Hundekot entfernen und entsorgen

  • ANZEIGE

    Hallo, ich habe eine vielleicht etwas seltsame Frage confounded-dog-face


    Mich würde interessieren wie ihr das mit den Hinterlassenschaften eurer Hunde unterwegs handhabt.


    Es klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich brauch einen Tip was ich mit dem aufgesammelten Hundekot machen soll, wenn ich ihn am Spaziergang nirgends entsorgen kann und ihn wieder nach Hause transportiere zum Entsorgen in der eigenen Mülltonne. Meine Hunde machen meistens am Beginn der Runde ihre Häufchen, dann sammel ich es mit dem Kotbeutel auf, und dann trag ich es den Rest des Spaziergangs mit mir herum. Das aufsammeln ist überhaupt kein Problem, aber was mach ich danach damit? Ich kann die gefüllten Beutel ja nicht in die Jackentasche stecken. Und in den Händen tragen ist auch mühsam, ich brauch die Hände frei für Leine, Leckerlis usw.


    Bei uns gibt es nirgends Behälter um den Hundekot zu entsorgen, bzw. wenn man irgendwo unterwegs ist sind ja auch nicht immer Entsorgungsbehälter vorhanden.


    Was damit machen, wie am besten zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit transportieren? thinking-dog-face

  • Ich binde das volle Säckchen an die Leine.

    Ok d. h. du knotest den Beutel an die Leine? Bei meinem kleineren Hund könnte das funktionieren, da bleibt vom Beutel noch genug übrig. Der größere macht natürlich größere Haufen grinning-dog-face da bleibt wahrscheinlich nicht genug vom Beutel übrig, um das noch mit der Leine zu verknoten. Muss mir wahrscheinlich noch größere Kotbeutel besorgen.

  • ANZEIGE
  • Als ich noch mehrere grössere Hunde hatte (Dalmatiner) sammelte ich die Kotsäckchen in einem etwas grösseren Plastiksack mit einem Henkel. Diesen hängte ich an mein Handgelenk, so dass er mich nicht behinderte beim Hantieren mit Leinen und Gutelis.

    Mit den heutigen Kleinhunden sind das aber nur noch geringe Mengen und ausserdem gibt es jetzt überall die sog. "Robi-Dogs", wo man die Beutel entsorgen kann. Vor 40 Jahren gab es das noch nicht. Ich war damals die einzige, die überhaupt den Hundekot einsammelte (und wurde dementsprechend blöd angemacht...).


    Wo wohnst Du denn, dass es bei Dir keine Hundekot-Behälter gibt?:???:

  • An die Leine binden machen hier viele.

    Ich lebe auch in einer mülleimerarmen Großstadt und hab dem Hund beigebracht in der Nähe der Mülleimer zu koten. Das hat mein Leben erleichtert ?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hier wird ebenfalls an die Leine geknotet. Es gibt ja auch XL-Kottüten oder so, bei denen eigentlich dann noch genügend Platz zum Binden sein müsste.

    Eine Freundin von mir hat aber so ne Art Behälter dafür, das wie ein Leckerlibeutel an die Hose gemacht werden kann. Da kann die Tüte dann rein und der Deckel geschlossen werden. Habe aber vergessen wie die Dinger heißen :lol:

  • Die erste Runde des Tages drehen wir auf einem Messeparkplatz mit viel Grün. Dort stehen viele Mülleimer, die auch regelmäßig geleert werden. Ansonsten mach ich es wie Morelka. Tüte in Tüte.

  • Als ich noch mehrere grössere Hunde hatte (Dalmatiner) sammelte ich die Kotsäckchen in einem etwas grösseren Plastiksack mit einem Henkel. Diesen hängte ich an mein Handgelenk, so dass er mich nicht behinderte beim Hantieren mit Leinen und Gutelis.

    Mit den heutigen Kleinhunden sind das aber nur noch geringe Mengen und ausserdem gibt es jetzt überall die sog. "Robi-Dogs", wo man die Beutel entsorgen kann. Vor 40 Jahren gab es das noch nicht. Ich war damals die einzige, die überhaupt den Hundekot einsammelte (und wurde dementsprechend blöd angemacht...).


    Wo wohnst Du denn, dass es bei Dir keine Hundekot-Behälter gibt?:???:

    Danke dir. Ich hab mir auch grad überlegt, noch eine extra Tasche mitzunehmen und die irgendwie am Gürtel festzumachen, dann sollte es nicht weiter stören.


    Ich wohne am Land, in unserem Dorf gibts keine Hundekotbehälter, und die meisten lassen die Hinterlassenschaften liegen. Ich muss sagen, ich gebe es nicht immer weg. Der Große geht meistens ins dichte Gebüsch, dort komm ich nicht mal rein. Aber seit einiger Zeit haben wir eine zweiten Hund, und der hat die Angewohnheit sich gern mitten auf den Weg zu setzen für sein Häufchen. Und das möchte ich dort nicht liegen lassen. Ich räume es mit einem Stöckchen auf die Seite, wenn wir in der Natur sind, oder sammel es eben auf. Ich hab auch schon fremde Hundehaufen weggeräumt, wenn sie mitten am Weg sind.


    In letzter Zeit gibt es aber bei uns mehr Hunde und zunehmend Beschwerden, und sowas fällt auf alle Hunde und Hundebesitzer zurück. Möchte es mir daher zur Gewohnheit machen, es mitzunehmen und zuhause zu entsorgen.

  • Ich knote es an den Rucksack oder die Tasche,...


    Wenn es mal ein Foto von mir und Hund gibt, hängt da immer irgendwo nen Kotbeutel, hier links an der Kameratasche :tropf:

    https://abload.de/img/_igp1819wip8n.jpg


    Ansonsten kann du dir auch einfach eine kleine Tupperdose mitnehmen, habe ich auch schon von manchen gehört. Die dann entweder wo dran hängen oder in die Jackentasche stopfen.


    Sowas gibt's sogar zu kaufen, google mal Dicky Bag. Aber dann kann man sich auch einfach irgendwo nen Leckerliebeutel dranhängen und das da reinmachen.


    Ganz selten, wenn ich eine Runde laufe und mal nix dabei habe, was 2-3x vorgekommen ist, habe ich es auch schon oben in einen Busch gehangen und auf dem Rückweg wieder eingesammelt.


    Wie gesagt meist baumelt's hier an irgendeiner Tasche. Hätte ich keine würde ich mir einen Behälter, Leckerliebeutel,... dafür besorgen, weil so direkt an der Jacke hätte ich es auch ungern und an der Leine würde mich nerven, die stopfe ich mir bei Freilauf auch in die Jackentasche.

  • Hier wird ebenfalls an die Leine geknotet. Es gibt ja auch XL-Kottüten oder so, bei denen eigentlich dann noch genügend Platz zum Binden sein müsste.

    Eine Freundin von mir hat aber so ne Art Behälter dafür, das wie ein Leckerlibeutel an die Hose gemacht werden kann. Da kann die Tüte dann rein und der Deckel geschlossen werden. Habe aber vergessen wie die Dinger heißen :lol:

    Danke, an sowas in der Art hatte ich schon gedacht. Werd mal schauen ob ich das finden kann, und die XL Kottüten werd ich mir auch besorgen :-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!