ANZEIGE

Beiträge von schara

    Also wenn du weisst dass da halbtote Bienen rumliegen bist du dran Schuld wenn du da mit Hund Gassi gehst.

    ...

    So ne Tips find ich immer witzig - die TS schrieb doch, daß es sich um nen Nachbarn 2 Häuser weiter handelt! Soll sie jetzt umziehen wegen der Viecher?? Oder die Hunde mitm Helikopter zur Pipiwiese fliegen? Glaube nicht, daß die Bienen nur bis zur ihrer Haustüre fliegen und auf der anderen Seite vom Haus nicht mehr auftauchen, also hat ein "andersrum die Gassirunde gehen" auch wenig Sinn.

    Die TS fragt aber wer “Schuld“ hat und nicht wie, oder ob sie es vermeiden kann.

    Also wenn du weisst dass da halbtote Bienen rumliegen bist du dran Schuld wenn du da mit Hund Gassi gehst.

    Ich vermeide mit meinem Hund auch Gefahrenzonen.

    Wenn Hund zufällig unterwegs auf ne Biene tritt, ist eigentlich keiner dran Schuld. Er/sie hats ja nicht absichtlich gemacht.

    Frage geklärt?

    Ich kann's echt nicht mehr hören. Jetzt geht das Theater schon wieder los.
    Letztes Jahr musste ich schnell was in einem Bekleidungsgeschäft abholen. Parkte am großen Parkplatz davor. Natürlich so geparkt, dass die Sonne nicht rein schien. Hinten die Klappe komplett aufgelassen, Hund ist in der Box.
    Ich war noch nicht in dem Geschäft, kam schon jemand an die Kasse gerannt man soll das ausrufen, da wäre ein Hund im Auto. Ich stand an der Kasse. Also bin ich mit dem Mann raus, habe ihn ins kühle Auto greifen lassen, habe Muki Wasser angeboten, was sie gar nicht wollte.
    Der Mann musste eingestehen, dass der Innenraum des Autos kühl war, führte sich aber trotzdem auf wie ein Gestörter. Er meinte dass er mir eine Anzeige schreiben konnte. Ich fragte ob er Polizist wäre, was er bejahte. Ich fragte nach seiner Dienstmarke, die er "momentan" nicht dabei hatte. Lange Rede kurzer Sinn, am Schluss war er nur noch Sachbearbeiter irgendwo bei der Stadt.
    Ich habe mir sein Autokennzeichen gemerkt und habe ihn selber angezeigt, weil er sich als Polizist ausgab. Wer weiss wie oft der das schon gemacht hat.
    Mittlerweile lasse ich die Heckklappe nicht mehr offen! Bei Hitze bin ich eh nicht mit Hund im Auto parkend unterwegs. Mich nerven diese Wichtigtuer einfach nur.
    Sorry, aber das musste jetzt einfach mal sein.

    Lass den Hund gerne deinen Vater begrüßen. Gib deinem Vater ein Leckerlie in die Hand und er soll den Hund freudig begrüßen. Dein Vater gehört mit ins Haus. Es gibt keinen Grund den Hund vor dem Mann zu verbarrikadieren.
    Auch wenn Freunde kommen kann der Hund dabei sein. In deiner Nähe, mit einer Leine gesichert, möglichst mit Ruhe liegend. Kein TamTam um den Hund machen. Möglichst ignorieren. Ich denke das wird besser funktionieren als den Hund ins Haus zu "sperren".

    Ansonsten Ruhe Ruhe Ruhe und immer wieder dieselben Rituale im Alltag. Sogar mit dem Trainer würde ich noch warten bis der Hund sich etwas eingelebt hat.

    Es ist okay wenn der Hund Fremde meldet. Du schaust dann was es ist und vermittelst dem Hund das alles okay ist. Du übernimmst das, nicht der Hund.

    Mach jetzt gleich alles so wie es später sein soll. Also wenn der Hund dabei sein soll, dann darf er das von Anfang an. Wenn er ordentlich an der Leine laufen soll, dann praktiziert ihr das von Anfang an. Es gibt dazu viele Threads hier im Forum.

    Dazu gibt es sicherlich auch andere Meinungen, aber ich handle viel aus dem Bauch raus und das wäre so meine Meinung dazu.

    Wir haben einen Kurztrip hinter uns. Kehlheim - Rothenburg - Heidelberg.
    Den Campingplatz bei Kehlheim kann ich absolut empfehlen. Sehr einfach! Aber großzügige Plätze. Auch für Gruppen gut geeignet. Es gibt sogar offene Feuerstellen.
    Der Platz liegt direkt an einer strömungsfreien Stelle der Donau. Da kann man sogar schwimmen.
    http://www.kastlhof.de

    Wir hatten in der Nähe auch einen schönen freien Platz an der Donau gefunden, sind aber dann doch umgezogen, da dort viele Mücken waren und sehr viele Ausflügler (Fahrrad/Wanderer) vorbei kamen.

    Sehr empfehlen kann ich auch http://www.camping-heidelberg.de. Alle Plätze liegen direkt am Neckar und wenn ihr weit hinten (ohne Strom) steht kann der Hund unbeschwert frei rumlaufen. Es ist herrlich dort zu sitzen und den vorbeifahrenden Kuttern und Booten zuzuschauen. Wir haben stundenlang gerätselt wie die Häuser am gegenüberliegenden Hang begehbar/befahrbar sind, da nirgends eine Strasse ersichtlich ist. Besser al TV schauen.
    Ein ganz toller Rewe ist gleich gegenüber. Pizzaservice gibt es auch.
    Die Strasse ist zwar gleich gegenüber, aber nachts hört man nichts.


    4bd7c40a45106b4af.jpg

ANZEIGE