Schokolade !!!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr alle ,
    Mein fast 1 jähriger Golden Retriver ( ca 26/28 kg ) hat sich heute Nacht über unsere ikea Kekse hergemacht. Welche ich auf dem Tisch hab stehen lassen :-( . Normal geht er nachts nirgens hin außer bei uns ins Schlafzimmer und in den Flur , dachte ich könnte sie stehen lassen :-/ ! Nun ja , um 4:10 Uhr steht er neben dem Bett und winselt , dass er raus möchte ( macht er immer so wenn er muss ) also hab ich ihn raus gelassen er musste pisseln und stinker. Hab ich mir nichts bei gedacht. Auf dem Rückweg geht er zur Regentonne und säuft , war mir schon komisch. Als wir in die Wohnung zurück kommen seh ich die leere Packung auf dem Tisch und Denk nur schei.......!!!:( die Kekse bestehen zum Teil aus Schokolade und wir wissen ja was dies heißt . Nun ist es jetzt Sonntag früh 4:30 Uhr !!!!! Hab gleich bei einem TA Notdienst angerufen , da ging aber ein Band dran das man nur in lebensbedrohlichen Situationen anrufen soll. Da er sich ganz normal verhält und auch gleich wieder in sein bettchen ist, denke ich kann ich da anrufen ??? Ich denke das er durchfall hatte und sein Bauch macht auch Verdauungsgeräusche , aber bis jetzt verhält er sich ganz normal . Soll ich warten und zu einer vernünftigen Uhrzeit anrufen ??? Hab total Schiss ! Oder ist es lebensbedrohlich ??? Hab mir jetzt auch einiges durchgelesen , werd noch verrückt ....

  • ANZEIGE
  • Und was für eine Art Schokolade?
    Vollmilch mit niedrigem Kakaoanteil ist nicht so dramatisch wie dunkle Schokolade.
    LG von Julie

    Größe bedeutet nichts! Sieh mich an, nach meiner Größe beurteilst Du mich? Tust Du das?
    Aber das solltest Du nicht.
    Meister Yoda "Das Imperium schlägt zurück"

  • ANZEIGE
  • Bei einem derart großem Hund, der eine Packung Kekse gegessen hat, die zum Teil aus Schokolade bestehen... Würde ich erstmal nicht in große Panik verfallen ;)
    Natürlich ist Schokolade für Hunde gefährlich und sollten sie keinesfalls essen, aber wenn das nicht gerade eine Familien-Jahrespackung war, ist es doch recht unwahrscheinlich, dass so viel Theobromin enthalten ist, um einem 28kg Hund gefährlich zu werden.


    Der Theobrominanteil in der Schokolade ist abhängig vom Kakaogehalt und die gefährliche Dosis liegt meines Wissens nach bei etwa 100mg/kg Körpergerwicht.
    Also müsste dein Hund schon mehrere Tafeln verspeisen, dass es richtig kritisch wird (und bei Keksen mit "nur" Schokoladenanteil [meinst du Kekse mit Schokoüberzug/Schokostückchen drin oder generell Schokokekse mit Kakao im Teig?] entsprechend mehr).


    Das soll es jetzt keinesfalls verharmlosen. Hund gut beobachten und im Zweifelsfall lieber einmal zu oft in die Klinik fahren ist klar ;)
    Aber völlig in Panik verfallen musst du erstmal nicht, bei einem Hund dieser Größe.

    Liebe Grüße
    Binks mit ihren Monstern
    Manfred, Rottweiler-Mix, ca *01.07.2004
    Lennard ("Ferkel"), DSH, ca *01.11.2006
    Bob, Zwergspitz, *19.07.2007
    Buh, Zwergspitz, *24.03.2014
    Ulf-Wolfram, Wolfsspitz, *01.12.2014
    und im Herzen Fil, DSH, *12.11.1998 - 08.2004

  • Ich habe jetzt diese leckeren Hafer-Schokokekse vor Augen... Waren die es? Und war es so ein großer Karton mit kleinen Keksen oder die kleinere Packung mit den größeren?


    Ich denke auch, dass das jetzt zwar nicht super gesund war, ihn aber nicht umhauen wird. Klar, beobachten und im Zweifelsfall ab zum Tierarzt!


    edit: Äh, ja, so wie meine Vorschreiberin geschrieben hat.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke für eure Antworten :-) es waren nur noch 6 Kekse drin und diese Kekse sind Doppeldecker haferplätzchen die zwischendrin und einmal Außenrum mit Schokolade verziert sind. Ist mir eine leere !!!!
    Waren nicht in der Klinik , war soweit alles ok. Werde morgen zu meinem Tierarzt fahren. Habe mich nochmal schlau gemacht und alle meinten es wäre jetzt nicht wircklich dramatisch gewesen. Danke nochmal :-)

  • Zitat von "Marley3012"

    Danke für eure Antworten :-) es waren nur noch 6 Kekse drin und diese Kekse sind Doppeldecker haferplätzchen die zwischendrin und einmal Außenrum mit Schokolade verziert sind.


    Die meinte ich auch, lecker! Bei uns bleiben allerdings nie 6 Kekse übrig (oder war´s die Großpackung?). :D


    Mach dir keine Sorgen, das ist nicht so viel. Scheint ja auch alles gut gegangen zu sein.

  • Mein Chihuahua hatte gerade eine Schokovergiftung, das sollte man schon ernst nehmen, auch wenns bei dir wie bei uns gut ausgegangen ist. Wie bei allen Giften reagieren manche Hunde einfach stärker, manche schwächer. Das hat nicht nur mit Größe und Menge zu tun. Der ebenfalls kleine Hund meiner Kollegin hat schon öfter was erwischt und nie Probleme damit gehabt - meine das erste Mal und es war schon heftig. Symptome waren Hypraktivität - also stundenlang die wilden 5 Minuten quasi - hin und her sausen, Couch rauf und runter, spielen wollen, keine Sekunde ruhig stehen oder gar liegen. Und ganz viel trinken. Dann hat sie ein wenig gehechelt auch, da bin ich dann in die Klinik (vorher schon mit TA telefoniert, der hat gemeint, auf Krämpfe achten - die hatte sie nicht), Herz war aber ok und sie haben uns wieder nach Haus geschickt. Insgesamt war sie ca. 36 Stunden lang so extrem aufgedreht, dann war alles wieder gut. Lustig war das aber für alle Beteiligten nicht. Ärgerlich war, dass ich das wusste, das Schoko giftig ist - aber wie das Leben auch nach 20 Jahren Hundehaltung so spielt: die Katzen haben wohl die Tasche samt Schoko in Originalverpackung runtergeworfen und das wars dann...

  • Unsere Schäferhündin (damals nur 20kg) hat mal eine Packung mercie petits (so kleine Schoko-Bonbons), eine Packung Toffifee und eine Packung Mon Cherie gefressen. Die standen im Schlafzimmer und sie hat sich die Türe geöffnet. Gestorben ist sie zum Glück nicht, aber hatte den Durchfall ihres Lebens und war besoffen.... Die arme...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!