ANZEIGE
Avatar

Wartet ihr, wenn der Hund schnuppert?

  • ANZEIGE

    Da wir direkt am Dorfrand wohnen, läuft meine Hündin 80% ohne Leine, aber wenn es denn dann doch mal so ist, daß die Leine dran bleiben muss (zu viele Vögel/Hasen im Feld, Hündin läufig o.ä.), passe ich mich ihr beim Spaziergang doch ziemlich an, d.h. ich nehme halbwegs ihr Tempo an, bleibe stehen, wenn sie schnuppert, etc. Wenn es mir dann doch mal zu lange dauert, reicht meist ein "Komm, wir gehen weiter" und sie kommt mit.


    Mein Freund lacht sich dann immer kaputt und meint, es wäre ja die Frage, wer mit wem spazierengeht, in diesem Fall ja eher der Hund mit Frauchen, anstatt umgekehrt.


    Allerdings ist das wirklich nur so, wenn sie aus irgendeinem Grund an der Leine bleiben muss und nichts dafür kann. Wenn sie mal wieder jagen war, nicht hört oder ähnliches und deswegen an die Leine kommt, bleibt die Leine ziemlich kurz und sie muss ohne Schnuppern oder so ein Stück neben mir laufen. Im Ort selber läuft sie sowieso ordentlich an der Leine und wenn sie im Feld ohne Leine läuft und irgendwo schnuppert, gehe ich normal weiter, die paar Meter holt sie ja dann spielend auf.


    Ist das verkehrt, muss der Hund sich auch beim "Schnuppergassi" meinem Tempo anpassen bzw. soll ich sie "weiterziehen", wenn es irgendwo interessant riecht? Oder ist das völlig egal, solange die Leinenführigkeit im Ort klappt? Wobei wir ziemlich genau unterscheiden: Leine am Halsband - vernünftig ohne zu ziehen an der Leine laufen, Leine am Geschirr - es darf geschnuppert werden.

  • ANZEIGE
  • Das kommt immer darauf an, warum ich unterwegs bin.
    Wenn ich die Hunde nur dabei habe, aber eben selbst irgendwo hin will, dann bestimme ich das Tempo.
    Wenn ich aber mit den Hunden spazieren gehe, um mit den Hunden spazieren zu gehen :D , dann warte ich halt auch, damit sie schnuppern können.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • Genau die gleiche Frage habe ich auch. Meine schnuppert jetzt grad wo unter dem geschmolzenen Schnee so viel zum Vorschein kommt ohne Pause.
    Ich zieh oder forder sie auf zum weiter laufen, denn sonst bin ich in ner Stunde nohc nicht weit gekommen.


    Würde mcih aber auch mal interessieren wie das andere machen oder sehen.

  • ANZEIGE
  • Es kommt darauf an, warum wir draußen sind.
    Wenn ich nur wegen Emmy raus gehe, kann sie schnüffeln bis ihr die Nase abfällt.
    Wenn wir meinetwegen draußen sind, weil ich zb irgendwo hin muss, wird nicht geschnüffelt.
    Sie läuft zu 99,9 ohne Leine.

  • Hallo,


    bei uns gibt's das auch.


    Leine weil er zu sehr tritschelt, sich daneben benimmt oder wir einfach mal schnell wohin müssen. Da wird nicht geschnuppert und auch nicht gepieselt.


    ..und dann gibt's halt auch die Leine wenn ich z.B. abends nur mal an der Isar gehe wo er wg. Autos nicht laufen darf oder halt jetzt zu Silvester wo er selbst im Park nur an der Leine war. Dort kann er auch rumschnuppern, sein Geschäft verrichten usw.

    Liebe Grüße
    Alex mit Schnuppertier Jogi (*2006, seit Juli 2010 bei mir)
    .
    Don't worry the world coming to an end today.. It's already tomorrow in Australia

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei uns heißt es:


    Leine lang = kannst schnüffeln, ich warte auch mal
    Leine kurz = ich gehe meines Weges und es wird nicht gepuschert, nicht gewurstelt und nicht geschnüffelt


    Klappt wunderbar ... Hund ist immer an lockerer Leine und hat das System sehr schnell begriffen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Sind meine an der Leine, auf dem Weg ins Hundeauslaufgebiet oder zum TA z. B., wird weder geschnüffelt, noch markiert, geschweige denn andere Sachen unternommen.


    Im Freilauf dürfen sie dann so lange sie wollen. Wird´s mir zu bunt, gehe ich weiter. Meine Jungs kommen dann recht schnell hinterher.



    Gaby, Idefix und ihre schweren Jungs

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

  • Na, dann stehe ich ja nicht alleine da, ich fänd es bedenklich, wenn ich mich immer nur nach dem Hund richten würde oder der Hund ziehen würde wie blöd und ich hinterherrenne. Aber da wir uns da ganz gut arrangiert haben, bleibt es dann wohl erstmal so.


    Der schmelzende Schnee hat bei mir gerade auch noch 'ne andere Frage aufkommen lassen...Wir üben seit geraumer Zeit den Abruf und zu 99% klappt das auch - sonst könnte sie ja nicht ohne Leine laufen. Eigentlich lege ich auch Wert darauf, daß sie schnell und ohne Umwege zu mir kommt. Allerdings klappt auch das momentan nicht immer, sie kommt zwar schon schnell und ohne Umwege, aber manchmal muss noch schnell markiert oder "gehäufelt" werden, bevor sie dann auf direktem Weg zu mir galoppiert. Sollte ich das dann belohnen, weil direkter Weg und schnell, oder ignoriere ich es, weil der Hund nicht "sofort" gekommen ist? Eigentlich ist es schon ein Fortschritt, weil sie früher immer erst überlegt hat, ob sie kommen soll, dann durch die Gegend trödelte und dabei noch durch die Gegend schnupperte, aber "Hier" heißt ja normal nicht "Geh noch mal schnell Pipimachen und komm dann, wenn Du soweit bist".

  • :gut:


    genauso mache ich auch, die Mädels haben es auch schnell kapiert.
    Leine lang = es darf gemütlich geschlendert werden
    Leine kurz = zügig und quasi bei fuß ohne zwischenstopps

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Wenn ich Zeit hab darf der Hund schnüffeln. Ich bleibe dann auch stehen. Dafür gehe ich ja mit ihm spazieren. Wenn läufige Hündinnen-Zeit ist, dann schränke ich das ein, alle 5 Meter 5 Minuten schnüffeln nervt mich dann auch.
    Wenn ich es eilig habe, habe ich eh einen schnelleren Schritt drauf. Bokey passt sich mir dann an und schnüffelt erst wieder, wenn ich stehenbleibe.


    LG

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE