ANZEIGE
Avatar

6-7 Todesfälle/Jahr durch Hundebisse vs. 60.000 ...

  • ANZEIGE

    ... Todesfälle/Jahr durch Blutvergiftung in Krankenhäusern.


    Bekommen wir jetzt eine Rasseliste für Krankenhäuser?


    http://www.bild.de/BILD/ratgeb…sursache-deutschland.html


    Ich habe mich nur mal wieder über die Rasselisten aufgeregt, weil sie zeigen, dass es nie um den Schutz des Menschen geht, sondern das es nur darum geht, ob man eine Lobby hat.


    Wir haben in Deutschland ca. 6-7 Todesfälle durch Hundebisse im Jahr. Das sind natürlich zuviele aber deswegen werden unsinnige Rasselisten erstellt, was ist mit den vielen Toten durch Blutvergiftungen in Krankenhäusern? und das ist nur ein Beispiel.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • ANZEIGE
  • Mit dem Unterschied dass eine Sepsis nicht 'kontrollierbar' oder 'verhinderbar' ist.



    Ich finde die Rasseliste auch unsinnig. Aber jeder Tod durch Hundebiss ist einer zuviel. Der polemische Vergleich mit anderen Dingen mag vielleicht hilfreich für unser Hundedenken sein, bringt einen aber letztendlich doch nicht weiter.



    Man könnte auch sagen: Männer verbieten, denn sie sind statistisch gesehen am häufigsten Mörder und Vergewaltiger. Autos verbieten, denn durch sie kommen jährlich tausende ums Leben. Pferde oder auch Sport allgemein verbieten, denn auch hier sterben viele Menschen jährlich. Waffen sowieso und am besten auch gleich scharfe Messer in Haushalten verbieten.

  • ANZEIGE
  • schara
    Wieso gelöscht? Ich habe es noch gelesen und du hast geschrieben, dass du nicht an die Zahl glaubst...


    Hier nochmal aus März 2010 ... da wird von den selben Zahlen gesprochen: http://www.topnews.de/immer-me…rch-blutvergiftung-385244


    Soweit ist das nicht hergeholt, wobei ich auch bezweifele, dass die alle in Krankenhäusern infiziert wurden.


    Wenn es, wie du sagst nicht um die Todesfälle, sondern um die vielen Verletzten durch Hundebisse geht, warum steht dann nicht der Schäferhund mit auf der Rasseliste? Weil er eine riesen Lobby hat ... gehört aber mit zu den Hunden die statistisch gesehen die meisten Beißvorfälle haben. Natürlich auch aufgrund seiner massiven Verbreitung (das jetzt mal unabhängig davon, dass ich Schäferhunde mag).

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • ach sabine, es zu ändern, dass man im krankenhaus nicht erst recht krank wird, ist kostenintensiv. es ist doch nie geld da, es wird gespart und personal abgebaut, wer soll denn da noch auf sauberkeit achten. die paar menschen, die es dann trifft, dass ist natürlicher schwund. :ironie2:


    das schlimme ist, das es auch noch abgestritten wird, wenn man betroffen ist, es wird verschleiert ohne ende. gegen die kommt man nicht an. wenn sie dann merken, dass man sich nicht für doof verkaufen läßt, werden sie mehr als fies.
    das habe ich im krankenhaus und in der tierklinik erlebt.


    gruß marion - mit eindeutiger erfahrung.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "BolleBoxer"

    Mit dem Unterschied dass eine Sepsis nicht 'kontrollierbar' oder 'verhinderbar' ist.


    das stimmt nicht. :D

  • tja, warum?


    warum rasselisten, hunde"gesetze" auf der einen seite und auf der anderen seite oftmals ignoranz?


    weil es billiger, medienwirksamer, propagandafreundlicher und vorallem viel einfacher für unsere politiker ist, sich "im kampf" gegen die "kampfhunde" zu profilieren - als wenn sie sich an die "heiligen kühe" grosser lobbys wagen müssten....


    ganz einfach.

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Im Beitrag gehts aber nciht um eine im Krankenhaus erworbene Sepsis, sondern vielmehr um die, die man als Patient mitbringt.
    Im seltensten Fall rührt eine Sepsis aus KH-Hygienefehlern hervor. Meist ist der Patient immungeschwächt oder hat eine "einfache" Entzündung schlichtweg verschleppt.


    Einen Vergleich zu Hundebeißvorfällen zu ziehen, find ich irgendwie n bissl weit an den Haaren herbeigezogen...

  • Zitat von "rotti-frauchen"

    das stimmt nicht. :D


    Ich habe ein Familienmitglied durch eine Sepsis verloren. Und richtig, bei unserem Verlauf war im Krankenhaus nichts mehr verhinder- oder kontrollierbar. ABER wenn der Hausarzt sich medizinisch sinnvoll verhalten hätte, dann hätte es diese Sepsis nicht gegeben.
    Und das wird in einem Großteil der Fälle so ein, wenn ich mir die Verschreibungspraxis so ansehen.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "Sternenflut"

    Im Beitrag gehts aber nciht um eine im Krankenhaus erworbene Sepsis, sondern vielmehr um die, die man als Patient mitbringt.


    So hab ich den Beitrag auch verstanden. Von mangelnder KH-Hygiene hab ich da jetzt auch nichts gelesen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE