Welpe stubenrein bekommen und wie lange warten ?

  • ANZEIGE

    Hey Leute,


    Zu uns ist nun eine kleine Mops Dame im alter von 12 Wochen gezogen. Natürlich ist sie noch nicht stubenrein, nur leider fehlt mir hier irgendwie die Kompetenz. Ich gehe mit ihr regelmäßig raus wie es empfohlen wird, also alle 2 Stunden und direkt nach essen, schlafen, spielen etc., aber leider macht sie nicht draußen. Habe schon sehr viele Sachen probiert wie l, draußen warten bis es passiert oder auf Anzeichen in der Wohnung warten und dann ganz schnell raus. Ich bin mir eigentlich auch relativ sicher, dass sie da zu den Zeiten auch muss, da sobald wir zuhause sind, alles abgeschnüffelt und sich ein platz gesucht wird (bevor es passiert nehme ich sie und gehe raus). Leider klappt alles nicht und es wird nur in der Wohnung gemacht. Habt ihr eventuell tipps was ich machen könnte ?


    Draußen mit ihr warten bis es passiert bringt nichts, sie setzt sich einfach nur hin und macht nichts.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Draußen mit ihr warten bis es passiert bringt nichts, sie setzt sich einfach nur hin und macht nichts.

    Na, wenn sie nichts macht dann wartest Du ja nicht, bis was passiert. Ich war in den ersten Tagen oft einfach 2h am Stück mit Welpi im Garten, irgendwann machen sie schon. Kennt sie es denn, in einer ähnlichen Umgebung wie bei euch draußen zu sein? Falls nein, dauert es länger. Und durfte sie da wo sie herkommt drin machen (auf ein WElpenpad oder so)? Falls ja dauert es auch länger.


    Nur Geduld. Das ist alles normal, meiner ist jetzt mit 19 Wochen langsam soweit, dass er zuverlässig stubenrein ist. Und er kannte es von der Züchterin, draußen aufs Klo zu gehen und hatte draußen nie Angst, also eigentlich schon optimale Bedingungen.

  • Ist sie bei Draußen Löseversuchen an der Leine? Das kommt ja teilweise erschwerend hinzu: Einerseits noch nicht gelernt, draußen zu pinkeln, andererseits noch nicht gelernt, sich an der Leine zu lösen.

    Wenn es ein autosicheres Stück Pinkelfläche gibt: Hund ableinen.


    Wenn sie voll geimpft ist, isses auch nicht mehr so so ein Thema Flächen zu nutzen, die von vielen Hunden frequentiert werden. Also zum lösen lassen, nicht zum "Mit jedem spielen".


    Mein erster Welpe war bis 12 Wochen nicht begeistert von der Draußen Welt.

    Bis ich sie einfach auf ne Herbstblätterwiese setzte und mal machen lies. Ohne Leine. Blätter werfen, rumrüsseln und fetzen war so toll, dass danach rausgehen kein Thema mehr war. Und draußen lösen, für 2, 3 Tage noch nur auf der Blätterwiese, auch nicht mehr.


    An der Leine lösen lernen kam etwas später, als draußen pinkeln ging und draußen überhaupt lustig war.

    Der Haflingerkarljunior - Galgo Español. Das Galgöchen - Galgöchen Español. Die Rakete - Whippet


    Die Prägehunde: Chow Chow - Schäfer, der AmStaff mit der Prise GoldenRetriever, der GalgoXPodenco, die Yorkshireterriers, der Bodeguero Andaluz, die Whippets und der PragerRattlerDackelChihuahua.

  • ANZEIGE
  • Ich hab unbewusst, immer "mach Pipi" gesagt, wenn er draußen machen sollte und mittlerweile ist es halt wirklich mega praktisch. Wir gehen abends nochmal kurz in den Garten zum lösen. "Mach Pipi" Hundi macht. Ich hab es halt eher unterbewusst gemacht, als bewusst - aber im nachhinein betrachtet war es ganz praktisch. Nur als kleiner zusätzlicher Tipp, falls es denn klappt. Ansonsten hab ich anfangs auch immer recht lang gewartet und direkt belohnt, wenn er draußen gemacht hat.

    LG

    Nickel mit Milo (*19.03.2020)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Falls du die Möglichkeit hast würde ich eine kleine Wiese suchen, wo es wenig Ablenkung gibt. Am besten auch nicht weit weg vom Haus.

    Hat sie ein Ort draußen wo sie denn schonmal ihr Geschäft erledigt hat? Falls ja würde ich immer dahin gehen, so weiß sie, dass das "ihr" Platz ist.

    So klappt es zumindest bei meiner kleinen am besten. Natürlich macht sie noch das ein oder andere Mal im Haus, dass kann man leider nicht ganz verhindern..

  • Draußen mit ihr warten bis es passiert bringt nichts, sie setzt sich einfach nur hin und macht nichts.

    Na, wenn sie nichts macht dann wartest Du ja nicht, bis was passiert. Ich war in den ersten Tagen oft einfach 2h am Stück mit Welpi im Garten, irgendwann machen sie schon. Kennt sie es denn, in einer ähnlichen Umgebung wie bei euch draußen zu sein? Falls nein, dauert es länger. Und durfte sie da wo sie herkommt drin machen (auf ein WElpenpad oder so)? Falls ja dauert es auch länger.


    Nur Geduld. Das ist alles normal, meiner ist jetzt mit 19 Wochen langsam soweit, dass er zuverlässig stubenrein ist. Und er kannte es von der Züchterin, draußen aufs Klo zu gehen und hatte draußen nie Angst, also eigentlich schon optimale Bedingungen.

    Kann ich nur unterschreiben. Meine hatte auch nicht die Ruhe und Entspannung sich draußen zu lösen. Ich bin auch hingegangen und habe mich einfach an die Lösestelle gesetzt und habe gewartet, habe sie in Ruhe gucken lassen und mit der Zeit kam das ganz von alleine. Am Anfang habe ich teilweise auch fast eine Stunde da gesessen, das hat sich aber schnell relativiert. Mittlerweile ist sie 14 Wochen alt (habe sie mit 8 1/2 Wochen bekommen) und macht sofort, wenn wir an ihre Lösestelle kommen.

  • Hey Leute,


    Wir haben es heute nochmal versucht und die kleine hat nach 3h draußen gerade mal ein häufchen gelegt, haben uns natürlich total gefreut, aber danach kam nichts mehr. Ich habe keine Ahnung wie lange sie das aushalten kann mit ihrer Blase, aber irgendwie bedrückt mich das schon, wenn ich höre das manche meinen, sie sind eine Stunde draußen gewesen und dann sollte es irgendwann passieren.

  • Hey Leute,


    Wir haben es heute nochmal versucht und die kleine hat nach 3h draußen gerade mal ein häufchen gelegt, haben uns natürlich total gefreut, aber danach kam nichts mehr. Ich habe keine Ahnung wie lange sie das aushalten kann mit ihrer Blase, aber irgendwie bedrückt mich das schon, wenn ich höre das manche meinen, sie sind eine Stunde draußen gewesen und dann sollte es irgendwann passieren.

    Und drin hat sie dann wieder gepinkelt?

  • Wie lange ist der Hund denn schon bei euch?


    Solange sie sich draussen nicht sicher fühlt, wird sie sich dort auch nicht lösen. Ihr seid ihr fremd, die Umgebung ist ihr fremd, wie soll sie sich da entspannen?

    Geduld, Geduld und nochmals Geduld!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!