Hundesport und Corona (Entwicklung und Folgen)

  • Unser Laschet in NRW steht zwar mehr auf Torkel-Kurs (oder Fähnlein im Winde) so gefühlt, aber bis ich es eben gelesen habe, hätt ich auch absolut nicht damit gerechnet, dass es ausgrerechnet in Vereinen/Hundeschulen schnell gelockert wird. Aber wie gesagt, wir durften in den letzten Monaten nichts, das war ja nicht überall in Deutschland so

  • Ich rechne hier in Bayern realistisch auch mit Mai, bis wir wieder anfangen dürfen. Lass die virus Mutationen noch um sich greifen, dann wird es evtl. Juni/ Juli.


    Da nichts bleibt, außer geduldig warten, machen wir genau das.


    Lg

  • Ich bin stinkfaul seit Corona... |)


    Eigentlich wollte ich Rasta für die OBI-Stufe 3 auf Stand halten, damit wir sobald möglich, starten können. Aber ohne ab und zu Training mit anderen Leuten trainiere ich immer nur meine Lieblingsübungen, die sowieso klappen.


    Auch mit Tessia hinke ich hinterher. Von Agility hat sie noch relativ wenig Ahnung, weil ich einen Trainer bräuchte, um sie aufzubauen. Natürlich ganz zu schweigen davon, dass ich aktuell auf keinen Platz kann und keinen Garten habe, also gar nicht trainieren könnte, selbst wenn ich wollte. Auch im Obedience war Rasta in ihrem Alter viel weiter. Ach, und die BH hat sie natürlich auch noch nicht.


    Aber was soll's? Ich sehe das eigentlich ganz entspannt. Mir rennt ja nicht die Zeit davon. Üben wir halt wahnsinnig wichtige Tricks, die Hund fürs Leben braucht, wie Rückwärts einparken, Tür zumachen etc...

  • Ich muss sagen noch vor 3-4 Jahren hätte ich im Moment echt nen Rappel vor Genervtheit bekommen xD Da waren mir die Turniere und das Training soo wichtig.

    Heute? :ka: Dann halt net. Eine Auszeit vom C..Mist täglich an der Arbeit wäre zwar net aber dann geh ich mit Schatzi halt lang Gassi und mach daheim Hoopers :ka:


    Hauptsache ich bekomm meine Arbeitsstunden voll

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Fürs Obedience:

    Meine Trainerin ist keine Vereinstrainerin demnach durften wir meistens weiter trainieren. In der Gruppe seit Monaten nimma, aber wir haben bei den Kursen den Stundeninhalt vorab bekommen und jeder Teilnehmer bekommt Einzelzeit gestaffelt. Also ankommen, aufwärmen, auf den Platz, Einzeleinheit, runter vom Platz, Cool Down, heim.

    Das find ich ganz okay.


    Ansonsten hab ich ohnehin 2021 mit Einzelstunden durchgebucht statt Kursen.


    In der Rettungshundearbeit dürfen wir leider auch net trainieren.

    Aber ich bekomm Trainingsaufgaben von meinen Trainern. Also verbellen an verschiedenen Orten üben, Dummysuche. Gezogene Linien in und außer Sicht. Das passt ganz gut für uns aktuell.


    Meiner Motivation tut Corona eigentlich keinen Abbruch.

    Aber ich freu mich trotzdem auf Seminare und kleine Wettkämpfe sobalds wieder möglich ist. Die Einsatzprüfung ist ohnehin noch weit weg in der RH.

  • Ich habe mich auch total gefreut, dass wir in NRW endlich wieder ran dürfen. Jetzt grad kam aber von meiner Trainerin die Nachricht, dass Sie laut Gesundheitsamt nur Einzeltraining anbieten darf >.< heißt für mich, es wird keinen Unterschied machen ob die Hundeschulen geöffnet oder geschlossen sind loudly-crying-dog-faceloudly-crying-dog-faceloudly-crying-dog-faceloudly-crying-dog-face

