Dringend Ideen gesucht blutige Ausscheidung, schlecht laufen

  • Das Jahr ist einfach grausam und schon wieder brauche ich eure Ideen.


    Es geht (schon wieder) um meinen 3 Jahre jungen Border Collie Rüden.

    Im Juli ist er operiert worden beginnende Darm Invagination (es konnte durch spülen und massieren gelöst werden somit keine großen op, keine Nähte innen, nix am Darm gemacht usw.).

    Nach einer extremen Wundentzündung und geöffneter Bauchdecke erfolgte 2 Wochen später die nächste Op.

    Seid dem ging es ihm richtig gut endlich hat er ordentlich gefressen und das sofort ohne zu überlegen.

    Letzte Woche fing es an. Er war wieder etwas mäkelig beim fressen und frass in Etappen. Seit dem, bin ich quasi in Alarmbereitschaft und hab täglich die Schleimhäute kontrolliert sowie Kot und Urinabsatz. Alles normal.

    Freitag sackte er kurzzeitig links beim Gehen ein (etwa 4 mal danach alles wie immer).

    Montag Vormittag beim Spaziergang kam erst normaler Kot und dann noch ein bisschen breiiger Kot. Kossistenz etwa Ketchup.

    Die Schleimhäute blass also fuhr ich natürlich los zum Tierarzt. Beim Tierarzt angekommen Schleimhäute wieder rosa.

    Blutbild soweit unauffällig außer etwas erhöhte Leberwerte (die wir aber immer mal wieder haben).

    Ansonsten nichts feststellbar. Kein Fieber, Bauch weich, Darmgeräusche normal usw.

    Er bekam Novalgin und MCP. Röntgenbild ohne Befund.

    Gegen 15 Uhr hat er Futter bekommen, was er auch relativ gut gefressen hat.

    Um 17.30 bin ich mit ihm raus und dann ging das Elend erst richtig los.

    Puuuups und ein paar Tropfen wässriger Kot.

    Puuuups und nur noch Blut tropfen.

    Meine Alarmglocken waren ja eh schon an und der erste Gedanke war „schon wieder eine Darminvagination“.

    Ich telefonierte zich Kliniken ab, bis endlich eine Klinik (70km entfernt) sagte, dass ich kommen darf.

    In der Klinik angekommen kam ich direkt dran und es ging für meinen Hund zum Ultraschall.

    Ergebniss: Ohne Befund lediglich minimale Struktur Änderung der Leber. Ich soll ihm weiter Novalgin und mcp geben und am nächsten Tag wieder kommen um nochmal zu schallen.

    Gegen 21 Uhr waren wir dann zurück Zuhause und seit 22 Uhr zeigt sich zusätzlich folgendes:

    Er kann schlecht aufstehen und zieht sich quasi mit den Vorderbeinen hoch um sich mal kurz umzulegen. Sobald er Treppen sieht (die ich ihn jetzt natürlich trage) geht er direkt ins Meideverhalten, zieht die Rute ein und dreht wieder um.

    Draußen wenn er läuft läuft er relativ normal natürlich ist er schlapp.

    Kein weiterer Versuch Kot abzusetzen obwohl ja Kot da ist er hat ja auch gefressen.


    Da der Ultraschall unauffällig war laut der Tierklinik und jetzt dieses miserabele Gangbild bzw. nicht oder schlecht aufstehen können dazu kam denke ich aktuell in Richtung Bandscheibenvorfall.

    Vielleicht kann er deshalb diesmal keinen Kot absetzen?


    Natürlich lasse ich es weiter abklären und warte sehnsüchtig drauf, dass die Nacht vorbei ist und ich sämtliche Ärzte, meine Tierärztin und die Physiotherapeutin anrufen kann.

    Gedanken aktuell sind: Das ich gerne ein Ct möchte um das abzuklären. Ich hoffe das mein Vertrauensarzt für Orthopädie morgens direkt erreichbar ist und uns dazwischen schiebt.


    Sonst noch jemand Ideen?

    Ich hänge das Röntgenbild mal an (leider hab ich’s grad nur abfotografiert auf dem Handy)


  • Meine Neufihündin hatte mehrfach eine Darminvagination, immer an derselben Stelle, die sich auch mehrfach wieder alleine gelöst hatte, sodass die Ursachenfindung nicht ganz einfach war. Grund war bei ihr ein Polyp, der im Darm untypischerweise nur in die Breite gewachsen war und die Darmwand verdickt hatte. Von außen nicht feststellbar, mein TA hatte es entdeckt, weil er in der OP den ganzen Darm Stück für Stück abgetastet hat. Der Bereich des Darms wurde entfernt (18cm) und eingeschickt, Ergebnis eben gutartiger Polyp, danach waren die Invaginationen Geschichte.


    Ich drück die Daumen, dass Ihr bald rausfindet, wie Ihr Deinem Hund helfen könnt! Gute Besserung!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich warte auf den Anruf was das MRT sagt müsste eigentlich bald soweit sein.


    Hinten links der Stellreflex war inzwischen stark verzögert das war gestern Abend noch normal. Außerdem kaum gespür im hinteren Rückenbereich an den Nerven.

    Starke Schmerzen im Beckenbereich.

    Röntgen war nicht eindeutige am letzte Wirbel sah es „komisch“ aus. Könnte dort ein Hinweis sein, dass etwas aufs Rückenmark drückt aber da sollte das Mrt ja nun Aufschluss geben.


    Das warten macht mich wahnsinnig und gleichzeitig fressen einen die Kosten grade echt auf. Dieses Jahr bisher schon im 5 Stellungen Bereich und jetzt kommen mindestens nochmal 2500 Euro drauf.

    Aber natürlich ist die Hauptsache, dass ihm geholfen wird mein ♥️

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!