Dicker Bauch

  • ANZEIGE

    Emma, fast 14 Jahre, hatte in der letzten Woche ein Vestibuläres Syndrom, von dem sie sich in D-Zugtempo erholt hat. Nun fällt mir auf, dass sie viel säuft und einen dicken Bauch bekommt .

  • Das gehört tierärztlich angeschaut - mit dem VS hat das eher nichts zu tun.

    Ist sie kastriert oder intakt? wenn letzteres, wann war die letzte Läufigkeit? Wenn letztere um die 6 Wochen her ist, könnte auch eine Gebärmuttervereiterung im Raum stehen, das wäre ein Notfall.


    Das kann aber auch alles mögliche andere sein - ich zähl jetzt nichts auf, um Dich nicht verrückt zu machen.

    Wenn sie soweit stabil ist grad vom Allgemeinzustand her, geh gleich morgen zum TA.

    Wenn irgendwas "komisch" wird, halte Rücksprache mit einer Tierklinik, auch nachts.

  • ANZEIGE
  • Danke fürs Rufen :smile:


    Das Problem beim Vestibularsyndrom ist einerseits, dass nicht zu 100% geklärt ist, woher es stammt. Es ist letztlich eine Art Ausschlussdiagnose, aber eine mit sehr vielen Anhaltspunkten.


    Da Durchblutungsstörungen als eine Ursache angesehen werden, ist gute Flüssigkeitsaufnahme im Rahmen vorteilhaft. Aber Saufen bis der Bauch aufquillt - oder heftige Wassereinlagerungen, da lese ich nicht genau raus, was hier gemeint ist, sind definitiv besorgniserregend. Ich wäre mit Hund auf dem Weg zum Tierarzt und würde das Herz untersuchen, ggf. den Bauchraum schallen und ein Blutbild machen lassen. Das gehört nicht zum Vestibularsyndrom.


    Was ist denn im Rahmen des Vestibularsyndroms untersucht worden? Gibts bekannte Vorerkrankungen (Leber, Nieren, Schilddrüse, Herz)?

  • Geh morgen zum Tierarzt, und falls ihr Allgemeinbefinden sich verändert sofort in die Klinik bitte.

    Das kann alles mögliche sein, von Tumor bis Nierenversagen oder auch was harmloses (drück euch die Daumen dass es das ist!) hat aber mit einem Vestibulären Syndrom eher nichts mehr direkt zu tun. Bekommt sie denn Cortison?

    Freija mit Ila und Ijuri

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Emma ist kastriert seit vielen Jahren. Sie ist ja fast 14. Ja, sie hat Cortison bekommen. Der dicke Bauch ist inzwischen zurückgegangen, aber jeden 2. Tag pieselt sie mir nachts ins Zimmer, auch wenn ich sieczusärtlich nachts heraus lasse...

  • Ich würde damit so schnell wie möglich zum TA gehen. Oder zumindest dort anrufen und nachfragen, dann können die dir auch gleich sagen, was du eventuell mitbringen sollst (ich denke da an Urinprobe z.B.). Es könnte eine Nebenwirkung des Kortisons sein, aber auch dann muss geschaut werden, ob man es einfach aussitzen kann oder ob da was getan werden muss.

    Liebe Grüße

    Selkie

  • Warst du denn heute mit ihr zum untersuchen Maarit ?

    Wenn ja, was hat der TA denn gesagt?


    Das viele pinkeln kann gut vom Cortison kommen, sollte aber trotzdem unbedingt abgeklärt werden. Nicht dass es doch was anderes ist, und man es nicht behandelt.

    Freija mit Ila und Ijuri

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!