Lachsöl zum Futter grundsätzlich gut?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.390 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von flying-paws.

  • ANZEIGE

    Moin Fellnasenbesitzer :)

    Der letzte Post ist ja nun schon wieder einige Monate her... kurzes Update: Simba hat sich super entwickelt und ist mit seinen nun knapp 13 Monaten 72cm groß und 40kg schwer.


    Seit ca. Dezember 2019 bekommt er das Markus-Mühle NaturNah Hundefutter. Er nimmt es hervorragend an, ihm scheint es zu schmecken und vertragen tut er es auch gut.


    Nun zur Frage: seit ich ihn habe, bekommt er als Nahrungsergänzung Lachsöl mit ins Futter. Das hat auch durchaus Sinn gemacht, denn in den Futtersorten davor war keines enthalten - im NaturNah aber schon. Macht es dennoch Sinn, das Futter mit Lachsöl zu ergänzen? Oder macht es keinen Sinn? Oder ist es sogar gesundheitsschädlich, weil es evtl. überdosiert sein könnte?


    Noch kurz abseits vom Thema: macht es Sinn, ihm jetzt schon Grünlippmuschelpulver für die Gelenke zu geben? Oder gibt es da sogar sinnvollere Alternativen?


    Grüße :)

    Meine Hundis:

    Damon | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 18.12.2009 T 24.06.2019

    Simba | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 24.06.2019

    Drago | Schwarzer Deutscher Schäferhund | rüde | WT 19.03.2020

  • Ich halte es nicht für sinnvoll, ein gutes Fertigfutter noch mit Lachsöl zu ergänzen - wozu auch? Ich bin sowieso von Lachsöl ganz weg. Das ist mir einfach zu stark belastet mit diversen Schadstoffen. Wenn im FeFu was drin ist, ok (füttere auch Markus Mühle), aber sicher nicht noch extra.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Lachs ist eins der giftiges Lebensmittel ... auch für Menschen. Damit würde ich meinen Hund nicht belasten.


    Was hat er denn mit den Knochen, dass er einen Zusatz wie Grünlipp bekommen muss? Würde ich gut abwägen, ob man die Schilddrüse bei einem so jungen Hund damit "ärgern" möchte ...

  • ANZEIGE
  • Krass, das mit dem Lachsöl höre ich so zum ersten mal.

    Bisher habe ich immer nur gehört, wie gut das für Hunde und besonders deren Fell und Haut ist.


    Was hat er denn mit den Knochen, dass er einen Zusatz wie Grünlipp bekommen muss? Würde ich gut abwägen, ob man die Schilddrüse bei einem so jungen Hund damit "ärgern" möchte ...

    Gar nichts. War nur die Frage zur Prävention.

    Meine Hundis:

    Damon | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 18.12.2009 T 24.06.2019

    Simba | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 24.06.2019

    Drago | Schwarzer Deutscher Schäferhund | rüde | WT 19.03.2020

  • Lachs ist eins der giftiges Lebensmittel ... auch für Menschen. Damit würde ich meinen Hund nicht belasten.

    Ich kann aber auch beim besten Willen nichts negatives über Lachsöl finden - außer die Nebenwirkungen bei Überdosierung. Und diese halten sich echt in Grenzen und treffen bei uns absolut nicht zu.

    Habt ihr ne' Quelle zum Nachlesen, in wie fern Lachsöl gefährlich oder sogar giftig ist?


    Solange das Öl naturbelassen, kalt- und direktgepresst ist, spricht da laut diversen Internetseiten nichts gegen, sondern eher eine ganze Menge dafür.

    Meine Hundis:

    Damon | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 18.12.2009 T 24.06.2019

    Simba | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 24.06.2019

    Drago | Schwarzer Deutscher Schäferhund | rüde | WT 19.03.2020

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Okay, ich hab jetzt doch mal recherchiert. Und wenn ich es richtig vertsanden habe, geht es um die Zuchtlachse. diese würden Antiobiotika enthalten: https://www.focus.de/gesundhei…deutschen_id_9422002.html


    https://www.maennersache.de/la…mittel-der-welt-5720.html


    Darauf sollte halt geachtet werden. Es gibt Lachsöl / Fischöl, welches ohne Schadstoffe oder Schwermetalle usw behaftet ist (gibt auch Zertifikate auf Anfrage zb. bei properdog oder auch bei barfkultur)

  • Okay, ich hab jetzt doch mal recherchiert. Und wenn ich es richtig vertsanden habe, geht es um die Zuchtlachse. diese würden Antiobiotika enthalten: https://www.focus.de/gesundhei…deutschen_id_9422002.html


    https://www.maennersache.de/la…mittel-der-welt-5720.html


    Darauf sollte halt geachtet werden. Es gibt Lachsöl / Fischöl, welches ohne Schadstoffe oder Schwermetalle usw behaftet ist (gibt auch Zertifikate auf Anfrage zb. bei properdog oder auch bei barfkultur)

    Das dachte ich mir schon. Darauf habe ich beim Lachsöl-Kauf schon immer geachtet. Für mich hat sich das nur so nach "grundsätzlich" angehört und das kann ich nicht nachvollziehen, wenn das Öl gut ist, fördert es den Hund vielen Bereichen.


    Und beim recherchieren muss ich gestehen, dass ich da ausschließlich nach dem Öl gesucht habe und nicht den Lachs an sich.

    Meine Hundis:

    Damon | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 18.12.2009 T 24.06.2019

    Simba | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 24.06.2019

    Drago | Schwarzer Deutscher Schäferhund | rüde | WT 19.03.2020

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!