ANZEIGE
Avatar

Seltene Hunderassen in eurer Nachbarschaft und Umgebung

  • ANZEIGE

    Hallo Dogforum, Gibt es bei euch seltene hunderassen in eurer nachbarschaft oder so in 500m umgebung?



    also bei uns gibt es zwar nicht viele seltene rassen aber dafür warscheinlich 150 von 800 hunderassen


    hab bisher nur 2 exoten in meiner umgebung gesehen


    1: Spanischer Mastiff groß,stark,dichtes fell, und cool, der hund hatte so hell braunes fell und war vermutlich reinrassig Hab kein kein foto von den


    2: In meiner umgebung also nicht direkt in der nachbarschafft lebt ein Bully Kutta , Pakistanischer Mastiff der sieht so aus:


    c.a 85 cm groß, kurzes dünnes fell ,kräftiger Körper, weißes fell mit paar schwarzen Punkten, Doggen ähnliches Gesicht jedoch ist das Gesicht zu breit ,die lefzen oben zu kurz und der körper zu massig für ne dogge Mittel lange unkupierte Ohren und lange weiße rute.


    Der Bully Kutta stammt warscheinlich aus ner eher Schlanken Jagd- Blutlinie Und es war sicher KEIN DOGGEN MIX

  • ANZEIGE
  • <---- Großpudel xD Wir haben bisher noch keinen anderen hier getroffen.


    sonst... hmmm...


    Tervueren? Sind die selten? Allerdings sind hier im Hundeverein direkt ein paar, auch Beaucerons - aber wieder Hundeverein, nicht Gassistrecke. Genauso Malis und Altdeutsche Schäferhunde. Eine Berger des Pyrénée.


    Hmm... sonst eher nichts seltenes. Wir haben viele Labbis, Aussis, ein paar Beagle, Jack Russels, Mischlinge aller Formen, hin und wieder einen Collie...

  • In der Nachbarschaft haben wir gar nicht viele Hunde, in der Umgebung sprich bei unserer Gassirunde etc. würde ich als seltenere Rassen einen Akita zusammen mit einem Husky oder Wolfshund (da bin ich mir nicht sicher) und im Bekanntenkreis eine Cane Corso Hündin. Sind die einzigen ihrer Rasse die ich bisher bei uns gesehen habe.

    Was man immer häufiger hier sieht sind Listenhunde Kategorie1 (Pitbull, Staff etc.). Sind hier (Bayern) eigentlich komplett verboten dementsprechend hat man sie hier in den letzten Jahren gar nicht gesehen. Langsam meint hier jeder sich eine solche Rasse zu holen und sie als OEB-Mix anzumelden :fear: Wurde mir auch von unserem Trainer bestätigt bei dem immer mehr Leute mit diesen Rassen aufschlagen. Also das sind wohl alles keine seltenen Rassen an für sich aber bei uns in der Umgebung eben äußert selten anzutreffen.

  • ANZEIGE
  • Wir haben hier viele Alltagsmodelle |)

    Wo ich meine beiden ja auch dazu rechne.

    Letztens hab ich mal einen American Akita gesehen. Tatsächlich der einzige, den ich bislang in "freier Wildbahn" und nicht nur auf Ausstellungen gesehen habe.

    Ansonsten ist es hier ziemlich langweilig :lol:

  • <---- Großpudel xD Wir haben bisher noch keinen anderen hier getroffen

    Die sind alle in meiner Gegend unterwegs. In der Rally Obedience-Gruppe eines meiner Hunde sind manchmal zwei Großpudel und bei einem Silvesterspaziergang waren sogar vier mit dabei.


    Ich begegne ab und zu einem American Bully. Ich weiß nicht ob die allgemein selten sein aber es ist zumindest der einzige den ich ab und zu sehe.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
    - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
    - Mogli (JRT), * 21.10.2012
    - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
    und von Selina


    Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir haben gefühlt alles in der Umgebung, aber jegliche Spitze und Abkömmlinge sehe ich hier nie. Vor 2 Jahren sah ich mal ein Chowchow. Das hat mich begeistert. star-struck-dog-face Ansonsten ist unsere Kira ein einzelnes Exemplar. Spitze sind meiner Erfahrung nach aber auch nicht sonderlich beliebt. crying-dog-face

  • Hmm, in meiner näheren Umgebung gibt es einen Rhodesian Ridgeback, einen Dogo Argentino und einen Yorkshire Terrier. Alles Hunderassen die man bei uns gar nicht bis nur wenig findet.

    Ruby-DSH-*04.2018

  • Ich glaube, das einzig seltene bei uns ist ein artgenossenunverträglicher Malinois, den Dino und ich mal aus 10 m Abstand gesehen haben. Gab auf die Distanz ein nettes Gespräch mit der Halterin, die sich dafür bedankt hat, dass wir ohne große Ankündigung o. Ä. direkt einen Bogen geschlagen haben.

    Dann haben wir hier noch eine Kangalmix-Hündin; die gehört der "Chefin" unserer Hundegruppe. Ein paar Straßen weiter gibt's dann noch einen Samojeden-Rüden.


    Ansonsten turnen hier die "üblichen Verdächtigen" herum - Mischlinge aus dem Tierschutz, drei Labbis, drei Schäferhunde, ein paar Malteser, eine Border Collie-Hündin ... mit meinem Schäferhundmix fall ich da nicht wirklich auf.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE