Auf welche rassetypischen Erkrankungen untersucht?

  • ANZEIGE

    Da mich die Aussagen in diesem Thema:
    Wie findet ihr die Verpflichtung zum Röntgen bei Welpenkauf?
    doch zum Teil sehr überrascht haben, würde mich einfach mal allgemein interessieren, wie ihr zum Thema Vorsogreuntersuchung auf rassetypische Krankheiten steht.


    Worauf wurde euer Hund untersucht und getestet?
    Wieso habt ihr es machen lassen? Zur Zuchtzulassung? Weil es Symptome gab? Für den Sport? Weil ihr es aus Prinzip wichtig findet?
    Habt ihr die Tests nur so beim TA machen lassen oder richtig offiziell mit Gutachter und Aufnahme in die AT oder eine entsprechende Datenbank?

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Worauf wurde euer Hund untersucht und getestet?

    Bislang wurden meine beiden Deerchens über MyDogDNA getestet.
    Herzultraschall wird noch im passenden Alter kommen, das macht im Moment einfach noch keinen Sinn. (Schön wär's, ein Gentest im Welpenalter um DCM auszuschließen, das wäre ein Traum ... )



    Wieso habt ihr es machen lassen? Zur Zuchtzulassung? Weil es Symptome gab? Für den Sport? Weil ihr es aus Prinzip wichtig findet?

    Aus Prinzip, für die Rasse als Gesamtes und auch für die Zucht.



    Habt ihr die Tests nur so beim TA machen lassen oder richtig offiziell mit Gutachter und Aufnahme in die AT oder eine entsprechende Datenbank?

    Wie gesagt, bislang über MyDogDNA, außerdem läuft zur Zeit eine Gesundheitsumfrage über den DWZRV, Herzultraschall wird später über Collegium Cardiologicum in Angriff genommen werden.
    Eine Datenbank gibt es (bislang) nur bei MyDogDNA, die wird auch genutzt und mit den Ergebnissen grundsätzlich offen umgegangen.


    Für mich ist jede Form der Vorsorge zur Rassegesundheit besonders wichtig, weil es keine vorgeschriebenen Tests für 'meine' Rasse gibt, auch nicht zur Zuchtzulassung.
    Da finde ich das freiwillige Engagement umso wichtiger.


    Ebenso wichtig übrigens, die internationale Forschung in diesen Bereichen zu unterstützen, am einfachsten mit der Bereitstellung von Daten.

  • Bei Jette : Ausschluß Corny feet und die COLA Werte wurden ermittelt.


    Beides wurde schon beim Züchter gemacht, da der IT Probleme bzgl. Digitale Hyperkeratose ( corny feet) und Cystinurie hat.

    stör mich nicht, ich schau mir grad die Welt mit der Sichtweise und Sichthöhe meines Hundes an ;-)

  • ANZEIGE
  • Meiner hat die DRC typischen Gentests, ich weiß gar nicht was da genau verlangt wird. Ich werde definitiv HD ED Röntgen, seine Mutter ist zwar kastriert und wird keinen Wurf mehr haben, da wir aber in den DummySport gehen werden ist das natürlich wichtig zu wissen. Noch ist er erst 6 Monate, wenn es soweit ist werde ich mir dann aber den entsprechenden Arzt / Gutachter suchen.

    Bitte bei Bedarf selber gendern.

  • HD ED DM OCD ( alles tipitopi mit Auszeichnung und Sternchen)


    Der Doc ist übrigens nicht zur Zucht zugelassen wegen Knickrute ( schon bei der Wurfabnahme nen Stempel bekommen mit Zuchtsperre)


    Ich find es einfach wichtig, nicht nur für mich, auch für die Züchter und die Rasse an sich

    Et Grüsst Manu mit



    Mäx


    Dr. Indiana Jones


    Vaiana

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Worauf wurde euer Hund untersucht und getestet?

    Gentest (hauptsächlich wegen DM und D-Lokus), HD, ED, Patella, Wirbelsäule/Rückenmarksdurchfluss & Atemapparat via CT, Herz (Ultraschall und EKG), Zahnstatus und Augen.


    Habt ihr die Tests nur so beim TA machen lassen oder richtig offiziell mit Gutachter

    Sind direkt zu dem TA gefahren der eh auch die Gutachten ausstellen würde, da er nicht weit weg beheimatet ist.


    Ich hab den Welpen nur bekommen nachdem ich versprochen hatte das alles untersuchen zu lassen, halt um sehen zu können wo man steht. Klar, hätt ich jetzt gesagt ich will das auf keinen Fall, wärs halt so gewesen. Aber wär schade... hoffe möglichst alle Welpenkäufer machen mit, auch wenn es ein teurer Spass war.

  • Greta ist HD und ED geröntgt. Hüfte A2, Ellbogen frei. Ich hab das in erster Linie für die Zucht und die Rasse gemacht. Außerdem ist sie ja angehender Flächensuchhund und da bin ich jetzt beruhigt.
    PRA ist sie im schlechtesten Fall Träger, aber da ich nicht mit Greta züchte, lasse ich die Untersuchung

    Leo, Labradoodle/H, * ca 2009

    Greta, NSDTR, * 27.07.2017


    Figo, Zwergpudelmix 28.05.2002 - 05.06.2016 für immer im Herzen

  • Kalle und Itsy:
    HD, ED, (beides offiziell ausgewertet) SDCA 1 und 2


    Pan:
    HD, ED - ohne offizelle Auswertung


    Fou:
    Nix


    HD/ED bei Kalle und Itsy auch wegen der ZZL, aber auch wegen dem Sport. Bei Pan nur wegen Sport. SDCA hab ich machen lassen, weil ich es extrem wichtig finde das zu wissen..unabhaengig von einem Zuchteinsatz. Meiner Ansicht nach sollten soviel Hunde wie moeglich getestet werden um einen wirklichen Ueberblick zu haben.
    DMC, BSB und DKBS haben es bei ihren Zuchttieren mWn als Pflicht, wir nicht..


    Fou hat bisher nichts, weil sie ein Risikopatient bzgl. Narkosen ist/war und wir es uns aktuell nicht trauen sie wegen HD/ED in Narkose zu legen. SDCA werd ich demnaechst testen lassen.


    Von den Malis ist Blut in Bern wegen weiteren Formen der SDCA und wenn da Tests entwickelt sind, werden sie automatisch diesbezueglich getestet, ausgewertet und mir das Ergebnis mitgeteilt.



    Was ich ggf. noch machen lasse ist der Uebergangswirbel bei Itsy (und Fou..wenn sie ausgewertet wird wegen HD/ED). Dazu muessen nur die Bilder (jahaaaa..noch richtige Bilder) vom RZV zum Gutachter. Ich hatte deswegen Kontakt mit ihm und er meinte, er schreibt sich zu jedem Hund auf wenn da was auffaelliges zu sehen ist. Bei meinen steht nichts, also kann ich davon ausgehen, dass da nichts ist. Aber das ist halt nichts offizielles.
    Bei Kalle werd ich es eher nicht machen lassen. Bei dem Truemmerfeld damals duerfte es eh schwer sein, da was sicheres sagen zu koennen. Wenn dann ueber die Aufnahmen direkt nach der OP. Mal schauen.


    Tests fuer dilute und Langhaar hab ich mir bei den Hunden mit ZZL gespart.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Wir habe ja eine Kaution für HD und EU bezahlt, ich hätte sie aber auch ohne Kaution untersuchen lassen, weil ich die Auswertungen für die Gesunderhaltung der Rasse wichtig finde, sowie auch für mich persönlich.


    HD wurde in einer Klinik geröntgt, die Daten gingen dann an die offizielle Gutachterin vom SSV.


    Für die EU gibt es nur eine handvoll akkreditierte Ärzte, dafür sind wir nach Dortmund gefahren. Die Daten und eine Blutprobe gingen in die Schweiz, an die Uni Zürich, von dort haben wir auch die Auswertung erhalten. In Zürich läuft eine Studie zur Erforschung des Erbgangs und es soll wohl ein Gentest zur Feststellung der EU entwickelt werden.


    Zusätzlich (ganz ohne Kaution) haben wir sie Frühröntgen lassen (ED und HD), weil ich einfach wissen wollte, ob da was im Argen liegt und ich während des Wachstums da extrem vorsichtig sein muss. Ist vielleicht übertrieben gewesen, aber ich hatte ein besseres Gefühl.


    PRA ist sie genetisch frei. Augen könnte man noch untersuchen lassen, habe ich bis jetzt noch nicht gemacht, allerdings sind ihre Eltern frei von Augenerkrankungen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!