ANZEIGE

Welche lustigen Macken haben Eure Hunde?

  • Hallo liebes Forum!


    Falls es einen solchen Thread schon gibt:sorry, hab ich nicht gefunden.


    Nach einem Spaziergang mit Chester im Regen, bei dem mir mal wieder auffiel, wie spleenig mein Kleiner ist, kam mir die Idee, mal nach den verrückten Macken eurer Vierbeiner zu fragen.
    Die meisten Hunde haben doch irgendeine merkwürdige Angewohnheit, über die ihr euch gar nicht mehr wundert, die fremde Leute aber irritieren...


    Ich fang an: Chester hat ne totale Abneigung gegen nassen Untergrund. Wenn´s matschig ist: noch schlimmer! Er sieht dann beim Laufen so aus, aus wolle er versuchen zu schweben :smile:
    Außerdem reagiert er extrem empfindlich auf Gerüche. Wenn auf dem Fußweg, der für mich ganz sauber und unauffällig aussieht, irgendein für ihn widerlicher Geruch haftet, bleibt er kurz stehen, schnüffelt, rümpft die Nase und macht einen Riesensatz über das unsichtbare Hindernis. Sieht für Außenstehende sicher ganz schön bekloppt aus...


    Und jetzt her mit euren Geschichten!

  • Wenn sich Estrella in ihr Körbchen oder auf ihre Decke auf dem Sofa legt, wird diese erst eine Weile mit den Pfoten bearbeitet. In der Weise, als würde sie in affenartiger Geschwindigkeit ein Loch graben. Wenn die Decke dann schön zerzusselt ist, wird sich drauf geschmissen. :roll:

  • Janosch knurrt in allen möglichen Lebenslagen.


    - im Traum
    - beim Hintern kraulen
    - wenn er Aufmerksamkeit will und über das Sofa robbt
    - draußen wenn er über die Wiese robbt und sich wälzt
    - wenn eine Fliege in seine Richtung fliegt
    - natürlich wenn andere Rüden an ihm schnuppern
    - wenn er mit seinem Spielzeug spielt
    - beim Zergeln
    - usw.

  • Wenn ich die Terrasse fege, beißt sie ständig unten in den Besen und zerrt. Klaut den Besen und ich komme zu nichts.
    Die Decke wird ständig zusammen gekratzt als Knäuel, sie darf niemals ordentlich und schön liegen.
    Draussen aus ihrem Trinkeimer wird nur geblubbert, getaucht und eine Überschwemmung gemacht.
    Draussen ist sie von 0 auf 100 ( Jekyll & Hyde/ADHS gestört ) und drinnen ist sie faul wie die Sünde.


    Aber ansonsten kann ich mich nicht beklagen :???:


    :lol: :lachtot: :lol:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "arcalis"

    Wenn sich Estrella in ihr Körbchen oder auf ihre Decke auf dem Sofa legt, wird diese erst eine Weile mit den Pfoten bearbeitet. In der Weise, als würde sie in affenartiger Geschwindigkeit ein Loch graben. Wenn die Decke dann schön zerzusselt ist, wird sich drauf geschmissen. :roll:


    Zitat von "RedPaula"

    Die Decke wird ständig zusammen gekratzt als Knäuel, sie darf niemals ordentlich und schön liegen.



    Das ist hier genauso! :D


    Und ganz schlimm, Sanny ist ein Deckenfetischist! Er will immer unter die Decke und wehe wenn er nicht darf :headbash: :roll:

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • :D Unser ist ein Wasser-Fetischist !


    Egal ob Gartenschlauch, Gieskanne, Dusche ! Sobald er Wasser sieht will er dabei sein!


    Wenn ich unsere Terrasse sauber mache, hängt er am Fenster und bellt wie verrückt weil er nicht dabei sein darf. :D

  • Bella ist auch Decken süchtig...sie hat eine weiche Microfaserdecke in Ihrem Korb und liebt es beim schlafen die Nase da reinzustecken. Und zwar so richtig rein das meistens nur noch die Augen über den Rand gucken...
    Manchmal fängt sie dann an vor dem Schlafengehen die Decke hin und her zu wühlen mit den Pfoten bis ein kleiner Hügel entsteht . Dann legt sie sich so hin das der Hügel genau unter Ihrem Kopf ist und legt den Kopf dort zum schlafen ab bzw steckt die Nase dann dort rein.
    Manchmal wenn sie zuviel wühlt fliegt die Decke aus dem Korb und dann steht Bella mit hängendem Kopf und hängenden Ohren neben der Decke und schaut ganz weinerlich. Wenn ich es nicht schnell genug mitbekomme das die Decke draussen ist, dann steht sie wirklich 10-15 Minuten daneben und legt sich nicht in den Korb.


    Wenn es Ihr dann zu lange dauert bis ich die Decke wieder reinlege, dann legt sie sich halt neben den Korb auf die Decke allerdings nicht ohne ein tiefes Seufzen so nach dem Motto : Ey Fraule...wegen Dir muss ich jetzt neben dem Korb lieben...du bist schuld :lol:
    Wenn ich dann endlich die Decke reinlege schmeisst Bella sich mit einem Satz in den Korb und seufzt und schmatzt hochzufrieden und steckt die Nase wieder in die Decke..das ist sooo süß :fondof:


    Und wenn wir abends auf dem Sofa gekuschelt haben und es Zeit fürs Bettchen wird, dann geht Bella gaaanz langsam zum Korb, lässt mich überholen um dann zu warten bis ich die Decke wieder auseinandergefaltet reinlege. Erst dann legt sie sich zum schlafen hin...
    ach ja mein Mädchen :)


    Liebe Grüße
    Jezz

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

  • Meine muss sich in jede Pfütze legen. Anders kann sie nicht draus trinken. Besonders, wenn es warm ist und die Pfützen winzig sind, sieht das echt bekloppt aus.



    Tapatalk Gekritzel von unterwegs

    Liebe Grüße von Mara und ihrer Hündin Jule



    Meine beiden Mädels in Bildern ;)


    Ich habe einen Blick aus Hundeaugen gesehen, einen sich rasch verlierenden Ausdruck erstaunter Geringschätzung, und ich bin überzeugt, das Hunde im Prinzip denken, Menschen seien verrückt.


    John Steinbeck

  • meine Kleine liebt Laubhaufen, egal ob gross oder klein, sie hüpft da mit anlauf rein oder rauf und dann steht sie davor und springt immer wieder mit den Vorderbeinen rein, nach dem Motto, da muss doch ein Mäuschen drin sein, und das kann sie stundenlang.


    und die Grosse, die ist wasserscheu, selbst wenn man Wasser in den Wassernapf macht, wird kritisch Abstand gehalten, wenn es regnet geht es ohne Jacke nicht einen Schritt vor die Tür. aaaaaaaaaaaaber, wenn Madam eine Pfütze im Wald sieht (am liebsten nach schön schlammig) dann muss sie da rein. Auf jeden Fall. Am liebsten mit Anlauf.

    Die Langnasen - Riesenohren - Rasselbande.


    "Wenn du meinst das meine Nase gross ist, dann musst du erstmal mein Herz sehen."

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE