Morgens teilweise Schleim im Stuhl

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    wir haben einen 14 Wochen alten Mops. Vor 3 Tagen hat er morgens Durchfall gehabt. Er hat innerhalb von 2-3 Stunden bestimmt 6-7x sein Geschäft gemacht. Mittags haben wir ihm Schonkost gekocht (Möhren und Kartoffeln gekocht und pürriert und etwas gekochtes Hähnchen untergemischt). Ab dem Nachmittag hatte er wieder normalen Stuhlgang. Am nächsten Morgen hatte er dann zuerst normalen Stuhlgang, dann kam anschließend etwas breiiger Kot mit wenig Schleim. Ab dem Mittag dann wieder ganz normaler, fester Kot.

    Heute Nacht hatte er auch ganz normalen Stuhlgang, also eine ganz normale Wurst. Heute morgen hatte er dann wieder leicht breiigen Stuhlgang mit Schleim.


    Es ist also bei ihm seit 3 Tagen so, dass er morgens immer etwas "dünneren Stuhl mit Schleim" hat und den restlichen Tag alles in Ordnung ist.


    Woran könnte es liegen? Werde aufjeden Fall heute Mittag auch mal den TA anrufen.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Könnten Giardien sein, hört sich jedenfalls so an. Ich würde ne Kotprobe beim Tierarzt auf Giardien und Würmer untersuchen lassen. Ganz wichtig! Drei Tage Sammelkotprobe, NICHT nur von einem Haufen.

    Das mir der Hund das liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

    Aivy , Border Collie, *17.02.2019

    Baileys, Border Collie, * 08.09.2020


    Meine Seelenhunde für immer im Herzen und unvergessen.

    Chesta, Border Collie 07.03.2006 - 17.01.2019

    Luca, Spanische Schönheit, *02.09.2004 - 06.02.2021

  • Schleim im Kot ist in der Regel Darmschleimhaut.

    Warum die sich ablöst kann verschiedene Ursachen haben. Gerade wenn dein Hund derzeit Durchfall hat, kann das gut daher kommen.


    Den Durchfall solltest du allerdings abklären lassen.


    Sind keine Parasiten schuld, kann es von ner normalen Magendarm-"grippe", über Futtermittelunverträglichkeit, bis hin zu Spritzmittelvergiftung alles sein.

    Da hilft dann nur Schleimhautschutz, wie zb Heilerde. Außerdem sollte man die Schleimhaut unterstützen mit Ähnlichen Präperaten.

  • ANZEIGE
  • Habe heute mit dem TA telefoniert. Soll ihr morgen erstmal eine einmalige Stuhlproben vorbei bringen.

    Seit heute Vormittag ist der Stuhl auch „normal“.

  • So,


    die Stuhlprobe wurde positiv auf Giardien getestet. Er bekommt ab heute Abend Medikamente dagegen.


    Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann und evtl ein paar Tipps geben? Habe gerade erstmal Möhren gekocht und pürriert. Das würde ich ihm heute Abend zusammen mit hüttenkäse geben. Weil man ja mMn auf Kohlehydratearme Ernährung achten soll.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde die nächsten Wochen nicht in Gebieten gehen wo sich stets viele Hunde aufhalten.

    Den Kot immer sehr gut beseitigen.


    Ich meide eigentlich immer die Hunde hotspots in meiner Gegend.

    Das ist manchmal umständlich, hält aber Giardien, Würmer, Magen-Darm und anderes weitgehend ab.




  • Lili hatte auch Giardien. Nach der Therapie wurde nach 2 Wochen erneut ein Test gemacht, immer noch Giardien... aber deutlich weniger. Ich habe ihr ein Kräuterelexier besorgt, Usniotica, das bekommt sie in`s Futter, wurde hier im DF empfohlen. Weiterhin habe ich alle Hygienemassnahmen beachtet, und das Barf habe ich einige Wochen ausgesetzt. Der Kot sieht inzwischen gut aus, daher habe ich keinen weiteren Test machen lassen.


    Leider ist Lili eine unglaubliche Allesfresserin, ich möchte nicht in`s Detail gehen...da ist die Ansteckungsgefahr sehr hoch. Obwohl sie immer angeleint ist und ich sie ständig im Auge habe ist es schwer zu verhindern, dass sie gelegentlich etwas Ekliges aufnimmt.

    Danke für`s Lesen...Karin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!