Gelenkzusatz - nur welcher??

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    Luna hat ja arge Gelenkprobleme und bekommt gerade dauerhaft Schmerzmittel (Galliprant), mit denen gehts ihr zur Zeit auch gut.

    Ich hatte letztes Jahr zurerst das Royal Canin Gelenkfutter (Mobility C2P+) ausprobiert und war der Meinung das es ihr damit etwas besser ging. Danach das Gelenkfutter von Hills (j/d), außer das sie davon dick geworden ist (:fear:) habe ich da keinen Effekt gemerkt (man muss aber auch bedenken, dass es in der Zeit auch kälter geworden ist). Ich habe noch ein paar Reste normales Futter was ich gern noch verfüttern würde, außerdem würde ich gerne testen ob das RC Gelenkfutter wirklich geholfen hat oder ob ich mir das nur Eingebildet habe (Placebo by Proxy Effect), deshalb suche ich ein Gelenkzusatz wo möglichst alles drin ist (Gelantinehydrolysat und Lachsölkapseln hab ich da und kann extra gegeben werden) was ich mit dem restlichen normalen Futter verfüttern kann (so zusagen um Faire Vergleichsbedingungen zum Gelenkfutter zu haben).

    Der Markt ist ja da komplett unübersichtlich geworden :shocked: und ich kann mich nicht entscheiden.

    Was wir schon die Jahre davor hatten war:

    Canosan

    Luposan Gelenk Pellets

    Grünlipp pur von Lunderland

    Yumove (das hatten wir von dem RC und ich habe da nix gemerkt)

    Ich erwarte von den Mitteln keine Wunder, das sich das Gangbild nicht weiter verschlechtert oder langsamer verschlechtert wäre toll.


    Was gebt ihr? Warum? gibts Studien zu den Mittelchen?

  • Wir hatten gute Erfahrung mit Arthrovet plus gemacht. Das hatte Bodo vom Tierarzt bekommen. (Auf Dauer bekommt er davon aber Durchfall, daher sind wir auf u.g. Einzelkomponenten umgestiegen).

    Iwan bekam damals Arthrogreen.


    Beides habe ich kurweise gegeben.


    Außerdem gibt es hier MSM, Kollagen, Vitamin C und Grünlippmuschel - jeweils als Kur.

    Wenn es vom Wetter her sehr blöd ist und ich das Gefühl habe, er läuft unrund, bekommt Bodo noch Teufelskralle.

  • Ich füttere meinem Senior fest Kollagen , Hagebuttenpulver und Dopelherz Gelenkkapseln mit Glucosamin.



    Ich denke bei den Futter was du gefüttert hast werden die Zusätze die was bringen könnten eher zu niedrig dosiert sein.


    Macht ja generell bei der Dosierung einen Unterschied ob man es prophylaktisch gibt oder es bei bereits bestehenden Erkrankungen zufüttert.

  • ANZEIGE
  • Ich hatte bei 2 Hunden gute Erfahrungen mit reinem MSM-Pulver gemacht. Die Sachen die ich zuvor probiert hatte waren nicht so gut. Das war Teufelskralle, Grünlippmuschelextrakt und Arthrofit.

  • Ich füttere Magnoflexal von Iwest als Kur. Das ist für Pferde, kann man aber auch Hunden geben (und selbst einnehmen xD). Wenn die Dose aufgebraucht ist, werde ich Magnokollagen füttern. Mein Hund hat allerdings keine Konkreten Probleme, sondern aufgrund des Röntgenbefundes hat mit die TA empfohlen etwas für die Gelenke zuzufuettern. Mit meinen Pferden habe ich mit den Produkten der Firma gute Erfahrungen gemacht und mich daher dafür entschieden.

    Mir ging es nämlich wie dir, mir hat aufgrund des Angebots der Durchblick gefehlt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde einem Hund, der Probleme mit den Gelenken hat, Zeel von Heel als Langzeitmedikation geben.

    Da ist alles drin, was der Hund braucht und günstiger als die ganzen Zusatzprodukte ist es allemal.

  • Wenn der Hund richtige starke Arthrose hat hilft Zeel leider nicht mehr.


    Ich habe immer zu dem Schmerzmittel, MSM ,Kollagen mit Hagebuttenpulver

    gefüttert.Das hat ihr in den letzten Monaten noch mal auf trieb gegeben.

    LG Sabine

  • Emma bekommt Arthro-Komplex von VetConcept und CBD-Tropfen. Momentan geht's ihr sehr gut. Dazu allerdings auch einmal in der Woche Physio.

    Zeel hat sie eine Weile bekommen, hatte aber nix geholfen. Genauso Collagile.

  • Meiner hat Arthrose in den Zehen und Hüften, beginnende Spondylose, ist wegen OCD im Knie operiert worden und bekommt dauerhaft Grünlippmuschel, Kollagen, MSM und Luposan. Wenn ich sehe dass er unrund läuft gibts noch ein paar Tage Traumeel zusätzlich; gemeinsam mit Chiropraktik alle 3-4 Monate gehts ihm jetzt wieder sehr gut. Wobei es bei Ihm halt auch noch nicht so schlimm mit den Schmerzen ist, das ist alles eher vorbeugend für später.

  • Meiner bekommt momentan Canicox HD als Pellets und ich bilde mir ein dass die Patellaluxation die er hat weniger auffällig ist. Sprich die Kniescheibe is ewig nimmer rausgesprungen.

    Von so homöopathischen Komplexmittel wie Zeel und Traumeel erwarte ich keine pharmakologische Wirkung, weil die Wirkstoffe so verdünnt enthalten sind, die Menge derer also so gering, dass eine Wirkung echt an ein Wunder grenzen dürfte.

    Homöopathie fällt für mich allerdings eh raus. Weil ich für einen einfachen Placeboeffekt (by proxy) auch kein Geld ausgeben mag. Das brauch ich für eine anständige medizinische Therapie.

    "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
    James Thurber



    Jacob der Eroberer

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!