ANZEIGE
Avatar

Schon wieder Ordnungsamt....

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    habe ein paar Fragen. Und zwar geht es darum das der Hund einer Freundin vom Grundstück entwischt ist und einen anderen Hund (Staatsfeind Nummer eins) angegangen ist. Genau weiß ich's nicht. Er (der Hund meiner Freundin) hat ihn (dem anderen Hund) wohl in den Rücken gebissen.


    Ich weiß nicht wie doll und schlimm das war, aber meine Freundin und die Leute des anderen Hundes sind sich eh nicht grün, da gab's schon einmal nen Vorfall (da ist der andere Hund losgelassen worden und auf den meiner Freundin los) und damals haben die Leute das schon dem OA gemeldet.


    Meine Freundin musste damals die Situation schildern, wir haben ein Schriftstück aufgesetzt und dann war gut. Also kam nichts mehr nach.


    Nun halt der neue Fall und meine Freundin rief mich an und sagte sie würde nun auf die Polizei warten, ich ganz verwirrt....wieso sie denn die Polizei gerufen hätte, sagt sie mir das sie nicht die Polizei gerufen hätte aber mit Sicherheit davon ausgeht das die anderen Halter das tun werden.
    Später am Abend trat ihre Vorahnung ein, Polizei kam zu ihr und sagte halt das sie verpflichtet wären das ganze an das OA weiter zu leiten.


    Soweit, so gut (oder auch eher nicht.... :/ )


    Nun überlegen wir was da jetzt wohl kommen mag. Klar, im Endeffekt wissen wir's erst wenn's soweit ist, aber Gedanken macht man sich ja doch. Meint ihr sie bekommt nun Auflagen?
    Wenn ja, was wäre dies?
    MK und Leinenzwang? Und wenn sie MK und Leinenzwang bekommen würde gehe ich dann richtig in der Annahme das man diese NICHT durch einen Wesenstest wieder aufheben kann da das vom Amt verordnete Auflagen sind?


    Leben übrigens in Schleswig Holstein und ihr Hund ist eine Deutsche Dogge, also kein Listi.


    Lg Tam

    Ares und Arod


    Das mir der Hund das liebste sei, oh Mensch, du sagst sei Sünde, der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.


    Mit einem Hund an einem herrlichen Nachmittag an einem Hang zu sitzen kommt dem Garten Eden gleich, wo Nichtstun nicht Langeweile war - sondern Frieden.

  • ANZEIGE
  • Mir wäre es egal ob es ein Listi ist oder nicht. Eine freilaufende Dogge die Hunde verletzt ist halt nicht so dolle. Da hätte ich nun auch so gar keine Lust drauf.


    Keine Ahnung wie das bei euch gehandelt wird. Ich hoffe Maulkorb und Leine damit das nicht noch mal passieren kann. Ist der Hund denn schwer verletzt?

  • Einsicht, dass deine Freundin an der Sache Schuld ist, scheint wohl eher nicht vorhanden


    Da hoffe ich dann mal zum Wohle anderer Hunde, dass wirklich Auflagen erteilt werden und der Hund in Zukunft so gesichert wird, dass niemand zu schaden kommt

  • ANZEIGE
  • Mein lieber BorderC !


    Bitte richtig lesen und einfach mal Ball flach halten.


    Nimm's mir nicht krumm, aber du klingst gerade sehr pseudo aggressiv.
    Wie ich schon schrieb weiß ich nicht wie schwer der andere Hund verletzt ist. Keine Ahnung ob's "nur" ein kleines Loch ist oder ob er nen offenen Rücken hat. Ich gehe aber von nem Loch aus, da mir die Leute auch bekannt sind.


    Schön das es dir egal wäre ob es ein Listi ist oder nicht, tut aber nichts zur Sache. Um den Fall besser einschätzen zu können aber schon.


    Diese Dogge läuft nicht grundsätzlich frei in der Gegend rum und "verletzt andere Hunde".
    Das ist ein normaler Hund der sich nun dummerweise mit seinem Staatsfeind Nummer eins in den Haaren hatte. Ja, nicht gut, ist aber eben passiert und kann auch jedem anderen HH passieren. Jemandem deswegen zu wünschen der Hund möge nun auf ewig MK und Leinenzwang bekommen finde ich ganz schön engstirnig.


    Ich wünsche dir jedenfalls das du nie in so eine Situation kommst und dein Hund es ausbaden muss weil ein anderer das so sieht wie du jetzt.


    Lg Tam

    Ares und Arod


    Das mir der Hund das liebste sei, oh Mensch, du sagst sei Sünde, der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.


    Mit einem Hund an einem herrlichen Nachmittag an einem Hang zu sitzen kommt dem Garten Eden gleich, wo Nichtstun nicht Langeweile war - sondern Frieden.

  • Zitat von "Junimond"

    Einsicht, dass deine Freundin an der Sache Schuld ist, scheint wohl eher nicht vorhanden


    Da hoffe ich dann mal zum Wohle anderer Hunde, dass wirklich Auflagen erteilt werden und der Hund in Zukunft so gesichert wird, dass niemand zu schaden kommt


    Sagt mal, ist heute Tag des .....?!


