ANZEIGE
  • *versucht nun ruhig zu schreiben*


    sry ich zitter am ganzen leib :help:


    Heute war ich mit meiner Ayla draussen gassi und wie immer war sie an ihrer leine da sie ja noch nich hört richtig ... und da kam ein hund uns entgegen der sich glei aufstellte und anfing zu knurren. Ich bat den herren seinen hund an die leine zu nehmen oder bei fuss zu halten ... er sagte nur nö wieso sollt ich!!!


    Und dann passierte es was ich geahnt hatte er kam auf uns zu meine versuche mich vor dem hund und vor ayla zu stellten scheitere denn erwischte mich am bein zum glück nich schlimm nur ne schürfwunde :( ... doch er biss dann los .... und ich konnt ayla nich mehr halten erst jaulte sie und war so am zittern und auf einmal fing sie auch an zu beissen (ich weiss es war angst beissen :nixweiss: ) aber sie hat dem hund eine fleischwunde zugefügt und is dann weg gelaufen ... sogar die leine is kaputt ich hab sie dann vor unserer eingangtür gefunden sie lag da jaulend. Sie wollt sich nich mehr bewegen *weint* bin dann zum TA gefahren wo wir auch den herren wieder trafen und er drohte mir den hund weg zunehmen da er ja ein gefährlicher kampfhund sei :(


    Nun meine frage kann er mir rechtlich meine geliebte Ayla weg nehmen?


    Flehende Grüsse Leene

  • Hallo Leene! Erstmal ,was ist das für ein Arschl.....gewessen,das kann ja woll alles nicht war sein,das tut mir leid für dich und deinen Hund. Es geschicht dem anderen Hund nur recht das der was abbekommen hat und so einfach kann man dir deinen Hund auch nicht weg nehmen ( ob Kampfhund oder nicht) glaube ich. Halte dir Ohren steif, das wir schon wider alles gut, mach dich erstmal nicht verrückt. Liebe Grüße Babsi :flower: sowas regt mich auf,echt schlimm :flop:

  • Oh je!
    solche leute gehören eingesperrt!!! :bindagegen:


    ich denke, dass man dir deinen hund nicht wegnehmen kann, er war ja an der leine! :licht:


    mach dir mal keine sorgen, da passiert schon nix!


    ist deiner Ayla was passiert?


    ganz liebe grüße
    Lari

  • ja sie hat mehre tiefe bisswunden :( ... das probleme es gab keine zeugen und ich weiss wie viel stress gegen kampfhunde gemacht wird :( aba sie is noch so jung und sie wirklich ne liebe ... wir hatten gerade es geschafft langer harter arbeit das sie wieder hunde mag und nun das ich hab soviel angst und ich weiss wenn sie geht dann geht ein grosser teil von mir mit ihr

  • Du sagst richtig - es gibt keine Zeugen. Klar, der Kampfhund wird natürlich eher beschuldigt, aber der "nette Herr" kann doch auch nichts beweisen.
    Außerdem denke ich nicht, dass dir wegen soetwas gleich der Hund weggenommen werden kann. Ayla hätte zwar einen Maulkorb tragen müssen (?!?!?!?!) aber immerhin war sie angeleint, da dürfte mehr als ein Verweis oder eine Geldstrafe eigentlich nicht drin sein oder?!? wenn überhaupt! Kenn mich da aber auch nicht so aus.
    Dein Hund ist doch auch verletzt - das spielt im Falle einer Anzeige bestimmt auch eine Rolle...
    aber vielleicht hat der Mann auch nur dumm rumgeblöfft und wollte dir Angst machen - einfach cool bleiben...


    Hoffende Grüße für dich
    Kristina

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • nein Ayla brauch kein maulkorp tragen und auch nich angeleint laufen sie hat einen wesentest gemacht und den in allen pkt bestanden .. war auch nich anders zu erwarten sie is nun mal eine sehr liebe ... :balloon:


    Naja ich werd wohl warten müssen .. ich selbst habe ja auch nen kleines abbekommen und bin natürlich nach dem TA glei zu meiner krankenkassen änlichen arzt gewesen und hab mir das bescheinigen lassen falls wirklich zur gerichtsverhandlung kommt!


    Ps: das sie angeleint war lag daran , weil sie draussen noch nich so hören mag *g*

  • Oh weh, so arge Sorgen..... da möchte ich Dich beruhigen.... bei meinem Gespräch mit einem Versicherungsfritzen letzte Woche habe ich doch "Erstaunliches" erfahren. Beißen sich zwei unangeleinte Hunde muß rein theoretische KEINE Versicherung bezahlen. Ist ein Hund angeleint, der andere Hunde aber nicht, trägt rein theoretisch IMMER der nichtangeleinte Hund die Schuld. Auf meine doch nun sehr arg überraschte Frage, was daran nun sinning ist, denn habe ich das Gefühl, da kommt ein Hund mit üblen Absichten auf meinen Hund zu (meiner angeleint, der andere nicht), dann leine ich meinen Hund auch ab... eigentlich vernünftig, rein rechtlich aber wohl ein Schuß ins Knie. Der Herr von der Provinzial (selbst zweifacher Hundebesitzer) fand diese rechtliche Lage auch schwachsinning, aber so sei es nun mal.
    In diesem Falle Glück für Dich! Selbst wenn es keine Zeugen gibt, Du hast doch die zerbissene Leine? Wenn der Hund die nicht drangehabt hätte, wäre sie nicht kaputt? Sprich nochmal mit dem Tierarzt, vielleicht ist der andere Hund schon durch Beißereien bekannt? Vielleicht ist manchmal die Flucht nach vorn die Beste?
    Gut das Dir nichts passiert ist, sich dazwischenzustellen ist nicht immer eine gute Lösung, aber ist ja Gott sei Dank gutgegangen.



    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • hallo lenchen,


    wir hatten so etwas ähnliches mit einem rotti auch schon einmal.
    ich würde den kerl sofort anzeigen. meines wissens nach bekommt der den meisten ärger, der als erstes beim ordnungsamt angezeigt wird, egal welcher hund angefangen oder die größten verletzungen davon getragen hat.
    so war es zumindest bei unserem fall. der hund war ziemlich schwer verletzt, der andere hatte nur ne schramme. sie wurde angezeigt, musste wesenstest, hundeführerschein, usw. vorweisen. der spaß hat gut und gerne über 300 euro gekostet. aber das müsstest du ja kennen.
    außerdem musste der hund bis zum wesenstest mit maulkorb und kurzer leine darum laufen. wir haben zwei jahre gebraucht bis wir die dadurch entstandenen traumata wieder im griff hatten :-(


    ich kenne dein zuständiges ordnungsamt nicht, aber sei vorsichtig.
    wie gesagt, ich würde den kerl anzeigen, bevor er dich anzeigt.
    hört sich hart an, aber in bezug auf bestimmte hunderassen kann man heutzutage leider nicht auf gerechtigkeit hoffen.


    ich drücke dir die daumen!


    übrigens, ich habe meinem hund beigebracht hinter mit zu warten und wenn sich ein hund an mir vorbei traut stürze ICH mich auf ihn. denn wenn er mich beißt, kriegt mein hund keinen ärger. leider bleit einem da nichts anderes übrig. :-/


    lg chris

  • Hallo,


    ich würde ihn auch anzeigen bevor er dich anzeigt so sieht es für dich auf jeden fall besser aus.


    Ich wünsche Dir und Ayla alles gute!



    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE