Bald zieht ein Hund ein! Der Wartezeit-Thread Teil 3

  • ANZEIGE

    Und da gibbet kein Foto? :face_screaming_in_fear:



    Update meinerseits : Die Äugeleins sind inzwischen bei allen geöffnet. :smiling_face_with_hearts:

    Und die kleinen Wurmeleins, äh Meeries dürften zusammen mit Mutti die Terrasse erkunden. :D


    Ist das erste Mal dass ich wirklich die Entwicklung so mit bekomme, echt interessant das Ganze :D


    Aber ich hab nie nen Plan wer wer ist ^^

  • Wenn die äußeren Umstände jetzt schon stimmen- mach, was das Herz sagt. :nicken:

    Ich bereue es bis heute, keinen Welpen aus dem letzten Wurf der Züchterin genommen zu haben (ironischerweise würden die Umstände nämlich plötzlich doch passen).

    Nein, ich bleibe bei meinem Plan mit dem Zwerg. Nicht immer solche Gespinnste :woozy_face:


    Ich werde nur ganz lieb anfragen, ob die Züchterin aus diesem Wurf eine Hündin behalten möchte/wird :relieved_face:

  • Landlue Ich kann dich schon verstehen. Manchmal hat man seine Pläne aber ja auch aus einem bestimmten Grund gemacht. Ihr schafft euch eure Hunde ja nicht unüberlegt an, sondern macht euch viele Gedanken.

    Ich erinnere mich gut an die Rassewahl von Krümel21 (ich hoffe, das ist in Ordnung, dass ich dich hier zitiere) : da wurde ja für einen Toller entschieden und dann auch nochmal kurzzeitig überlegt, ob es nicht doch wieder ein Golden oder vielleicht auch die andere Traumrasse, ein Aussie werden soll. Letztendlich blieb sie bei der Entscheidung Toller-und jetzt schau dir an, wie viel Glück sie mit dieser Entscheidung hat.

    Letztendlich können wir dir die Entscheidung natürlich aber nicht abnehmen. Aber das sollen wir ja auch gar nicht, wenn ich das richtig verstehe.

  • ANZEIGE
  • Ich erinnere mich gut an die Rassewahl von Krümel21 (ich hoffe, das ist in Ordnung, dass ich dich hier zitiere) : da wurde ja für einen Toller entschieden und dann auch nochmal kurzzeitig überlegt, ob es nicht doch wieder ein Golden oder vielleicht auch die andere Traumrasse, ein Aussie werden soll. Letztendlich blieb sie bei der Entscheidung Toller-und jetzt schau dir an, wie viel Glück sie mit dieser Entscheidung hat.

    Natürlich ist das in Ordnung. =)


    Ja ich war in einer sehr ähnlichen Situation und die Entscheidung ist mir damals auch wirklich nicht leicht gefallen (über Jahre hinweg gab es da ja ein ewiges hin- und her). Letztendlich habe ich mir nochmal bewusst gemacht, warum ich eigentlich einen Toller wollte, die Vor- und Nachteile der beiden Rassen gegenüber gestellt, mich dann ganz bewusst und endgültig für den Toller entschieden und die Entscheidung auch kein einziges Mal bereut.


    Mich hat es aber auch beruhigt zu wissen, dass die Züchterin eine Nachzucht aus dem Wurf (der für mich beim Golden in Frage gekommen wäre) behalten hat. :D


    Mein nächster Hund wird dann aller Wahrscheinlichkeit nach aber wieder ein Golden. :smile:

  • Landlue Ich kann dich schon verstehen. Manchmal hat man seine Pläne aber ja auch aus einem bestimmten Grund gemacht. Ihr schafft euch eure Hunde ja nicht unüberlegt an, sondern macht euch viele Gedanken.

    Ich erinnere mich gut an die Rassewahl von Krümel21 (ich hoffe, das ist in Ordnung, dass ich dich hier zitiere) : da wurde ja für einen Toller entschieden und dann auch nochmal kurzzeitig überlegt, ob es nicht doch wieder ein Golden oder vielleicht auch die andere Traumrasse, ein Aussie werden soll. Letztendlich blieb sie bei der Entscheidung Toller-und jetzt schau dir an, wie viel Glück sie mit dieser Entscheidung hat.

    Letztendlich können wir dir die Entscheidung natürlich aber nicht abnehmen. Aber das sollen wir ja auch gar nicht, wenn ich das richtig verstehe.

    Ja, ein Hund ist immer eine riesen Entscheidung, wir sind da schon seit 3 Jahren dran. Umstände, Bedenken, Rassesuche. Was können wir leisten, was wollen wir leisten? Was bringen die beiden Stinker hier schon mit? Jule war so kurzfristig, eine Bauchentscheidung die Gott sei Dank toll ausgegangen ist (wenn ich mir einen Hund backen könnte, würde ich Jule nochmal haben wollen). Aber dieses Mal möchte vor Allem ich einen Hund aus dem FCI, mit Ahnentafel und allem Pi Pa Po. Von Welpe an. Zum Selbst vermurksen :winking_face_with_tongue:


    Ein dritter Großhund ist auch eine ganz andere Nummer derzeit. Der nächste wird erst nach dem Tod der beiden jetzigen hier wieder einziehen. Damals haben wir eben auch den Fehler gemacht, Jule zu nehmen, obwohl die beiden nicht mal ein Jahr auseinander sind. Was im Alter neben Rücksicht auch finanziell eine Belastung sein kann.


    Und ein bisschen Muffensausen nach all dem Planen gehört glaube ich dazu :relieved_face:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielleicht sollte ich es hier auch kurz erwähnen :smiling_face_with_hearts:


    Bei einem "nur mal gucken" habe ich mich verliebt und daher wird es dieses Jahr doch noch etwas mit dem Nachwuchs :smiling_face_with_heart_eyes:


    Der Kleine kommt aus Schweden und darf daher erst mit 15 Wochen einreisen. Ende Juni wird abgeholt.


    e818a74e021942e2.jpg


    Somit gehöre ich wieder zu den glücklich und hibbelig wartenden :star_struck:

  • Wir dürfen am Sonntag endlich unseren Welpen abholen und sind schon ganz gespannt. Mir stellt sich jetzt die Frage ob wir die Hunde Haftpflicht am Besten schon abschließen bevor wir ihn abholen fahren oder ist es besser zu warten, weil wir die ChipNummer etc. erst dort erfahren und es dann kurz nach der Ankunft zu machen?


    Danke schonmal für eure Erfahrungen :smiling_face_with_halo:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!