ANZEIGE
Avatar

Noch eine Frage zum Thema Welpenfutter!!!

  • ANZEIGE

    Hallo und einen schönen guten Abend!


    Eigentlich wollte ich versuchen meine ganzen Fragen durch die bereits vorhandenen Antworten abzudecken, was auch bei allen anderen Themen toll geklappt hat, doch jetzt bin ich beim Thema Futter total verwirrt :???:


    Kurz zu meiner Maus:
    Josie ist ein Labrador-Mischling und gestern 12 Wochen alt geworden.
    Ich habe sie mit 8 Wochen bekommen und füttere Pedigree Naß morgens und Pedigree Trocken nachmittags und abends. Ich habe meinen Tierarzt gefragt und er meinte es wäre in Ordnung!
    Josie kommt damit wunderbar klar, sie trinkt halt unglaublich viel, wahrscheinlich vom salzigen Trockenfutter.


    Jetzt haben drei verschiedene Futterhäuser davon abgeraten und mir alle unterschiedliche Futtersorten angeboten!
    Wäre eine Umstellung auf Rinti Naß und Happydog trocken sinnvoll?
    Oder kann ich bei Pedigree bleiben?
    Was wären die Nachteile?
    Habe mich hier schon "durchgelesen", einige sagen Rinti ist gut, andere nicht, einige schreiben Happydog ist ok, andere nicht! :hilfe:



    Liebe Grüße Jenny und Josie

  • ANZEIGE
  • Kennst du den Futtermittel-Link hier:
    http://www.dogforum.de/ftopic61358.html
    Hier kannst du dich prima einlesen.


    Insofern haben die "Futterhäuser" recht: Pedigree ist nun wirklich nicht Hammer in Punkto Qualität und Zusammensetzung. Allerdings find ich nun Happy Dog auch nicht so wirklich recht viel besser.


    Beim Thema Futter darfst du dich vor Allem nicht auf Beratungen in geschäften oder auch bei TÄ verlassen - dass du da wen wirklich kompetenten findest, das dürft an ein Wunder grenzen ;)

  • ANZEIGE
  • Wenn ein Hund vermehrt Flüssigkeit aufnehmen muß, kann dass ja wohl nicht gut sein - oder?


    Rinti als Naßfutter finde ich völlig in Ordnung, Trockenfutter technisch kann ich Dir keine Tipps geben. Aber ich glaube Alles ist besser als Pedigree.

    Conny & die Sabberbacken
    Deutsche Doggen & Irish Wolfhound ad Fontes


    "Nur wer seinen eigenen Weg geht,
    kann von niemandem überholt werden"
    M. Brando

  • Zitat

    Ich habe sie mit 8 Wochen bekommen und füttere Pedigree Naß morgens und Pedigree Trocken nachmittags und abends


    Ich würde dir auch vorschlagen, ein anderes Futter für deinen Hund zu besorgen, denn Pedigree ist meiner Meinung nach jenseits jeglicher Hochwertigkeit.
    Und es ist auch keine gute Idee, TA zum Thema Ernährung und Futter zu befragen, weil sie sich in der Regel damit wenig auskennen, wie man auch an deinem Beispiel wieder sieht.


    Ich denke ich gebe dir mal unseren Futterlink, mit Infos zu den Futterbestandteilen und einer Auswahl hochwertigen und empfehlenswerten Futtersorten.


    Huch, da war ich wohl zu langsam :D


    http://www.dogforum.de/ftopic118128.html


    Und noch was zum Nachlesen.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wenn ich Welpenfutter füttern würde, wäre es Platinum Puppy Chicken oder Josera Kids

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • WOW, so viele Antworten in soooo kurzer Zeit :smile:
    Ich danke euch...
    Ich bin mit dem Tierarzt befreundet und daher "dachte" ich, er würde mir das richtige Futter empfehlen...

  • Zitat von "Leaslaecheln"


    Ich bin mit dem Tierarzt befreundet und daher "dachte" ich, er würde mir das richtige Futter empfehlen...


    Das Problem ist sicher nicht freundschaftlich bedingt. Viele TÄ haben einfach keine Ahnung ;)

  • Zitat von "Leaslaecheln"

    WOW, so viele Antworten in soooo kurzer Zeit :smile:
    Ich danke euch...
    Ich bin mit dem Tierarzt befreundet und daher "dachte" ich, er würde mir das richtige Futter empfehlen...


    da muss ich dich enttäuschen


    DAS richtige Futter gibt es nicht ;-)


    aber definitiv bessere als Pedigree und Co

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE