Wunde verheilt nicht richtig?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich würde gerne mal eure Meinungen zu einer Verletzung hören. Die Wunde wurde vor knapp 2 Wochen genäht (selbstauflösende Nähte, die evtl. nicht lange genug gehalten haben??). Jetzt klafft der Schnitt bzw. Riss aber immer noch sehr auseinander, wie ich gerade beim Verbandswechsel festgestellt habe. Da ist sicher auch die Infektionsgefahr größer... Würdet ihr damit noch einmal zum Tierarzt gehen und es ggf. erneut nähen lassen? Eine zweite Vollnarkose in so kurzer Zeit würde ich eigentlich gerne vermeiden :loudly_crying_face:


    Viele Grüße


    Natalie


    <a href="https://ibb.co/59YxyqW"><img src="https://i.ibb.co/z58HYKh/IMG-0135.jpg" alt="IMG-0135" border="0"></a>

    IMG-0135
    Image IMG-0135 hosted in ImgBB
    ibb.co
  • Ich würde noch einmal zum TA. Auch um zu sehen, ob etwas infiziert ist. (es schaut so rot aus für 2 Wochen)

    Je nachdem kann es auch sein, dass die Wunde von innen heilen muss, was länger dauert. Also erneute OP muss nicht die einzige Lösung sein.


    Aber ich renne bei sowas lieber einmal mehr zum TA als eine Infektion oder ähnliches zu riskieren. Vielleicht einfach mal anrufen und sagen, was los ist. Manchmal gibt es auch über das Telefon Auskünfte.


    PS Die selbstauflösenden Fäden halten normalerweise länger als zwei Wochen. Mir wurde bis zu zwei Monate gesagt. Sicher, dass die nicht anderweitig verschwunden sind? (vielleicht gibt es da auch unterschiedliche Haltbarkeiten 🤔)

  • BettiFromDaBlock : Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde auf jeden Fall morgen einmal anrufen. Mir fehlen leider etwas die Erfahrungswerte, wie so etwas aussehen sollte. Es kann auch leider gut sein, dass die Fäden den Druck nicht so ausgehalten haben... Es ist eine blöde Stelle und mit Ruhe halten war es auch so eine Sache :loudly_crying_face: Eigentlich sah die Wunde zwischenzeitlich auch schon besser aus und dann heute das :weary_face:

  • ANZEIGE
  • Ich würde ebenfalls damit nochmal zum Tierarzt finde es auch argh rot.

    Jenachdem was der Tierarzt sagt, würde ich danach mit Manuka Honig einschmieren

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde das ohne Narkose tackern lassen und die Klammern 14 Tage mindestens drin lassen und von den Enden her täglich mit einer antibakteriellen Lösung mittels knopfkanüle spülen.


    Ggf.ist auch Antibiose noch mal nötig


    Dafür noch mal eine Narkose würde ich nicht machen erst mal.


    Und der Hund darf gar nicht dran und MUSS einfach ruhig halten.


    So endlos viele Versuche das halbwegs elegant zu zu bekommen hat man an einer so doofen Stelle nicht.

  • Ich kenne es eigentlich so, dass man alte Wunden nicht nähen darf, oder sie „auffrischen“ müsste. Also anschneiden.

    Aber das wird man der Stelle nicht machen, das ist ja sehr nah an der Sehne.


    Ich nehme an, der Hund hat sich viel bewegt und es ist Unruhe drin. Sowas zahlt sich immer in schlechter Wundheilung aus.



    Zum Ta auf jeden Fall. Ich finde jedoch es sieht nicht so schlimm aus, auch nicht entzündet.


    Was immer hilft ist Propolis als Tinktur und absolute Ruhe.

  • Ich schwöre auf Manukahonig. Mein Rüde hatte eine schwere Krallenbettverletzung mit Infektion und es stand schon die Amputation des Zehendgliedes im Raum und dann behandelten wir mit Manuka. Die Wunde heilte mit der Kombi aus AB und Manuka

  • Vielen Dank für eure Antworten!


    Lara004: Die erste Behandlung war leider ohne Narkose nicht möglich. Er hatte totale Panik und wollte nur irgendwie von dem Tisch runter :pleading_face: Der Tierarzt hatte auch sichtlich keine Nerven für das Theater. Müssen wir natürlich üben…

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!