ANZEIGE
Avatar

Suche: Unterkunft, HuTa, Infos zu Frankfurt/Main wg Umzug

  • ANZEIGE

    Möglicher Weise muss ich sehr kurzfristig, wie im anderen Thread schon angedeutet, nach Frankfurt/Main umziehen. D. h. ich brauche im Vorfeld schon einen Plan, damit im Fall des Falles alles steht.


    Ich habe drei mittelgroße Hunde und hätte gern idealer Weise ein kleines Häuschen mit großem Garten. In der Realität werde ich aber schon froh sein müssen, mit den Hunden übergangsweise eine bezahlbare Pension etc. zu finden. Eine empfehlenswerte HuTa für die drei suche ich auch. Ich muss nicht unbedingt in der Stadt wohnen, 50 km Umkreis wäre mir sehr recht. Sachkundenachweis oder Hundeführerschein für normale Hunde fand ich für Hessen jetzt nichts. Denke, das wird wie in Bayern sein, oder? Wie hundefreundlich ist man denn dort? Bei den Häusern ist mir in Immoscout aufgefallen, dass da kein bis kaum Garten dabei ist. Kenn ich so jetzt nicht, ist das normal für die Gegend?


    Ihr seht, jede Menge dummer Fragen :pfeif:

  • ANZEIGE
  • Hi.

    Zitat von "phyton"

    Bei den Häusern ist mir in Immoscout aufgefallen, dass da kein bis kaum Garten dabei ist. Kenn ich so jetzt nicht, ist das normal für die Gegend?


    Ich wohne im Norden von Frankfurt.
    Hier ist es tatsächlich so, dass zumindest die Häuser hier drum herum nur kleine Gärten hinten dran haben. Das kann aber durchaus in anderen Ecken von Frankfurt anders sein.


    Zitat von "phyton"

    Wie hundefreundlich ist man denn dort?


    Direkt in Frankfurt?
    Nicht sehr, finde ich. Wirklich Probleme hatte ich mit einem Goldie jetzt zwar noch nicht, aber es gibt hier gar keine Tüten, die Hundewiesen sind ein Witz (zumindest die, die ich kenne), sonst ist Leinenpflicht, was auch wirklich oft kontrolliert wird etc.


    Zitat von "phyton"

    Sachkundenachweis oder Hundeführerschein für normale Hunde fand ich für Hessen jetzt nichts. Denke, das wird wie in Bayern sein, oder?


    Das brauchst du für "normale" Hunde nicht. Wie es in Bayern ist, weiß ich allerdings nicht...


    Zitat von "phyton"

    50 km Umkreis wäre mir sehr recht.


    Dann würde ich dir empfehlen, dich in der Ecke Butzbach und Bad Nauheim umzusehen.
    Für die Ecke gibt es auch ein paar Pensionen. http://www.dooggs.de/suche/tierpension/butzbach-griedel

  • gut, dass Du das mit der Leinenpflicht sagst! D. h. der Hund muss immer an die Leine, auch in Parks? Aber nur in Frankfurt, aufm Land dann nicht? Was zahlst Du Hundesteuer? Würdest Du sagen, es einfach, dort eine Wohnung/ein Haus mit Hunden zu finden? Ich komme ursprünglich aus dem Münchner Raum, da ist es nahezu unmöglich, daher musste ich in Niedersachsen notlanden

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Ich wohne in Langenselbold, das ist so 40km von Ffm weg, fast schon an der Bayrischen Grenze. Der Ort selbst ist von den Mietpreisen recht teuer, da hier in den letzten Jahren recht viele Geschäftsleute aus Frankfurt hongezogen sind (zwei Autobahnauffahrten, direkte Zugverbindung nach Frankfurt, diverse Einkaufsmöglichkeiten). Die Neubaugrundstücke sind echt winzig zum Teil, gibt aber auch größere. Wenn man ein Auto hat, würde ich aber eher die umliegenden kleinen Orte empfehlen, da sie preislich wesentlich günstiger sind.
    Landschaftlich ist die Gegend hier sehr schön. Hügelig, viele Felder. Man ist schnell im Spessard. Für Hundebesitzer sehr schön^^
    Listenhunde können hier problemlos gehalten werden, in vielen Orten ist aber die Steuer für diese Hunderassen teurer, in manchen kleinen Dörfern hier, zahlt man allerdings ohnehin kaum Hundesteuer. Je kleiner der Ort umso geringer die Steuer, könnte man fast sagen. Manche Vermieter machen halt Geschiss drum, ob Listenhund oder nicht, aber wenn du drei Hunde hast, wirds da wahrscheinlich ohnehin nicht so einfach mit der Wohnungssuche.


    Zu HuTas kann ich jetzt nix sagen, da gibts in Ffm aber bestimmt einige Möglichkeiten. Hier im Ort wird das eher so geregelt, dass man jemanden kennt, der dann halt auf den Hund aufpasst. Man lernt ja auch schnell mal Leute kennen. Gibt hier auch nen Haufen Hundesportvereine, da lässt sich bestimmt was organisieren. Aber da können andere vll. mehr zu sagen.


    So, das war mal ne Ost-Hessen Beschreibung, vll. können andere ja was zu anderen Regionen um Ffm rum beschreiben.


    LG

    LG Nora mit


    Zolly, "das Zappzarapp" *23.10.2013
    (Chuchip, "der Herzbube" *07.08.2016)
    Death ends a Life, not a Relationship
    Kater Reddy, "das Baby" *01.05.1996 - 24.07.2017
    seine Schwester, Rosita, "Die Dame" 01.05.1996 - 03.01.2013
    Katze, "die Matriarchin" 1983 - 1996

  • Zitat von "phyton"

    D. h. der Hund muss immer an die Leine, auch in Parks?


    Vor allem in Parks! Aber hier hinten gibt es viel Feld, da sagt und kontrolliert das (noch) keiner....


    Zitat von "phyton"

    Aber nur in Frankfurt, aufm Land dann nicht?


    Also meine Eltern wohnen in einer ziemlich kleinen Stadt etwa 70 km von Frankfurt entfernt. Da habe ich noch nie etwas gelesen / gesehen / gehört von genereller Leinenpflicht und es stehen dort auch überall Tütenspender. Kontrolliert wurde ich da auch noch nie, obwohl wir sehr oft dort sind.


    Zitat von "phyton"

    Was zahlst Du Hundesteuer?


    Den genauen Betrag müsste ich nachsehen, aber ich meine es waren pro Jahr was um 90 Euro rum. :/


    Zitat von "phyton"

    Würdest Du sagen, es einfach, dort eine Wohnung/ein Haus mit Hunden zu finden?


    Leider gar nicht. Wir ziehen in zwei Monaten wieder in die Ecke meiner Eltern (unsere Wohnung würde also frei werden :lol: ) und haben selbst mit nur einem Hund sehr lange suchen müssen.
    Beim suchen habe ich so tolle Wohnungen z.B. in ehemaligen Hofreiten und auf alten Bauernhöfen gesehen und man mag es glauben oder nicht, aber da waren Hunde nicht erlaubt.
    Eine Freundin von mir wohnt ebenfalls in der Nähe meiner Eltern mit vier Hunden. Sie würde auch gerne umziehen, kann das aber vergessen, weil sie mit vier Hunden (und dann noch diesen Rassen) nichts findet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Listenhunde sind das jetzt nicht, aber halt drei, weswegen ich gar nicht auf Wohnungen gehe, sondern mich auf Häuser konzentriere. Aber dann ist das dort auch so schwierig :-( Ich dreh echt noch durch. Das ganze Jahr bin ich auf der Suche. Mein Vermieter verstarb und der Erbe setzte mich vor die Tür, weil er das Haus verkaufen wollte und letztendlich hat es dann jemand gekauft, der es selbst bewohnen will. Jetzt habe ich zwar eine Unterkunft, aber keinen Job, da ich vier Wochen vor Umzug die Kündigung für den Job bekommen habe. Dort, wo ich einen Job haben könnte, finde ich keine Unterkunft ...

  • Als nicht-Ortsansässiger kann ich dir nur Bad Vilbel empfehlen, das ist ja nicht weit von FFM entfernt und ich empfinde es da als "Landei" sehr angenehm, evtl. mal die Userin Aoleon kontaktieren.
    Ansonsten gibt es in Hochheim am Main ein tolles Auslaufgebiet, Wohnungstechnisch kann ich leider nicht weiterhelfen.

  • Na ja, das Rhein-Main-Gebiet ist ein Ballungsraum, wo Wohnungen/Häuser sehr gesucht sind..... :sad2:
    um was Bezahlbares zu finden, wirst Du schon im Umland schauen müssen, das ist aber in der Regel hier recht hundefreundlich.
    Wir wohnen in einem Dorf im Taunus, 35 km bis Frankfurt, hier in der Ecke findet man immer wieder was, wo Hunde erlaubt sind
    Kommt halt auch drauf an, wie groß Dein Budget ist.........

    LG Elke


    hier gibt es Bilder von Quattro (Dez. 2007 - April 2016), Queeny, Daily & Dacco

  • Also es gibt hier so viele Hunde (wunder mich immer wenn ich mal Leute ohne Hund spazieren gehen sehe, ein seltener Anblick!) die müssen ja aauch irgendwo wohnen, also muss es auch Wohnungen/Häuser geben, in denen es erlaubt ist. Ich würde vielleicht nicht in den Städten gucken, sondern mehr auf den kleinen Käffern, denke da sind die Leute toleranter was Hunde angeht. Und die kleinen Ortschaften in relativer Nähe zu Frankfurt haben i.d.R. auch ne gute Anbindung mit Öffis.

    LG Nora mit


    Zolly, "das Zappzarapp" *23.10.2013
    (Chuchip, "der Herzbube" *07.08.2016)
    Death ends a Life, not a Relationship
    Kater Reddy, "das Baby" *01.05.1996 - 24.07.2017
    seine Schwester, Rosita, "Die Dame" 01.05.1996 - 03.01.2013
    Katze, "die Matriarchin" 1983 - 1996

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE