Unser Erster Hund

  • ANZEIGE

    Hi,

    Ich bin neu in diesem Forum und bin erst 16. Ich komme aus Oberhausen. Wir wollen uns unseren ersten Hund anschaffen, dies soll aber erst in 1-2 Jahren geschehen, weil wir noch die passende Rasse finden müssen und uns mit dieser auseinandersetzen wollen. Mein Vater hat ein bisschen Erfahrung mit deutschen Schäferhunden, da er als er klein einen hatte. Also wir sind für jede Rasse offen. Wir haben ein Haus und einen großen Garten. Da meine Mutter nicht mehr arbeitet, wäre der Hund nie allein. Nur mal im Voraus alle aus meiner Familie wollen einen Hund. Wir würden mit dem Hund einen Hundesportverein beitreten, da dieser ganz in der Nähe ist. Eine Hundeschule würden wir auch besuchen. Also ich und mein Vater sind abends meist am Kanal joggen. Es könnte ein Hund aus dem Tierheim sein, sollte uns doch lieber ein Welpe zuspreche, würde er oder sie natürlich von einem vdh Züchter dabei sein.

    Also im großen und ganzen würde der Hund bei uns viel Bewegung und verschiedene Aktivitäten bekommen.

    Welche Rasse würdet ihr empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jannick

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ok das klingt alles ganz enthusiastisch und engagiert aber noch sehr unstrukturiert.


    Was genau wünscht ihr euch denn von eurem zukünftigem Hund?


    Wer wird die Hauptbezugsperson und wird demzufolge die Hundeschule und den Hundesportverein besuchen?


    Welcher Hundesport soll es denn werden? Man kann ja nicht alles mit jeder Rasse machen.


    Was heisst bei euch viel Bewegung? Bei einigen sind das 10km Joggen 2x die Woche bei anderen 20km am Tag und wieder andere finden 10km spazierengehen am Tag echt viel. Ersteres und auch letzteres schafft jeder normale gesunde Hund ohne Schweißfüße zu bekommen (auch jeder Chihuahua).

  • Also erstmal danke für die antwort. Die bezugsperson wäre meine mutter sie würde gerne agility machen. Und mein vater und ich sind jeden 2 tag 1h30 min joggen.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal: Mega, dass ihr euch vorher informieren wollt! Echt super, tun leider die wenigsten!:bindafür:


    Hmmm... Es sind tatsächlich etwas wenig Infos, um euch konkret was zu raten.

    Das sportliche Pensum und auch Agility können die meisten Rassen vom Chihuahua bis zum Großpudel mitmachen ;)


    Habt ihr eine Größen-/Gewichtsvorstellung?

    Wie siehts mit der gewünschten Felllänge aus?

    Bekommt ihr viel Besuch?

    Wollt ihr auf Hundewiesen gehen bzw. viel mit anderen Hundehaltern unterwegs sein?

    Wollt ihr regelmäßig in den Urlaub fahren?

    Muss/Müsste der Hund regelmäßig fremdbetreut werden?

    Soll der Hund immer überall ableinbar sein (Stichwörter Jagdtrieb und will to pleas (wtp))?

  • Der hund wäre nie alleine meine mutter hat aufgehört zu arbieten. Felllänge sollte mittel bis lange sein. Die größe halt ein mittel bis große. Urlaub fahren eher selten, wenn dann england um verwandte zu besuchen dort würden wir auch mir nehemen. Wir haben in unsere nachbarschaft mehrere hundehalter. 2 sind ganz gutt mit uns befreundet.haben jeweils einen cane corso welpen und einen 5 jahre alten malinois mix. Besuch würde ich sagen nur meine Großeltern jede woche, aber sonst viellicht 2-3 mal im jahr wenn überhaupt.

  • Der hund wäre nie alleine meine mutter hat aufgehört zu arbieten.

    Gut. Nur als kleine Anmerkung, weil man sowas gerne vergisst:

    Auch wenn theoretisch immer jemand da ist, muss der Hund trotzdem lernen, alleine zu bleiben. Was wäre z.b., wenn deine Mutter ins Krankenhaus muss? Gäbe es dann jemanden, der auf den Hund aufpasst, wenn er nicht alleine bleiben kann?

    Und ist sie wirklich die ganze Zeit zu Hause, wenn dein Vater und du nicht da seid? Oder geht sie mal einkaufen, zum Friseur, trifft Freunde,...?

    Wenn der Hund alleine bleiben kann, ist das natürlich alles (bis auf die Sache mit dem Krankenhaus) kein Grund für eine Fremdbetreuung. Aber über solche Sachen sollte man sich einfach im Vorfeld einen oder zwei Gedanken machen. =)

    Besuch würde ich sagen nur meine Großeltern jede woche, aber sonst viellicht 2-3 mal im jahr wenn überhaupt.

    Okay... Sei mir bitte nicht böse, wenn ich hier so nachhake, aber ich kann mir schlecht vorstellen, dass ein 16-Jähriger nie Besuch von Freunden bekommt...? Oder dass deine Eltern nie Besuch bekommen? Kann natürlich sein, wäre aber einfach ungewöhnlich, weswegen ich noch mal nachfrage. ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!