ANZEIGE
Avatar

Nachbarshund erziehen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ca. 2-mal wöchentlich passe ich auf unseren Nachbarshund Kalle auf (dominanter Labbyrüde) und gehe natürlich auch spazieren. Und da gibt es ein Problem. Meine Labbydame ist gut erzogen, geht an der Leine brav neben mir und achtet auf mich. Wenn wir an fremden Hunden vorbei gehen, muss ich sie noch mit Leckerlis bestätigen, doch dazu ist keine Zeit, wenn Kalle dabei ist! Er ist Flexileinenhund und zieht nur an der Leine, und wenn wir einem anderen Hund begegnen, flippt er aus, zerrt an der Leine, dreht sich und kläfft! Er ist 65cm groß (extrem riesig für einen Labby) und wiegt ca. 45kg. Er ist sehr stark und reagiert nicht auf Leckerlis und Stimme!


    Was kann ich tun??? Und was ist, wenn mal etwas passiert??? Ich bin haftpflichtversichert, aber gilt das auch, wenn ich fremde Hunde dabei habe???


    LG

  • ANZEIGE
  • Der betreute Hund sollte möglichst so versichert sein, dass die Versicherung auch bei Fremdbetreuung einspringt.
    http://www.geld-magazin.de/lif…ndesitter-versichert.html


    Hat der Halter auch das Problem? Am besten wäre es natürlich, wenn der Halter (vielleicht mit Dir zusammen) am Problem arbeitet. Allein in Deiner Betreuungszeit wirst Du das natürlich nicht lösen können.
    Wenn er aggressiv gegen andere Hunde ist, und Du bist nicht in der Lage, ihn zu halten, dann würde ich mal über einen Maulkorb nachdenken. Oder auf ausgedehnte Touren verzichten.

    Дай, Джим, на счастье лапу мне, Такую лапу не видал я сроду.
    Давай с тобой полаем при луне На тихую, бесшумную погоду.


    Gib, Jim, mir zum Glücke Deine Pfote, Deine Pfote, einzigartig.
    Lass uns zusammen im Mondschein bellen Bei ruhigem stillem Wetter


    S. Jessenin, An Katschalows Hund

  • Als erstes würde ich die Flexileine zuhause lassen und mir eine vernünftige Leine besorgen. Egal womit die Besitzer meinen raus gehen zu müssen. So ein großer und aktiver Hund gehört meines erachtens nach nicht an eine Flexi. Da hast du überhaupt keine handhabe über ihn. Ansonsten würde ich mit ihm erst mal alleine rausgehen um an dem Problem zu arbeiten, vor allem wenn deine Hündin auch noch nicht verlässlich ist. Zwei Chaoten, zumal in der Größe, sind nicht leicht zu handhaben.


    Was die Versicherung angeht. So würde ich einen Betreuungsvertrag aufsetzen. Müsste man mal im Netz suchen. Generell ist es aber so dass der Betreuer für den Hund haftet wenn er regelmäßig auf den Hund aufpasst. Sobald du z.B. einmal wöchentlich auf ihn aufpasst haftest du für alles was der Hund in der Zeit anrichten sollte. Stand zumindest so mal in einer Zeitschrift :)

    Die Wutzen


    Mr. Knightley - *15.11.2011 Boxer-Dogo Canario Mix
    Hei Hei - *1.11.2018 Englisch Springer Spaniel

  • ANZEIGE
  • Ich würde als erstes Mal die Flexileine einmotten. Die mag für Fusshupen ganz nett sein, mehr aber auch nicht. Dann mit den Nachbarn reden, ob sie bereit sind, dahingehend Erziehungstraining zu machen oder ob sie es so weiterlaufen lassen wollen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal würde ich wirklich die Flexi Leine weg lassen . Ich selbst bin 1,75 und nicht gerade schwach . Habe jedoch auch mit meiner an der Flexi leine mit 44 kg zu kämpfen . Mitlerweile nicht mehr dank richtiger erziehung . Für meinen Pudel ist die Flexi natürlich klasse . Würde auch Rücksprache mit den besitzern halten & zusammen eine Lösung für das Problem finden .

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • Hallo,
    jeder Hund muss zwischen zeitlich Haftpflicht sein. Diese Versicherung bezieht sich direkt auf den Hund und nicht auf die Person am Ende der Leine ( soweit geeignet den Hund zu führen ). Also wenn durch den Hund etwas passiert haftet die Versicherung.
    Problematisch ist, dass bekannt ist, das er gern "randaliert ".
    Versicherungen hafte für plötzliches , unerwartetes Geschehen - wenn aber der Hund sich immer aufbauscht bei Treffen mit anderen Hunde, geht die Versicherung mit Sicherheit davon aus, dass der Hundeführer sich darauf ein zu stellen hat und dann keine Haftung eintritt.
    Dies sollte dein Bekannter mal bei seiner Versicherung konkret hinterfragen.
    Ein eigene private Haftpflicht nutzt da nix- diese haftet nur, wen du selbst etwas aus Versehen beschädigst.- diese Versicherung bezieht sich nicht auf den Hund !
    LG Ramona



  • Ich frag mich ja warum du dir sowas antust?
    Der Hund ist komplett unerzogen und du hast ihn schon rein körperlich nicht unter Kontrolle und diesen Hund nimmst du mit nach draußen zusammen mit deinem eigenen Hund, der scheinbar selber noch nicht ganz fertig erzogen ist.


    Das ist schon mehr als fahrlässig.


    Du kannst diesen Hund, wenn überhaupt, nur alleine führen.
    Ohne Flexi, versteht sich.
    Grundsätzlich würde ich die weitere Betreuung verweigern, wenn die Besitzer nicht bereit sind selber an dem Problem zu arbeiten, sprich sie sollen ihren Hund erziehen.
    Hundeschule wäre eine Option.

  • erstens - du hast deinen eigen Hund noch nicht im griff wenn du ihn bei hundebegegnungen mit leckerchen beschwichtigen mußt. ein " den anderen nicht anpöpeln " ist kein grund für eine Belohnung.
    zweitens würde ich einen unerzogenen , schweren Hund ganz sicher nicht an der flexi führen ( obwohl ich die mag ).
    ich würde erst mal sagen - laufe getrennt - auch wenn die runden dann kürzer sind.

    viele grüße louisa

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE