ANZEIGE
Avatar

Hund trinkt und pinkelt viel

  • ANZEIGE

    Hallo,


    mein Hund, 4 Jahre alt (Dobermann/Hütehund Mix, 38 KG), hat seit 1 1/2 Monaten ein Problem. Er trinkt sehr viel und muss dann nachts raus u./o. pinkelt dann in seinen Korb.


    Wir waren schon drei Mal beim Tierarzt. Blutbild zeigt in vier Bereichen erhöte Werte (z.B. Leukos). Er bekommt jetzt seit 1 1/2 Wochen Antibiotika. Nach einer Woche waren die Blutwerte bis auf die Monos wieder völlig normal. Heute Nacht ist es dann wieder passiert, obwohl er gerade mal vier Stunden vorher draußen war. Sonst geht es ihm gut und er zeigt keine Auffälligkeiten...


    Hat jemand eine Idee, was es sein könnte ???

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Christine @ 31.05.2005 09:36"

    Habt ihr mal an Zucker gedacht


    Die Blut und Urin Werte haben auf Zucker negativ angeschlagen. Auch sollen die Nieren und Leberwerte OK sein. Als nächstes würde die Nebenniere untersucht werden und Ultraschall...


    Was mich wundert. Tagsüber hält er ohne Probleme 7 Std. aus, wenn ich zur Arbeit bin. Danach sind wir viel draußen und dann das letzte Mal so um 23:00 Uhr. Dann kann es sein, dass er um 02:00 Uhr anfängt zu fiepen, ich springe aus dem Bett und es ist schon zu spät... Es passiert auch nicht jeden Tag. Manchmal ist drei-vier Tage alles OK.

  • ANZEIGE
  • bekommt dein Hund Trockenfutter?
    Wenn ja, gibst du es ihm abends??
    Dann könnte es sein, dass er darauf durstig wird und dann natürlich, wenn er viel trinkt, auch mal die Blase sehr drückt.
    ..ansonsten würde ich mir vielleicht nochmal die Meinung eines zweiten TA´s einholen, evtl. leidet er vielleicht an einer Inkontinenz, da du auch geschrieben hattest, dass er auch schon in sein Körbchen gepinkelt hat, was für einen erwachsenen gesunden Hund, sehr merkwürdig ist.
    lg
    Nina

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Hallo,
    ich habe eine 2 Jahre alte Parson Jack Russell Hündin.
    Sie trinkt in letzter Zeit auch sehr viel und hat nun 2 mal in der Nacht in die Wohnung gepiselt.
    Weil zudem ihre Augen leicht entzündet sind, bin ich heute zum Arzt gefahren.


    Sie hat einen Infekt (was genau weiß er noch nicht). Deshalb hat er Blut abgenommen.
    Dabei hat er mehr oder weniger zufällig festgestellt, dass mein armes Mäuschen total unterzuckert war! Ihr Wert lag unter 10!!


    Jetzt weiß ich gar nicht so recht, was ich bis Freitag machen soll, da kommt dann das Ergebnis des großen Bluttestes.


    Ich versteh nicht, warum sie so stark unterzuckert war. Sie hat zwar gestern nicht so ganz so viel gegessen, aber geht das so schnell??


    Jetzt hoffe ich das sie nichts an der Gebärmutter hat...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Gismo,


    ist der Urin mal auf Bakterien untersucht worden? Und wurde vor der Antibiotika-Therapie ein Antibiotigramm gemacht? Ich habe leider reichlich Erfahrungen mit restistenten Keimen (die kaum noch auf Antibiotika reagieren) und Blasenentzündungen (die dazu führen können, dass Hund "undicht" werden) ...


    Gruß :) Wiebke

  • Was ist mit dem Herzen, mein Fox war damlas so ca. 6 als es auch so anfing. Wurde mit Tabletten eingestellt und erreichte ein stolzes Alter von 17,5 Jahren
    LG
    Gabi & Saly

  • Zitat von "Balimba"

    Hallo,
    Dabei hat er mehr oder weniger zufällig festgestellt, dass mein armes Mäuschen total unterzuckert war! Ihr Wert lag unter 10!!


    Jetzt weiß ich gar nicht so recht, was ich bis Freitag machen soll, da kommt dann das Ergebnis des großen Bluttestes.


    Ich versteh nicht, warum sie so stark unterzuckert war. Sie hat zwar gestern nicht so ganz so viel gegessen, aber geht das so schnell??


    Hallo Balimba!


    Korrigiert mich wenn ich da falsch liege, aber ich glaube es ist fast egal wie viel ein Hund frisst, wenn er Zucker hat. Dann ist er auch bei einer großen Menge an Futter unterzuckert! Ist das bei Menschen nicht auch so?


    LG Murmel

  • Hallo Ihr,


    es war zum Glück nur ne Blasenentzündung und n Infekt der oberern Atemwege. Zuckerwerte sind nun wieder in Ordnung :freude: . Nach nun 8 Tagen Antibotikum gehts ihr wieder prächtig!


    Immerhin weiß ich nun was bei ner Unterzuckerung zu tun ist und hab immer n bissel Traubenzucker dabei.


    Einen schönen Tag Euch

  • Hallo Gismo,


    bin durch Zufall (leider erst heute) auf Deine Frage gestoßen und solltest Du das Problem noch haben, dann folgendes:


    Unser erster Hund Billy hatte das Problem auch, es trat urplötzlich auf und er konnte nachts nicht mehr durchhalten.


    Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt kam folgendes raus: Es gibt Hunde, im Besonderen Rüden, die bekommen mit zunehmendem Alter Probleme mit der Hirnanhangdrüse :wink: - ist aus der Humanmedizin hinlänglich bekannt und tritt oft bei älteren Männern auf. In der Humanmedizin bekommen die betroffenen Personen das Medikament "Minirin". Das hat dann auch Billy bekommen. Die Menschen inhalieren das Medikament durch die Nase, Billy hat jeden Morgen einen Tropfen ins Auge bekommen.


    Es hat sehr gut geholfen. Der Durst normalisierte sich wieder und er hat auch nachts wieder durchgehalten. Außer in sehr hohem alter, da musste er nachts einmal wieder raus, aber das glaube ich hing mit dem Alter zusammen.


    Sprich es mal bei Deinem Tierarzt an, vielleicht hilft es Dir und Deinem Schatz :) .


    Liebe Grüße
    agil

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE