Ist der Kater zu dick?

  • Hey!


    Ich weiß, eher ein Hundeforum - Ich hab hier eine Katze, von der ich nicht so viel weiß, wir sind die dritten Bestizer und total zufällig zu ihm gekommen und wollten ihn eigentlich auch nicht behalten, weswegen ich erst "jetzt" über ihn schreibe, er wohnt schon ne weile bei uns. Er ist sehr groß und bringt etwa 8 - 9 Kilo auf die Waage.


    Alle leute sagen über ihn er wär dick, ok "alle" ist etwas übertrieben: leute, die, so wie ich, keine Ahnung von Katzen haben finden ihn riesig, ne Freundin und meine schwester sagen immer, er wär sooooo dick. Ich finde er hat einfach sehr viele haare, wenn man ihn anfasst, spürt man wo er knochen hat, er fühlt sich gar nicht speckig an.


    Wenn ich mir jetzt so gewöhnliche Hauskatzen anschau, sind die meisten schon kleiner und zierlicher, wenn ich Rassekatzen anschau, vor allem kater: Ragdoll, Britisch Kurzhaar usw, da sind auch riesige Konsorten dabei und ich finde, meine Katze sieht aus wie diese - auch eine Ragdoll mit vielen haaren oder britisch kurzhaar buben wirken so wie er.


    Wenn er liegt wird die ganze Katzenmasse sichtbar, das sieht plump aus, natürlich, aber zu dick?


    Woher weiß man, ob eine Katze zu dick ist? Ich kenne mich mit Katzen gar nicht aus, verunsichert hat mich aber die Tierärztin.., das erste was sie über ihn gesagt hat war, dass er zu dick ist,.. das war wie ich ihn aus der Box geholt und auf den tisch gesetzt hab, ja super.. was ich dagegen machen soll, hat sie übrigens nicht gesagt.


    Er bekommt eigentlich recht wenig zu fressen: 2x 100 Gramm schälchen und als snack entweder so dünne lange würstchen oder ein schlecki,.. ja, das braucht es nicht, bei den vorbesitzern bekam er Trockenfutter welches ich mit diesen snacks ausgeschlichen hab, er trinkt nicht so viel und ich find Trockenfutter für Katzen jetzt nicht so toll (oder?)


    Leider mag er es nicht, wenn man ein Foto von ihm macht, ihm ist die Geste irgendwie suspekt, aber hier mal ein paar Fotos zur Beurteilung:


    unknown.png?width=995&height=663


    unknown.png?width=1405&height=662


    unknown.png?width=414&height=662


    Was sagt ihr?

  • Wenn er nicht viel trinkt, auf keinen Fall Trockenfutter.


    Unsrer Kater ist auch zu doof zum trinken und bekommt daher nur Nassfutter. Trockenfutter für Katzen find ich aber allgemein auch nicht so doll.


    8-9 Kilo klingt schon echt viel. Kommt natürlich auf die Größe an, aber wenn die TÄ meint, dass er zu dick ist wird schon was dran sein.


    Ist er viel aktiv? Vielleicht reicht schon die Umstellung auf Nafu um sein Gewicht zu reduzieren.

  • Auf den Fotos erkennt man nicht so viel. Würde aber jetzt so nicht so viel Übergewicht sehen.


    Schau mal hier gibt es ein Schaubild nach dem du dich ein wenig richten kannst:

    https://images.app.goo.gl/c6B2ZeQp4Vtgrbxr5


    Ist er Freigänger? Ansonsten ist es, wenn er sehr groß ist, bei der Menge an Futter eigentlich nicht möglich, dass er zu dick wird (es sei denn es ist gesundheitlich bedingt).

    Wenn er rausgeht würde ich also eher darauf tippen, dass er sich woanders noch Zusatz holt :smirking_face:

  • Ist er viel aktiv? Vielleicht reicht schon die Umstellung auf Nafu um sein Gewicht zu reduzieren.

    nicht sehr, wir wissen leider auch nicht wie alt er ist, er ist total fit und agil, de vorbesitzer kennen ihn aber selbst schon seit 10 jahren, bei seinem auffinden wurde er auf maximal zwei geschätzt, also mindestens 10 ist er, tierärztin schätzt ihn auch auf 10 - 12 mit diesen Infos.


    er spielt sehr gerne mit uns, alleine aber nicht, er hat aber auch keine riesige Lust ewig übers Parkett gejagt zu werden - was wir eh nicht tun.


    Freigang hat er keinen, vom tisch bekommt er nichts ab und snacks auch nicht im übermaß, hin und wieder kriegt er von seinen Katzenwürtchen mal ne zweite am Tag ab, aber ja ich hab auch den Eindruck, dass er eher wenig frisst von der Menge her.. da weiß ich halt auch nicht ob es zu wenig ist? will ihm auch nicht mehr geben, weil man ja über ihn schon sagt er wär dick ... er fordert eigentlich nur Frühs, nachmittags und abends etwas essbares ein.

  • Wenn du schreibst er kriegt „Schälchen“, dann kann man vielleicht da was machen, ich weiß ja nicht, was für‘ne Sorte das ist, aber viele Supermarktfutter sind voller Zucker und Füllstoffe - wenn du da auf was hochwertiges wechselst, reduziert das meiner Erfahrung nach erstens die Futterkosten (gut, das wird bei einer Katze nicht so ins Gewicht fallen) und zweitens kann das auch was für Gewicht machen. Anders als Hunde sind Katzen sehr viel mehr Fleischfresser, zuviel anderes zeug tut ihnen oft nicht gut.


    Wobei ich ehrlich gesagt nicht finde, dass er besonders dick aussieht (und du schreibst ja auch, man kann die Rippen tasten) - wobei die Fotos tatsächlich nicht sooo gut geeignet sind.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Unsere Katzen fressen sich vorm Winter immer eine gewisse Speckschicht an. Sobald das Frühjahr naht, nimmt der Appetit und die Figur ab. Über den Sommer sind sie dann Schlank und Rank und sobald die Tage kürzer und kälter werden beginnt der Kreislauf von vorne.


    Ich finde auch das er nicht übermäßig Fett aussieht, wobei die Fotos nicht das opimale sind.

  • Finde ihn auch noch recht normal.

    Remus, er ist allerdings Freigänger, hat ne Winter- und ne Sommerfigur.

    Im Winter Rollmops und im Sommer eher Hering. Aber das liegt hier am total unterschiedlichen Aktivitätslevel

    Der hockt zur Zeit nur im Haus und pennt.

  • 2x100 Gramm???? Das find ich viel zu wenig! Was fütterst du denn? Meine kriegen hochwertige Dose, also Granapet, Macs, Catz Fine Food und so, und soviel davon, wie sie möchten.

    Beide haben Idealgewicht, die Katze schwankt je nach Jahreszeit zwischen 5,5 und 6,5 kg und der Kater hat zwischen 7 und 8, der ist aber auch riesig.

    Und wenn du eine Taille siehst, wenn du ihn direkt von oben (er steht und du schaust ihn von oben an) anschaust, ist es perfekt, vor allem weil du sagst, du merkst die Rippen.

    Wie oben schon geschrieben wurde, würde ich mit Futterumstellung anfangen.

  • Sooo, bin nicht jeden Tag im Forum, aber wollte mal reinschauen.


    Danke für eure Rückmeldungen, ich hab Herrn Katz jetzt die Tage bisschen beobachtet und besser durchgeknetet, also es ist schon so, dass man seine rippen erfühlen kann, aber er fühlt sich nicht knöchern an unter seinem Fell.


    Hab jetzt nochmal geschaut, ja, seine schälchen haben 100 Gramm inhalt, er bekommt davon eine morgens und eine Abends, am Nachmittag verlangt er nach seinem Snack. Als wir ihm noch trockenfutter gegeben haben (imm weniger um es auszuschleichen) hat er es aber meistens nicht gefressen (aber haben wollen..) weswegen wir ihm dann andere Snacks stattdessen geben (eben mal ne Katzenwurst oder nach dem spiel noch eine zweite), das nächste mal kommt er dann ABends und verlangt fressen und dann wieder zwischen 5 und 6 in der früh, ich habe nicht den Eindruck, dass er zwischen den Mahlzeiten hungrig ist.


    Sollte ich ihm testweise mehr geben? Ich denke mir grad, dass ich das mit dem Tierarzt besprechen könnte.. aber naja die haben oftmals vom füttern nicht so viel Ahnung.


    Er bekommt verschiedene Sorten der Marke "Animonda vom Feinsten" - er verträgt und verwertet das gut und von den Inhaltsstoffen/Zusammensetzung ist es auch okay, denke ich.


    Ich könnte jetzt nicht sagen, ob er abgenommen hätte, seit wir ihn haben, aber ich möchte auch nicht unbedingt, dass er zunimmt wenn ich die futterration erhöhe - will ihm halt nicht schaden.


    ICh hab mir mal das Bild unter folgendem Link angeschaut: https://www.google.com/imgres?…576&h=1024&source=sh/x/im


    Er wirkt schon eher wie die Katze auf dem letzten Bild vor, allem die Stehende version, von oben etwas schmäler, aber das tun auch andere größere Katzen wie BKH; Ragdoll eben.. mhhh

  • Er sieht schon aus,als wäre BKH drin und die wirken immer runder. Wir hatten mal so ein Exemplar. ich würde auf jeden Fall gutes Futter geben und schauen,das kein Zucker usw drin ist. Wir füttern animonda carny und feringa zb. Meine Katze mäkelt mittlerweile öfter und da probieren wir einiges aus. Da sie auch schon 16 ist,ist das aber normal. Sie frisst auch nicht mehr viel auf einmal,meist nur noch 50g nassfutter (dafür öfter am Tag) und nachts gibt es trockenfutter,wenn sie mal wieder lautstark durch die Wohnung läuft. Unsere Katze wiegt vermutlich max. 2 kg,also sind 200g bei dem Gewicht eures Katers gar nicht so viel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!