ANZEIGE

Beiträge von Pepper.

    Ich habe mich scheinbar etwas falsch ausgedrückt. Mit Hundesport meine ich eigentlich eher Hobbymäßig 1-2x/Woche Obedience oder Agility auf dem Hundeplatz. Ich möchte keine Turniere laufen oder ähnliches, dass ist einfach nicht meins...

    Was ich aber möchte, ist, einen Ausgleich für uns zu schaffen in denen es nur um uns geht. Und Hundesport ist da eben perfekt, um auch die Beziehung zu stärken, dem Hund abwechslung zu bieten, dein Köpfchen anstrengend zu lassen, usw....=)

    Momentan bin ich 3-4x/Woche bei Baileys, eher 4x, und das möchte ich so beibehalten.


    Macht was so wer von euch? :smile:

    Wie oben geschrieben war ich ja auch nur in der Hundeschule. Würde dann ja aufs gleiche kommen mit den z.b. 1-2mal Agility.


    Wenn du 4 tage beim Pferd bist und zwei tage mit dem Hund auf dem platz hast du immer noch einen Tag für dich.

    Wenn es dir nicht zu stressig wird, warum nicht.

    Hat einer von euch vielleicht 1-2 eigene Pferde und ist aktiv im Hundesport? Ist das zeitlich machbar, wenn man Schichtdienst und alle 14 Tage Wochenende arbeitet ? :pfeif:

    Ich habe ein Pferd und arbeite von Mo-Fr täglich 8 Stunden. Als wir noch in der Hundeschule waren, die einmal Mittwochs von 18:30 bis 19:30 und einmal Samstags von 14:00 bis 15:00 ging, hatte ich das Gefühl im Stress zu ertrinken... :pfeif:Vor allem da ich zu der Zeit noch Selbstversorger war und so um 17 Uhr 10 min nach Hause fahren musste, die Pferde versorgen und dann noch 45 Minuten auf den Hundeplatz fahren. Wollte eigentlich nach der abgeschlossenen Hundeschule weiter im Verein bleiben und dort zumindest die BH-Prüfung machen, hab mich aber dagegen entschieden weil mein Pferd dann noch mehr zu kurz gekommen wäre.

    Für den Hund haben wir jetzt Mantrailing entdeckt, welches in gar keinem Konflikt mit dem Pferd steht.

    Wir hatten dieses Jahr schon 5 Zecken... Die hatten wir ansonsten übers ganze Jahr verteilt und nicht von März bis Ende April.

    Hab ein EM-Halsband gewonnen bei einem Gewinnspiel und Ruby trägt es seit Mai und siehe da, wir hatten tatsächlich keine einzige Zecke mehr.

    Vielleicht ja weil mein Glaube an das Halsband so groß ist, dass er jede noch so kleine Zecke abwehrt. :pfeif:

    Booster Mega anstrengend sich diese Unterhaltungen durchzulesen... Wenn ich so einen Beitrag sehe mit "Suche Welpen der Rasse xy" brauch ich nichtmal in die Kommentare zu schauen und weiß, dass da genau das steht was du geschrieben hast.

    Heute hab ich erst in der örtlichen Tierfreunde Gruppe gelesen

    "Suche im Auftrag Berner Sennen Welpen"

    Darunter 10 Kommentare.

    5 von italienischen Tierschutzvereinen die Bilder von Hunden posten.

    2 die Jammern, dass es bitte ein Hund vom Tierheim sein soll und es eh schon zu viele Rassehunde gibt.

    Eine die Jammert warum eine andere Person den Hund für fremde aussucht und

    eine die zu einer anderen Rasse rät weil Berner eh zu krank für alles.


    Es ist echt verdammt ermüdend sich sowas durch zu lesen.

    Suche ja gerade für meine Tante einen Labrador.

    Wenn ich sehe, dass jemand so einen Beitrag erstellt hat (Also mit Suche Labradorwelpfen oder what ever) und ich voller Hoffnung die 100 Kommentare lese um vielleicht einen Wurf zu finden aber nur merkwürdige Kommentare finde könnte ich mich so ärgern.

    Manche Leute haben einfach zu viel Freizeit

    Das kenn ich auch. Ich hatte eine rote Jacke an und der Hund ein Neongelbes Geschirr, weil ich wusste, dass wir in die Dämmerung kommen. Ich hatte Ruby an der Schleppleine.

    Von zwei Personen wurden wir angesprochen, wie lange wir schon bei der Rettungsstaffel sind und ob Ruby ein Lawinensuchhund sei. :pfeif:

    Gibts bei dir wenigstens Berge für den "Lawinensuchhund"?

    Bemerkenswerter fände ich die Frage, wenn ihr zB an der Ostsee wohnen würdet :lol:

    Klar gibt es die. :D


    Finde es dennoch witzig, dass Schäferhund+gelbes Geschirr+rote Jacke automatisch Lawinensuchhund ist. :D

ANZEIGE