ANZEIGE

Beiträge von Sternenflut

    Ich möchte mich hier mal wieder melden,
    immerhin leben wir jetzt ein knappes Jahr mit MA.


    Es war nicht nur für Finchen eine Berg- und Talfahrt, auch emotional für uns alle.
    Die ständige Sorge um das Kleinteil, endlose Tage ohne Schlaf, tausende Euros bei Ärzten und immer der Gedanke "Wie oft packt sie das noch?"


    Diese Woche haben wir eine erneute Krise hinter uns, welche in Verbindung mit einer offenen Gebärmutterentzündung stand. Wieder haben wir tagelang um Finchen bangen müssen.
    Nun ist sie also auch noch kastriert.


    Ich liebe diesen Hund so abgöttisch und sie ist so eine Kämpferin mit enormer Willensstärke, aber jede Episode hinterlässt ihre Narben.


    Ich bin froh mich mittlerweile tierärztlich gut betreut zu wissen, man kennt uns eben ;-)


    Finchen nimmt im Übrigen momentan 0,4mg Florinef täglich und 2gr. NaCl als Standartdosierung. Damit ging es ihr die letzten Wochen so gut, dass sie sogar mal wieder spielen und baden durfte. Wie ein gesunder Hund!
    ich hoffe dass die ganze Hormonumstellung durch die OP nun nicht wieder alles durcheinander schmeißt, ihr Fell ist sowieso schon mies durch das ganze Cortison.


    Ich werde mich wieder melden, ich glaube wir sind da mittlerweile Profis auf dem Gebiet.


    LG Suse

    Hallo DFler,


    ich melde mich mal wieder hier. Dieses mal aber mit einem "ernsten" Anliegen.
    Meine Cocker Spaniel Hündin ist jetzt knapp 5 Jahre alt und macht seit einigen Tagen große Sorgen.
    Es begann letzte Woche mit Erbrechen und endete mit der Diagnose "Morbus Addison".
    Es ging ihr deutlich besser als wir sie am Wochenende aus der Tierklinik wieder mit nach Hause nehmen durften, da war sie mit Cortison "aufgesättigt" worden, doch über die Tage konnten wir zusehen, wie es wieder vermehrt zu Symptomen einer Addison-Krise kam.
    Es ist irgendwie ein Teufelskreis denke ich:
    Cortison rein --> Hund fühlt sich gut --> stresst sich --> braucht mehr Cortison!
    Klar sind wir noch bei der Dosisfindung, eben waren wir wieder in der Klinik, weil sie seit heute wieder unaufhörlich am ganzen Körper zittert. Aber ich bin jetzt schon völlig fertig mit den Nerven. Dazu kommt, dass sie kaum frisst und dafür wie ein Loch trinkt mit entsprechender Wirkung. Wir gehen momentan alle anderthalb Stunden mit ihr raus, trotzdem hat sie vorgestern zB 4mal in die Wohnung gepinkelt - im Schlaf, sie meldet sich nicht mal!
    Letztes Jahr wog sie 12,7kg. Nach ein bisschen Diät waren es 11,5kg - das war gut! Jetzt hatte sie letzte Woche 10,0kg und heute nur noch 9,5kg. Es ist ein cocker und es ist Fine - die hat eigentlich IMMER hunger!


    Ich mach mir so Sorgen. :(

    Hallo ihr Lieben!


    Ich habe auch noch Bilder zu vergeben, aber ich hab sie mir noch nicht mal genau angesehen.


    Aktuell haben wir leider ganz andere Sorgen - Fine ist ernsthaft krank.
    Ich werde mich melden, sobald ich Kopf und Zeit für Bilder aus "besseren" Tagen habe :/

    Soooooo, ich melde mich auch mal hier - nicht nur bei WhatsApp.
    Ich freu mich auf Sonntag!
    Und ich wollte nochmal anmerken, dass die angegebenen 4 Personen bei uns im Auto aus Tine&Henry und mir&Daniel bestehen :)


    Hab ich erwähnt, dass ich mich freue?!


    Ich freue mich!

    Also wir wären an der GSI auch dabei. Whrscheinlich nur mit Finchen, weil Bailey nicht mehr von der Leine darf nach Knaller-Verkaufsstart. Wobei, vielleicht kann mir einer der Ansäßigen (Eva ;-) ) ja mal die Knallerlage vor Ort checken - hört mans laut?!

ANZEIGE