Welpen barf fertigmenü ?

  • ANZEIGE

    Guten Abend zusammen :)


    Folgendes: ich habe leider einen fehlkauf gemacht, was das barfen betrifft, das Futter scheint ein reiner Reinfall zu sein (pollux Hundefutter.de Junior starterpacket angeblich komplett..)

    Nun habe ich folgende Fragen an Personen die sich auch wirklich damit befassen!!

    Zu aller erst, ihre Meinung zu pollux Junior fertigmenü ist gefragt!


    Es geht um einen 4 Monate alten cane corso Welpen.

    Sprich es muss passend gebarft werden für einen großwachsende Hund!.


    Und zwar:

    Würde mich freuen wenn ihr mal auf die Seite


    https://feedandmeat.de/barf-pa…-welpenpaket?number=01907 geht. Dort gibt es das Welpen barf starterpacket. In der Beschreibung findet man nicht viel, jedoch sind ganz oben am Anfang Bilder vorhanden. Wenn man dort nach rechts wischt kommen die einzelnen Produkte mit Inhaltsangaben darauf verzeichnet ☺️!!


    Meine Frage jetzt: abgesehen von der Menge!


    Ist dies alles was benötig wird zum barfen ? Ich habe jetzt keine Kohlenhydrate verzeichnen können. Bitte korrigiert mich wenn ich etwas übersehen habe.


    Dazu ist für mich jetzt fraglich ob dies als Startpaket genügt ? Dort fehlen doch sicher Öle/ Mineralstoffe/ fleischknochenmehle, gemüße (abgesehen von Pansen als Vitamin Zufuhr) etc.


    Mich würde es freuen wenn jemand erfahrenes sich meldet der mit großen muskulösen Hunden bereits gearbeitet hat. Und mir dort weiterhelfen kann. Gerne auch per WhatsApp.


    Danke vorab. Und bitte falls es Tipps gibt fürs barfen oder eine Liste die man mir vorstellen möchte, habe ich nichts dagegen einzuwenden.


    Kein Meister ist vom Himmel gefallen! ;)

    Aber ich möchte einer werden!

    Nur das beste für mein cane corso !!


    Danke vorab !

  • Hab da grad mal grob geschaut.

    Habe keine Prozentzahl über die Aufteilung des jeweiligen Mixes gefunden.


    Halte generell nichts von Fertig-Barf und gewolftem.

  • ShaCo

    Doch die gibt es, wenn man sich die einzelnen Mixe separat aufruft.

    Was ich gesehen habe ist der Welpenmix zB einigermaßen okay, von gut aber doch was entfernt. Wobei ich jetzt nicht gerechnet habe, wieviel Knochenmehl dann im Hund landet zB.


    Chico.CCI

    Hatte dir ja im anderen Thread gestern schon geschrieben, dass es echt wenig Fertigmixe gibt , die einigermaßen passend sind.

    Und gerade bei nem großwerdenden Hund würd ich von Experimenten die Finger lassen.

    Wenn du barfen willst lass dir nen ordentlichen Plan erstellen und zwar nicht bei jmd der mal nen Wochenendkurs gemacht hat (einige Vetunis oder auf Ernährung spezialisierte TIerärzte bieten das an) oder füttere ein ordentliches Fertigfutter.

    Meine CC Hündin ist jetzt 3,5, wurde schon bei der Züchterin uA gebarft und ich habe das mit dem teilbarfen hier weitergeführt (hier gibt es mittlerweile morgens Trofu, abends frisch).

    Da war dann aber auch viel anlesen, viel nachfragen dabei und dann muss man natürlich noch individuell auf den Hund schauen.

  • ANZEIGE
  • Einem Hund mit Magen Darm Problemen würde ich niemals gewolftes Fleisch füttern. Die Keimbelastung ist dabei einfach viel höher. Das möchte ich dir noch zu bedenken geben. Meine Meinung ist auch, dass du mit einem guten Trocken- oder Nassfutter deutlich besser bedient bist. Nutze das erste Lebensjahr deines Hundes, um dich wirklich gründlich in Bedarfswerte etc. einzulesen und dann kannst du mit mehr Wissen und einem ausgewachsenen Hund einsteigen.

  • Danke für die Rückmeldungen.

    Ich bin nun zu dem Entschluss gekommen, mit dem barfen doch noch abzuwarten und mir professionelle Beratung rein zu holen.


    Zuletzt wollte ich mich bei euch erkundigen ob einer Erfahrungen mit belacando Junior Maxi hat ? Mir wurde es als Alternative empfohlen, da dass preis-leistungsverhältnis besser und die Mengen Vergabe geringer ist als von meinem jetzigen von vet concept Young pack maxi.


    Von Vet-Concept soll ich 620gr täglich verfüttern und vom belcando 510gr. Die Inhaltsstoffe von belcando sind echt okay meiner Meinung nach. Aber hätte gerne mehrere Meinungen :)


    Der wechsel ist auch erst für später geplant aber möchte mir vorher mal paar Meinungen rein holen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hier gibt es einen Trockenfutter Thread, wo du dich umhören kannst.

    Belcando ist gutes Mittelmaß, soweit ich weiß.

    Was auch immer du füttern willst, gibt ihm das mal 2-3 Wochen lang bevor du wieder wechselst. Der weiche Kot kann(!) auch einfach von der Umstellung kommen.

  • Erstmal ist es ja völlig egal ob da adult, Maxi junior, puppy oder für Regenbogeneinhörner draufsteht - die Werte müssen passen.

    Das Belcando würde ich persönlich rein von den Analysewerten nem 4 Monate alten Welpen nicht füttern.

    Das C:Ph Verhältnis wäre mir nicht gut genug im Wachstum und etwas mehr Protein dürfte es für mich auch haben.

    Zu den Inhaltsstoffen, ob es jetzt drei verschiedene KH-Quellen sein müssen mit dem anderen weiter unten gelisteten Zeug, naja.

    Bei Fertigfutter wird man aber immer Kompromisse eingehen müssen, das perfekte gibt es nicht und dann ist jeder Hund eben auch noch individuell. Nur weils für den einen super passt kann’s für den anderen völlig in die Hose gehen.

    Sonst guck mal hier, da kannst auch gerne nach Erfahrungen fragen oder um Vorschläge bitten Der Trockenfutter-Thread Teil 2

  • Elaia

    Danke fürs nachschauen.

    Und ja dem Punkt mit: Kompromisse muss man eingehen, kann ich zustimmen.


    Nur bei vet concept Junior pack Maxi sind Protein etc auch nicht gerade so die besten Werte.

    Ich suche schon verzweifelt nach einem angepassten Futter für cane corsos aber bis jetzt noch nicht gefunden wo man hätte rein schauen können was drin und gut ist

  • Das Futter braucht ja auch nicht an Cane Corso angepasst sein :pfeif:

    Letztendlich sollten die Werte stimmen, die Zutaten möglichst natürlich sein und der Hund es vertragen.

    Meine Yara (inzwischen 10 Monate) hat mit Josera Sensi Junior ein gutes Futter bekommen, es aber nicht vertragen. Mit dem Welpenfutter von Orijen und jetzt Acana kommt sie gut klar, auch wenn da nix von Husky oder aktiver Rasse oder so steht.


    Bei einem Cane Corso würde ich jetzt vielleicht nicht als erstes zu einem Futter für kleinbleibende Rassen greifen, aber sonst ist's auch nur ein Hund :klugscheisser:


    Der TF-Thread ist wirklich gut um sich schlau zu machen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!