    Hat doch niemand gesagt das es nicht die Schuld meiner Freundin war. Ja, es war ihre Schuld.


    Wie kommst du denn nun bitte darauf das keine Einsicht besteht?


    Und auch da wieder das gleiche. "Hoffe ich das zum Wohle anderer Hunde Auflagen erteilt werden..."
    Diese Dogge zerfleischt NICHT systematisch jeden anderen Vierbeiner!!!


    Es handelte sich hierbei um zwei Hunde die sich einfach absolut nicht ausstehen können. Und das, wie ich auch schon schrieb, seit der andere das erste mal auf die Dogge losgegangen ist!


    Und nein, auch das soll keine Entschuldigung sein, für den Fall das das gleich wieder so gedreht wird, aber das erklärt doch ein wenig die Situation. Oder lebe nur ich in einer Welt in der es Hunde gibt die sich nicht leiden können und das auch deutlich machen wenn sie zueinander gelangen?


    Gruß Tam

    Ares und Arod


    Das mir der Hund das liebste sei, oh Mensch, du sagst sei Sünde, der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.


    Mit einem Hund an einem herrlichen Nachmittag an einem Hang zu sitzen kommt dem Garten Eden gleich, wo Nichtstun nicht Langeweile war - sondern Frieden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ähm ich schrieb nirgendwo was von EWIG Maulkorb. Man kann mit einem Wesenstest auch wieder beweisen das er nicht gebraucht wird.
    Ich mag Listis, deswegen schrieb ich das es mir egal wäre. Und nein ich bin nicht aggressiv, finde es nur für den anderen Hund sehr schade.

  • Also rein sachlich gesehen, denke ich, wird sie die Auflage bekommen, den Hund nicht mehr unbeobachtet auf dem Grundstück zu lassen.
    Der Rest wird sich auch danach richten, wie der letzte Vorfall war und was genau passiert ist.





    Tapatalk Gekritzel von unterwegs

    Liebe Grüße von Mara und ihrer Hündin Jule



    Meine beiden Mädels in Bildern ;)


    Ich habe einen Blick aus Hundeaugen gesehen, einen sich rasch verlierenden Ausdruck erstaunter Geringschätzung, und ich bin überzeugt, das Hunde im Prinzip denken, Menschen seien verrückt.


    John Steinbeck

  • Zitat von "Junimond"

    Einsicht, dass deine Freundin an der Sache Schuld ist, scheint wohl eher nicht vorhanden...


    Wo steht denn das geschrieben? :???:


    Aus verschiedenerlei Erfahrung im Bekanntenkreis kann im Grunde alles und nichts passieren, je nachdem wie der zuständige Beamte die Sachlage einschätzt.
    Bei uns im Dorf gibt es eine Jagdhündin, die so gut wie immer frei vor dem Bauernhof auf der Straße rumläuft und sich alles vor die Brust nimmt, was vier Beine hat. Da hat das OA alle bisher eingegangenen Anzeigen im Sande verlaufen lassen.
    Und dann gibt es im Bekanntenkreis den Hund, der EINMAL den Yorkie der älteren Dame erschreckt und nicht verletzt hat und der hat, bis die Sache geklärt ist, vorsichtshalber Maulkorb und Leine.


    Alles keine Listenhunde - und ja, klar ist das in so einem Fall von Bedeutung, welcher Rasse der Hund angehört. Ganz einfach deshalb, weil es da leider Gottes unterschiedliche Verordnungen gibt. Das sollte sich aber doch mittlerweile rumgesprochen haben, oder?

    Grüßle Kirsten

  • Zitat von "BorderC"

    Ähm ich schrieb nirgendwo was von EWIG Maulkorb. Man kann mit einem Wesenstest auch wieder beweisen das er nicht gebraucht wird.
    Ich mag Listis, deswegen schrieb ich das es mir egal wäre. Und nein ich bin nicht aggressiv, finde es nur für den anderen Hund sehr schade.


    Kann man das? Also mit einem Wesenstest das ganze (also die Auflagen) rückgängig machen? Ich weiß das nämlcih nicht und meine mal gehört zu haben das das nicht geht.


    Und ja, du hast recht. Es ist schade und blöd für den anderen Hund. Kein Hund sollte einfach so angefallen werden. Allerdings kenne ich den anderen Hund und der fällt leider auch eher in die Kategorie "da hau ich druff!" der ist nämlich mit allen anderen Hunden die er so trifft auch ganz schön hardcore.


    Deswegen kam es ja überhaupt dazu. Und weil meine Freundin nicht aufgepasst hat.


    Dank dir das du das jetzt doch so sachlich siehst! :smile:


    Lg Tam

    Ares und Arod


    Das mir der Hund das liebste sei, oh Mensch, du sagst sei Sünde, der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.


    Mit einem Hund an einem herrlichen Nachmittag an einem Hang zu sitzen kommt dem Garten Eden gleich, wo Nichtstun nicht Langeweile war - sondern Frieden.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE