ich mir auch nicht, der Hund als Wegwerfware... Wobei es sich bei den Franzosen in den letzten Jahren doch eher zu ändern scheint, da bekomme ich aber nicht mehr so viel mit.

    Hier in den Philippinen werden Hunde die nicht binnen wenigen Tagen, Wochen/Monaten (Ortsabhaengig) vermittelbar sind, euthanisiert.

    Wobei der Begriff doch durchaus verharmlosend ist:


    Philippinen, Vergasen von Hunden (genannt Tambucho, nicht die einzige, aber in den Provinzen oft benutzte Merhode):

    (Vorsicht...nichts fuer schwache Gemueter! Ernsthaft....nicht anschauen, wenn nicht absolut gefestigt im Wesen!)


    Na da wuenscht man sich doch...was anderes...oder?

    Was man aber auch hier hoert, das die deutschen Euthenasie Zahlen nicht ganz so stimmig sind, wie sie in der deutschen Oeffentlichkeit gerne dargestellt werden. Keine Ahnung ob da was dran ist.

    Auch hier habe ich noch kein Tambucho gesehen. Ich haette es auch als Auslaender nicht zugelassen. Aber dennoch hat das nix zu heissen.

  • Die Schreie :( :( ich habe nach 5 Sekunden abgeschaltet .... das triggert mich

    Ich kanns mir auch nicht ganz zu Ende anschauen. Schlimm. Echt total schlimm.


    Ich mag mir immer nie vorstellen wie ich reagieren wuerde, wenn ich das direkt miterleben muesste. Die wuerden mich erschiessen muessen oder ich die Arschgesichter erschlagen.


    Ich habe lange gebraucht bis ich damit klar kam das Menschen nicht nur so sind, sondern das staatlich auch noch geduldet ist.


    Ich wuerde die hier am liebsten alle genause behandeln wie ihre Tiere.


    Alle die ihre Tiere in Ketten legen, genauso fuer 6 Monate an Kette sperren, alle die ihre Hunde 24/7 in Kaefige sperren, in selbige sperren. Ohne Gnade.


    Leider oder zum Glueck kann ich nicht nach Gefuehl handeln....

  • Ich kann (und will) das Video nicht schauen, wegen Altersbegrenzung.

    Also nur eine kurze Verständnisfrage: Vergasen kann man ja auch komplett ohne, dass der Organismus überhaupt irgendwas davon mitbekommt und könnte damit theoretisch eine relativ sanfte Methode sein viele Hunde auf einmal zu töten.

    Liegt es an dem verwendeten Gas oder an was anderem, dass das so grausam ist?

  • Vergasen kann man ja auch komplett ohne, dass der Organismus überhaupt irgendwas davon mitbekommt

    Sicher? Womit denn? (Das klingt so kurz und knapp "griffig", die Frage, so ist sie aber überhaupt nicht gemeint)


    Millionen von deutschen Schweinen, die per C02-Vergasung "betäubt" werden, dürften das anders sehen. Die zeigen in der Vergasungsgrube deutliche Erstickungsanzeichen. Deshalb sind die Gruben auch so gebaut, dass das niemand sieht. Raus kommen sie dort ordentlich betäubt, so dass das endgültige Töten dann schmerzlos vonstatten geht, aber der Weg dorthin ist nicht leidensfrei.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vergasen kann man ja auch komplett ohne, dass der Organismus überhaupt irgendwas davon mitbekommt

    Sicher? Womit denn? (Das klingt so kurz und knapp "griffig", die Frage, so ist sie aber überhaupt nicht gemeint)


    Millionen von deutschen Schweinen, die per C02-Vergasung "betäubt" werden, dürften das anders sehen. Die zeigen in der Vergasungsgrube deutliche Erstickungsanzeichen. Deshalb sind die Gruben auch so gebaut, dass das niemand sieht. Raus kommen sie dort ordentlich betäubt, so dass das endgültige Töten dann schmerzlos vonstatten geht, aber der Weg dorthin ist nicht leidensfrei.

    Das Beispiel widerspricht ja aber nicht meiner Aussage. :ka:

    Nur weil es bei einem ganz spezifischen praktischen Fall anders aussieht, heißt das nicht, dass es generell nicht möglich ist.


    Und ja, ich bin mir sehr sicher, gerade beim Thema CO2.

  • Und ja, ich bin mir sehr sicher, gerade beim Thema CO2.

    Und was machen die dann deutschlandweit in den Schlachthöfen falsch, wenn Millionen von Schweinen drastische Erstickungszeichen zeigen?

    (Das ist eine Aussage von Amtsveterinären)

  • Ich kann (und will) das Video nicht schauen, wegen Altersbegrenzung.

    Also nur eine kurze Verständnisfrage: Vergasen kann man ja auch komplett ohne, dass der Organismus überhaupt irgendwas davon mitbekommt und könnte damit theoretisch eine relativ sanfte Methode sein viele Hunde auf einmal zu töten.

    Liegt es an dem verwendeten Gas oder an was anderem, dass das so grausam ist?

    vergasen generell ist grausam, selbst wenn es "richtig" gemacht wird.


    In D wird auch per CO2-Gas betäubt (Schweine;?danach wird getötet) und es gelten strenge Vorschriften, damit Quälerei vermieden wird. Trotzdem ist es selbst unter idealen Bedingungen (die es nicht immer hat) ein minutenlanger kampf in diesem reizenden Gas. Schwer zu ertragen, eine der schlimmsten (legalen) Sachen, die man so zu Gesicht bekommt als Tierarzt. Aber die häufigste Methode.


    Das video gucke ich mir sicher auch nicht an und auch ansonsten habe ich kein interesse mich über massentötungen im ausland auszutauschen, bin hier nur durch zufall rein gerutscht und wollte das jetzt eben richtig stellen und bin auch schon wieder raus.

  • Und ja, ich bin mir sehr sicher, gerade beim Thema CO2.

    Und was machen die dann deutschlandweit in den Schlachthöfen falsch, wenn Millionen von Schweinen drastische Erstickungszeichen zeigen?

    (Das ist eine Aussage von Amtsveterinären)

    Chris, es reicht.

    Ich habe nur gesagt, dass das möglich ist ohne es zu bemerken an Gas zu sterben und es IST möglich. Thema Hundshöhle, Thema Bergbau, Thema Gefahr bei Bränden, in Höhlen, Silos usw und Thema Suizid. Letzteres ist übrigens der Punkt weswegen ich mich mit dem Thema beschäftigt habe. Und damit bin ich hier jetzt auch raus.

  • Na ja, wenn man sieht wie in Pinas die Menschen behandelt werden wundert man sich über das Tierleid nicht...

    Ich werde mir das Video auch nicht ansehen, mir reichen da schon die Erzählungen von Freunden.

    Hundehaltung sieht aber auch etwas anders aus, zumindest auserhalb der Stadt. Da sind die Hunde eher Freigänger, auch wenn sie zu Häusern gehören.




    Es ist zwar etwas OT, aber hat ja auch mit Leid von Tieren zu tun.

    Wie ist das eigentlich mit den Plattnasen bei euch? Eine Freundin die nun hier lebt hatte auf den Philippinen zwei Shih Tsu, die tolle Nasen haben und tatsächlich keine Geräusche von sich geben. Gut, vom Züchter stammen die nicht und Welpen haben die zwei (btw. heissen sie Berlin und Köln xD ) auch schonmal bekommen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!