ANZEIGE
  • Ich hatte nen Jagdterrier und hab noch mehrere Terriermischlinge in meiner Gassigruppe.
    Der Jagdterrier war schon krass! Grundsätzlich gut erzogen und grundsätzlich verträglich...trotzdem hat der sich immer wieder mit den größten Hunden der Gruppe angelegt...der hat sich gefühlt wie ein ausgewachsener Rottweiler...
    Was ich an Terriern wirklich mag ist, dass sie einem so schnell nix krumm nehmen und wirklich robust sind.
    Der Größenwahnsinn und diese ständige Spannung, die ständige Aktivität...nee, für mich persönlich wäre das jetzt nichts...
    Wenn ich an Terrier denke fällt mir immer wieder eine Geschichte ein...die hab ich evtl. hier mal vor Jahren gelesen oder woanders im Netz...weiß ich nicht mehr...
    Frau mit nem alten, einäugigen Jagdterrier...
    Passantin" Oh, der Arme, wie ist denn das passiert..."
    Besitzerin" Bei Beißereien..."
    Passantin"Wie schrecklich, der Hund kann einem ja wirklich leid tun!"
    Besitzerin" Nee, nee...die anderen haben sich nur gewehrt..."

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Zitat von "Krambambuli"

    Die Ohren sind ja ein echter der Knaller.
    Weht es die weg wenn es stürmt? =) Was ist drin, weißt du das?
    Erzähl doch mal ein bischen.


    Da steckt ein Chihuahua mit drin ... daher hat sie auch Öhrchen ( und ihre kompakte Größe ... 3,8kg Kampfhund :lol: )


    Und nein, sie weht nicht weg wenn es stürmt! Sie legt ihre Ohren so perfekt an das man wenn man sie von vorne sieht, glauben könnte sie hat garkeine ;)


    Siehe hier ...



    Mittlerweile ist sie ein Jahr alt und hat nun auch die erste Läufigkeit hinter sich gebracht.


    Im Moment läuft auch alles ganz prima mit ihr ... aber wir hatten auch schon andere Zeiten.


    Als sie uns z.B. zum ersten mal gezeigt hat das sie jagen ganz toll findet (vorallem Jogger,Fahrrad und Motoradfahrer) .... *urgs*


    Aber wir arbeiten dran und wenn man ihr immer einen Blick vorraus ist, ist sie ein Träumchen :)



    Sent from my iPad using Tapatalk

    Nadine mit Erna 12.08.2011
    Chihuahua Jack Russell Mix ... 4kg die uns voll im Griff haben ;o )


    Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
    Hildegard von Bingen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Moin,


    so sind sie die Terrieristen..... meine TA neulich: "Also Terrier erkennt man daran, das sie, kommen sie von der Jagd, in Stückchen hier rein getragen werden und man ihnen nix anmerkt - kommen sie nicht von der Jagd haben sie oft nen Haarspitzenkatharr und humpeln vierfüssig......"


    Und genau so kenne ich sie, hart im nehmen und sensibel bis zum geht nicht mehr. Terrier sind immer die, die vorn am Schwein sitzen..... und die, versprengt, Tage später nach Hause kommen. Fünf Tage schlafen und fit wie ein Turnschuh sind.


    Tolle Hunde, mein Falknerfreund hatte eine kleine JRT Meute, ich hab nie wieder Hunde erlebt, die so gut gehört haben (im Jagdbetrieb) und die so hart im nehmen waren..... bei denen musste man nie laut werden und sie konnten im Wildpark (!!!) frei laufen ohne Dönekens, allesamt.


    Sundri

  • ahhhhh ich liebe Terrier, mehr Bilder!!! :cuinlove: :herzen2:



    hier mein kleiner Terrierist: http://www.dogforum.de/mein-kleiner-stinker-t141463.html


    er tut immer so als wäre er der grösste, dabei ist er das Sensibelchen schlechthin :hust:


    http://s1.directupload.net/images/120908/9mp8vu7c.jpg


    Edit by Mod - Bild zu gross, daher verlinkt, bitte auf max zulässige Grösse von 640 x 640 px achten!


    LG Carina und ihr Terriertier

  • Es gab wohl mal einen, aber der ist schon lange tot und Dein Titel ist eh viel besser. ;)
    http://www.dogforum.de/terrier-sammelthread-t101840.html


    Mein Terrier ist nicht genau definierbar, wohl ein Kind der Liebe zwischen zwei Terrieristen. So wie es aussieht eine Mischung aus DJT und X, wobei bei X als Favoriten derzeit der Welsh und der Foxterrier vorn liegen.
    Jedenfalls hat er die Rassebeschreibungen ganz genau gelesen und verhält sich dementsprechend. :lol:

  • Oh ja, hier sind wir richtig... dürfen wir uns dazu gesellen?


    Das ist mein kleines Krafpaket:




    http://up.picr.de/11754985tn.jpg


    Edit by Mod - Bild zu gross, daher verlinkt, bitte auf max zulässige Grösse von 640 x 640 px achten!



    120% Wahnsinn und 120% Terrier.


    Gekauft als Chihuahua-Mix verkaufe ich ihn mittlerweile immer als Terriermix. Und wer's genauer wissen will.. dann schätze ich einfach, dass der vermeintliche Chihuahua kein Chihuahua, sondern ein Spitz war.
    Aber wissen- nein :ka:

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Hier sind wir wohl auch richtig...
    Der Kromfohrländer ist zwar ein Terrier light, aber bis auf den eher moderat ausgefallenen Jagdtrieb hab ich bei Balin noch nicht viel davon gemerkt das er nur ein Halber sein soll... :lol:


    Ich muss sagen das ich den Terrieristen schon sehr verfallen bin, wenn der nächste kein Kromi wird, wirds mit Sicherheit ein "richtiger" Terrier.


    und das ist der flauschige Tarnkappenterrier :hust:


    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE