Hund kann Maul nicht öffnen

  • Hallo,


    ich habe ein Problem mit meinem nun 6 1/2 Monate alten Rhodesian Ridgeback. Er war am letzten Sonntag mit anderen Hunden spielen, und als er zurückkam hatte er Schmerzen als ihn jemand am Hals berührt hat.

    Als ich ihn mir angeschaut habe hat er den Kopf etwas komisch geneigt, ähnlich dem Kopfschütteln wenn sie ein Ährchen im Ohr haben. Also sind wir in die Notaufnahme um gucken zu lassen, aber im Ohr war nichts.

    Als der Tierarzt weiter geschaut hat, hat er versucht den Mund zu öffnen und da hat der kleine ganz furchtbar angefangen zu schreien. Um zu gucken was los ist haben wurde er schlafen geschickt, der gesamte Rachenbereich abgesucht, und nichts gefunden. Dann wurde er geröntgt, ebenfalls ohne Befund. Der Tierarzt hat ihm dann Chortison und Antibiotika gespritzt.


    Heute war ich wieder beim Tierarzt um kontrollieren zu lassen, er kann den Mund nämlich immer noch nicht weiter als 3-4cm aufmachen. Außerdem zieht er den Kopf öfter mal nach links und sein rechtes Auge zeigt das dritte Lied, ähnlich dem Horner Syndrom. Der Tierarzt heute war relativ ratlos, wir probieren es nun mit etwas Antibiotika bis Freitag.


    Ich denke das deutlichste ist, dass er den Mund nicht aufmacht und Schmerzen dabei hat; selbst wenn ich nur leicht aufziehe fängt er an zu weinen. Ich konnte nur kurz kontrollieren das die Zunge und das Zahnfleisch die normale Farbe zu haben scheinen.


    Hat irgendjemand etwas ähnliches bei seinem Hund gehabt?

  • Kann mich Sambo71 nur anschließen.

    Ist ja doch eine extreme Symptomatik. Ich würde wahrscheinlich Panik schieben und könnte überhaupt nicht schlafen, wenn meine Hunde solche Probleme hätten :verzweifelt:

  • Das würde ich schnellstmöglich in einer Tierklinik abklären lassen, kann sein, dass er eine Kieferklemme/sperre hat oder sich sogar den Kiefer ausgerenkt hat.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zusätzlich kann es auch nicht schaden wenn mal ein Physiotherapeut oder Osteopath drauf schaut, dafür am besten die Röntgenbilder mitnehmen. Bei so einem Notfall kann man da sicher mal in einer entsprechenden Praxis vorbeischauen.


    Vielleicht hat die Klinik da auch direkt im Haus jemanden an der Hand, den man dazu holen sollte.


    Kann auch eine Blockade im Kiefergelenk oder irgendwo anders sein. Ich weiß nicht, in weit Ärzte dafür eine Auge haben und nicht eher nach Frakturen,... schauen.

  • @Dackelbenny bei einer Kiefersperre sollte der Kiefer aber eigentlich gar nicht aufgehen; auch nicht unter Narkose. Das geht aber problemlos. Der Tierarzt hat beides eigentlich ausgeschlossen...


    Sambo71 das wäre der nächste Schritt, ja. Du würdest das also auch bereits vor Freitag machen, oder?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!