  • Jetzt grad kam aber von meiner Trainerin die Nachricht, dass Sie laut Gesundheitsamt nur Einzeltraining anbieten darf. Heißt für mich, es wird keinen Unterschied machen ob die Hundeschulen geöffnet oder geschlossen sind

    du wolltest in einen Kurs, in dem die Hunde zusammen spielen? Wir haben gerade einen "Vereinswelpen", der sich nun reihum mit kompatiblen anderen Vereinshunden privat trifft. Vielleicht kann deine Trainerin da vermitteln? Sie wird ja vermutlich noch andere Menschen mit Anfragen zu "Sozialgruppen" (wie auch immer) haben, also zu kompatiblen Hundekontakten und kann das einschätzen. Verdient sie zwar nichts dran, aber vielleicht vermittelt/empfielt sie ja dennoch Kontakte :smile:. Wo in NRW wohnst du denn? Ich hätte hier 2 (bis 3, wobei Nr. 3 nicht spielt) sehr Junghund-kompatible Hunde. Enya und Peaches spielen auch noch mit anderen Junghunden (sind selbst 8 und 13 Monate), Joey ist mehr der nett-ignorant-Typ =)

  • Jetzt grad kam aber von meiner Trainerin die Nachricht, dass Sie laut Gesundheitsamt nur Einzeltraining anbieten darf. Heißt für mich, es wird keinen Unterschied machen ob die Hundeschulen geöffnet oder geschlossen sind

    du wolltest in einen Kurs, in dem die Hunde zusammen spielen? Wir haben gerade einen "Vereinswelpen", der sich nun reihum mit kompatiblen anderen Vereinshunden privat trifft. Vielleicht kann deine Trainerin da vermitteln? Sie wird ja vermutlich noch andere Menschen mit Anfragen zu "Sozialgruppen" (wie auch immer) haben, also zu kompatiblen Hundekontakten und kann das einschätzen. Verdient sie zwar nichts dran, aber vielleicht vermittelt/empfielt sie ja dennoch Kontakte :smile:. Wo in NRW wohnst du denn? Ich hätte hier 2 (bis 3, wobei Nr. 3 nicht spielt) sehr Junghund-kompatible Hunde. Enya und Peaches spielen auch noch mit anderen Junghunden (sind selbst 8 und 13 Monate), Joey ist mehr der nett-ignorant-Typ =)

    jein. ich kann nicht sagen, dass Lily zu wenig gute Hundekontakte hat. (Wobei ich nie etwas gegen neue habe. Ich komme aus dem Kölner Umland, Richtung Bergisches Land raus. Von wo kommst du denn?) Hier laufen einige nette Hunde rum, die zum teil auch mit ihr toben, zudem hat sie ja ihre beste Freundin, die Colliehündin. Was mir, neben dem gemeinsamen Training einfach so fehlt, ist, dass meine Trainerin von außen draufguckt. Ich habe an sich keine großen Probleme, außer dass Lily neuerdings Hunde, die auf uns zukommen, egal ob sie angeleint oder frei ist, anbellt. Aber es hat mir einfach immer geholfen wenn sie von außen draufguckt und mir sagt, wenn ich Lily körpersprachlich etwas anderes sage als meine Kommandos lauten oder oder. Und sie hat momentan so viele Anfragen von Problemhunden und ist so ausgebucht, dass ich denen nicht die wenigen Plätze wegnehmen möchte und eine Einzelstunde nehme, obwohl ich kein wirklich gravierendes Problem habe. Agility Einzeltraining ist halt auch nicht (da würde ihr neben den ganzen Problemhund-Einzelstunden einfach die Zeit für fehlen) und allein auf den Platz darf ich aus versicherungstechnischen Gründen nicht >.<

    Es ist einfach so super frustrierend >.< ich glaube noch mehr, weil ich doch tatsächlich der naiven Auffassung war, dass "Hundeschulen dürfen öffnen" auch die Gruppenstunden gemeint waren, wie eben im ersten Lockdown. Sookie ist dieses Jahr sieben geworden, noch kein Alter, aber ich bin echt unsicher, ob ich sie wieder "in den Sport" nehmen soll, wir sind mittlerweile ein knappes Jahr aus allem raus >.<

    Naja, wird auch wieder besser... hoffentlich xD

  • Ich verstehe dich da absolut! Ich hatte auch mehr gehofft und gefühlt kommt da grad nix an wirklich wieder erlaubtem Training und etwas draufschauen wär einfach nur toll (und nötig), im Sport in unserem Fall

    Richtung Bergisches Land raus. Von wo kommst du denn?

    Marienheide/Oberberg =), klingt nicht weit weg... Wenn du magst, schreib gerne eine PN :smile:. Mein Sheltie Peaches würde sich sicher freuen und ist ja im ähnlichen Alter! Und bellen kann sie auch :hust:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!