Wie schwarze Krallen schneiden?

  • ANZEIGE

    Langsam steht bei unserer Hundedame das erste Krallenschneiden an.
    Nach welchem Kriterium schneidet man aber schwarze Krallen, bei denen man nicht sieht, bis wohin noch "Leben" ist?

  • Ich trau mich da gar nicht dran und bin dafür zur TÄ gegangen

    Und selbst der ist es passiert, dass sie bei einer Kralle ins Leben geschnitten hat.

    Kaum Zuhause, haben wir bemerkt, dass der Verband völlig durchgeblutet war. Also mit Vollgas zurück in die Praxis, neuer Verband.

    Wir mussten dann noch ein weiteres Mal hin, es fing immer wieder an zu bluten. Erst, nachdem es verödet worden ist, war Ruhe.

    Also entweder wirklich nur die Spitzen abzwacken oder evtl mit einem Krallenschleifer arbeiten.

    Man kommt evtl sehr schnell ins Leben.

  • ANZEIGE
  • Ich kappe die Spitzen ein ganz kleines bisschen ab und der Rest wird mit dem Krallenschleifer bearbeitet.


    Wobei ich eigentlich mittlerweile nur noch schleife. Wenn man das regelmäßig macht und dran bleibt, muss man nicht mehr schneiden.

  • Je nachdem wie dick und fest die Krallen sind ist das Knipsen mit der Zange auch super unangenehm für den Hund, weil man die Kralle quetscht...


    Hier wird auch gedremelt, einmal pro Woche und gut ist.

    Wenn man abknipst müsste man die Kanten ja auch mit der Feile glätten...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich schleife ebenfalls, liegt aber daran, dass der Hund Krallen wie kleine Äste hat, da komm ich mit den ganzen Zangen etc nicht durch, ohne zu quetschen.


    Ich hab mir einen ordentlichen Nagelfräser gegönnt und seitdem sind wir ruckzuck fertig

  • Da die Schleifer hier bei Madame sehr schlecht ankommen, wird mit einer normalen Krallenzange in kleinen Stückchen geschnitten.

    Auch schneide ich nie die ganze Kralle in einem Schnitt - also Kralle durch die Zange stecken und abdrücken - sondern jede Kralle in drei Teilschritten (Spitze und beide Seiten nacheinander).

  • Wie oft muss man eigentlich schneiden/ fräsen?
    Die Wilma ist jetzt knapp was über 7 Monate alt, und wir mussten bisher nicht schneiden.
    Nun ist sie aufgrund OP bewegungseingeschränkt, und die Krallen wachsen wie blöd.
    Nutzen die sich sonst auch runter, wenn die Hunde viel laufen, so dass man evtl. gar nicht schneiden muss?
    so wie bei uns bisher.

  • Ich hab bei meinen beiden Alten bis zum 6., 7. Lebensjahr überhaupt nie die Krallen gekürzt, sondern immer nur kontrolliert.

    Wenn der Hund sich die Krallen gleichmäßig abnutzt, brauchst du gar nicht schneiden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!