Fettgehalt Trockenfutter bei vorbelasteter Pankreatitis

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.065 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Mona-Marla.

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen.

    Meine Zoey hatte ja vor nem Jahr ne akute Pankreatitis die ohne Folgen abheilte, trotz dass sie nah am Tod stand.

    Seitdem achte ich enorm aufs Futter und sie bekommt nie über 4% Fett und generell auch kein Trockenfutter.


    Meine Maya hat seit ein paar Tagen enorme Probleme, verträgt kein BARF, keine Dose, bricht gerade alles wieder aus, beim Tierarzt waren wir schon und der hat gesagt ein paar Tage mal häppchenweise Trockenfutter..

    Habe jetzt das von Josera Sensitiv 12% fett.


    Nun ist meine Zoey aber ne kleine Diebin.

    Soweit ich weiß, heißt 12% im Trockenfutter nicht gleich 12% im Nassprodukt.

    Somit sollte doch nicht passieren wenn sie mal dran kommt? Bis zu wieviel % darf Trockenfutter eigentlich haben ?


    Die beiden werden bis dahin getrennt gefüttert aber SOLLTE doch mal was passieren wäre ich gerne vorbereitet, bzw. würd ich gern wissen ob ich wie ein Fuchs darauf achten muss, dass eben nicht passiert.

    Normalerweise bekommt Maya nämlich das gleiche Futter, da sie super damit klar kommt.


    Sie hat beim Gartennachbarshund auch schonmal Trockenfutter geklaut mit 14%, die Nachbarn waren so lieb und haben sofort auf das Futter geguckt und es mir gesagt. Ich bin da sehr vorsichtig. Aber gehe jetzt trotzdem mal davon aus, dass Zoey eigentlich sogar mehr % fett aushalten würde. Drauf anlegen will ich es aber nicht


    Vielen Dank schonmal :)

  • ANZEIGE
  • Mein Billy hat eine chronische Pankreatitis seit Jahren.

    Laut Tierklinik (und auch Zweitmeinung einer weiteren Tierklinik) dürfen wir Trockenfutter mit max. 10% Fett und Nassfutter mit max. 4% Fett füttern.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Billy hat eine chronische Pankreatitis seit Jahren.

    Laut Tierklinik (und auch Zweitmeinung einer weiteren Tierklinik) dürfen wir Trockenfutter mit max. 10% Fett und Nassfutter mit max. 4% Fett füttern.

    Also geh ich mal davon aus, dass es bei Zoey nicht so schlimm ist wenn sie mal ne Krokette mit 12% klaut, da sie ja keine chronischen Probleme davongetragen hat.

    Ich werd trotzdem aufpassen und lange haben wir das TroFu ja nicht zuhause :)

    Danke

  • Hallo an alle,

    Ich habe eine ähnliche Frage. Aber erstmal kurz zu meinem Fall. Meine 10 Jahre alte Rottweiler Dame hat leider die Diagnose Myositis (also Zysten im Hirn), woraufhin sie jetzt lebenslang Kortison bekommt. Nun wurde bei ihr auch noch Pankreatitis diagnostiziert, was wir aber anscheinend aufgrund der Verschreibung von Kortison nicht mit der hier üblichen Infusionstherapie behandeln können. Meine Tierärztin hat mir nur gesagt, dass das Futter unter 4% Fett haben soll, aber nicht, dass man bei Trockenfutter wohl etwas höher ansetzen kann. Da meine Marla leider das Nassfutter gar nicht gut verträgt und sich jetzt auch noch mit Durchfall rumschlagen muss, habe ich mich gefragt, ob ich auch für sie kochen kann. Also zum Beispiel Reis mit Hüttenkäse und Karotten oder ähnliches (natürlich würde ich auch hier auf einen niedrigen Fettwert achten). Hat hier einer schonmal Erfahrungen gesammelt, bzw. kann mir ein paar Tipps geben? Danke schonmal und liebe Grüße, Mona

  • Hallo an alle,

    Ich habe eine ähnliche Frage. Aber erstmal kurz zu meinem Fall. Meine 10 Jahre alte Rottweiler Dame hat leider die Diagnose Myositis (also Zysten im Hirn), woraufhin sie jetzt lebenslang Kortison bekommt. Nun wurde bei ihr auch noch Pankreatitis diagnostiziert, was wir aber anscheinend aufgrund der Verschreibung von Kortison nicht mit der hier üblichen Infusionstherapie behandeln können. Meine Tierärztin hat mir nur gesagt, dass das Futter unter 4% Fett haben soll, aber nicht, dass man bei Trockenfutter wohl etwas höher ansetzen kann. Da meine Marla leider das Nassfutter gar nicht gut verträgt und sich jetzt auch noch mit Durchfall rumschlagen muss, habe ich mich gefragt, ob ich auch für sie kochen kann. Also zum Beispiel Reis mit Hüttenkäse und Karotten oder ähnliches (natürlich würde ich auch hier auf einen niedrigen Fettwert achten). Hat hier einer schonmal Erfahrungen gesammelt, bzw. kann mir ein paar Tipps geben? Danke schonmal und liebe Grüße, Mona

    Meiner hat eine chronische Pankreatitis und ich habe mir bei Napfcheck.de (Tierärzte mit spezieller Ausbildung in Richtung Ernährung ... Egal ob Fertigfutter, kochen oder barfen) einen Ernährungsplan erstellen lassen. Kostet zwar ein bisschen was, aber er ist speziell für deinen Hund und das Krankheitsbild abgestimmt. Da kannst du sicher sein, dass alles an Nährstoffen etc. abgedeckt ist.

    Einfach so drauf los kochen würde ich da eher nicht :smile:

  • Ja, kochen geht, aber da solltest du dir wirklich einen Plan machen lassen. Meine fast 14jährige Hündin hatte vor Ostern eine akute Pankreatitis, und ich gebe jetzt ca hälftig Trofu und Selbstgekochtes. Anfänglich hatte ich dabei wirklich Schonkost mit Reis, Huhn und Hüttenkäse und ganz wenig Gemüse, nun bin ich am Umstellen auf einen wesentlich abwechslungsreicheren Plan, den mir eine TA erstellt hat.


    Wegen dem Fertigfutter: habt ihr eine der veterinärmedizinischen Pankreasdiäten probiert? Das Zeug liest sich besonders beim Trofu wirklich gruselig, aber es funktioniert! Das rofu, was ich gebe ist gemischt aus dem bisherigen Seniorfutter mit knapp 10% Fett und dem Hill's i/d Low Fat mit 7.8%. Beim Trofu erscheint der Fettgehalt immer höher, da ja die Feuchtigkeit fehlt - die 4% sind für Nassfutter gedacht.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Vielen Dank schonmal an euch beide! Hatte vor dem Kochen auf jeden Fall nochmal mit der Tierärztin gesprochen, wollte aber einfach schonmal vorab ein paar Eindrücke gewinnen. Aber den Tipp mit napfcheck find ich schonmal gut und bin generell beruhigt, dass ich ihr was anderes als das Nassfutter geben kann. Ein spezielles Pankreatitisfutter habe ich jetzt auch noch nicht versucht, hab mich für das aktuelle Futter im Futterhaus berraten lassen (die wusste aber wohl auch nicht, dass Fettgehalt nicht gleich Fettgehalt ist - sprich, dass das bei Trockenfutter höher sein darf). Sie bekommt das jetzt auch erst vier Tage, aber mit dem aktuellen Futter tue ich ihr auf jeden Fall keinen Gefallen, weswegen ich da jetzt auf jeden Fall wieder wechseln muss. Ich danke euch für die rasche Antwort und werde die Ratschläge beherzigen ? vielen Dank

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!