Auslastung zuhause ohne Futter

  • ANZEIGE

    Mir fällt gerade kein vernünftiger Titel ein, sorry. Ich suche Ideen (und Motivation) für eine möglichst spaßige Beschäftigung zuhause (damit Laura endlich mal freiwillig nach Hause geht statt lieber draußen zu frieren.)
    Sie darf leider nicht so viel fressen (Reflux, Gewicht, etc.), weshalb z.B. die Trickchallenge für mich leider eher nicht so gut aussieht. Belohnung über Ballhetzen ist auch nicht erlaubt, Zerrspiel macht ihr nur ein bis zwei mal Spaß, das ist auch recht wenig um irgendwas komplexes aufzubauen.

    Wie motiviere ich sie und mich am besten und auf welche Beschäftigung/welchen Sport würde sie sich so freuen, dass sie freiwillig nach Hause geht? :???:

  • Moro sucht total gerne versteckte Dinge

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • ANZEIGE
  • wenn sie gerne schnuffelt, dann Sachen suchen machen wie z.B. gewürze oder Tee?
    ansonsten würde ich einfach ein Teil des Futters abzwacken und das als Belohnung füttern wenn Essbares die beste Belohnung und Motivation für sie darstellt.

  • Bei uns funktioniert dann nur Wettrennen aufs Bett/Sofa oder Kisten hüpfen. Aber nichts was man übertreiben kann.

    Balancieren auf meinem Schoß, dem Arm oder meinem Rücken (wenn ich selbst gerade Sport mache)

    Also eine körperliche Herausforderung motiviert hier, neben Futter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Stimmt, da hab ich gar nicht mehr dran gedacht. Wenn sie Spielzeug suchen darf, springt sie extrem motiviert "über Tische und Bänke" bei der Suche. Deshalb haben wir das schon lange nicht mehr gemacht. Normalerweise weiß sie, dass das verboten ist aus gesundheitlichen Gründen, aber in dem Moment ist sie dann ZU motiviert. :D
    Hm, da müsste ich mir eine Lösung überlegen. Zimmer mit Sofa und Bett weglassen oder Möbel abdecken etc.

  • Wir verstecken uns immer selbst in der Wohnung. Da haben unsere Hunde immer viel mehr Spaß dran als bei der Futtersuche. xD

    Das klingt nach einer sehr großen Wohnung (oder danach, dass ich einfach zu dick bin um mich hier verstecken zu können :D)

  • Also eine körperliche Herausforderung motiviert hier, neben Futter.

    Körperliche Herausforderung mag sie nicht, deshalb brauche ich auch das bisschen Futter schon um sie zu Physiohausaufgaben zu zwingen.

  • Ronja konnte man wunderbar mit großen leeren Kartons beschäftigen. Da musste nicht mal was zum Fressen drin sein, ein Spielzeug bzw. ne leere Klopapierrolle hats getan. Vor allem, wenn man sie mit möglichst viel Bohei im Karton versteckt hat. Und Suchspielein der Wohnung waren groß angesagt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!