ANZEIGE
Avatar

Urlaub getrennt vom Hund?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,


    seit etwas über einem Jahr bin ich stolze (und eine sehr glückliche ;)) Hundebesitzerin und ein Leben ohne meine Luna ist nicht mehr vorstellbar. Sie ist eigentlich immer dabei und es ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr, nehme sie mit zur Arbeit etc. Natürlich gibt es aber auch Situationen in denen ich nicht bei ihr sein kann, dann (für ein paar Stunden) bleibt sie entweder alleine oder aber (wenn es länger dauert) ist sie bei meinen Eltern. Die liebt sie sehr, sie ist auch hin und wieder für 2-3 Tage bei ihnen und alles klappt super.
    Eigentlich ist ein Urlaub ohne Luna unvorstellbar, denn wir machen sonst mit dem Wohnmobil Urlaub und Luna ist natürlich dabei. Jetzt überlegen mein Freund und ich aber im Sommer zu meiner Schwester nach Australien zu fliegen... Damit sich das Ganze lohnt, würden wir ca. 4-5 Wochen weg sein und Luna müsste bei meinen Eltern bleiben. Die haben auch nichts dagegen und freuen sich sogar immer wenn sie da ist, aber mir fällt die Entscheidung dafür so schwer. Ich weiß nicht ob ich das möchte... :???: Ich vermisse sie ja schon nach einem Tag...
    Außerdem habe ich Angst dass es unserer Beziehung/Bindung schadet...


    Ach, ich weiß auch nicht :sad2:

    Liebe Grüße
    Anne und Luna (* 29.08.2009, Golden Retriever-Labrador-Mix)


    Bilder gibt’s unter: "Luna's Welt"
    Luna's Welt


    Du bist zeitlebens für das verantwortlich,
    was du dir vertraut gemacht hast!
    (Antoine de Saint Exupéry)

  • ANZEIGE
  • Leider kann ich Dir da gar nichts aufmunterndes/hilfreiches wie auch imme rzu sagen, außer: MIR GEHT ES AUCH SO!!! Ich überlege auch seit einiger Zeit, welche Reiseziele ich für die nächsten vierzehn bis fünfzehn Jahre mit Hund anstreben kann.... :smile:
    Ich glaube, ich werde mich irgendwann durchringen (müssen)....aber bestimmt nicht jedes Jahr. Ich behaupte einfach mal, dass so eine Flugreise ohne Hund alle paar Jahre auf jeden Fall legitim ist...

  • Huhu,


    Gegenfrage: Möchtest du die nächste 10-15Jahre NUR nach deinem Hund leben?
    Ich liebe meine Mäuse auch üüüüber alles, aber ich denke man muss auch mal den Hund als das sehen was er ist - ein Hund nämlich ;)


    Ich denke nicht, dass es der Bindung schadet. Sie ist ja anscheind gerne bei deinen Eltern und kennt das.


    Also ich würde ja nach Australien fliegen.. :D

    LG Sarah mit


    Bordermix Jesse (*16.11.06)
    Goldie Nicky (*31.12.06)
    Katze Chicca (*05.04.10)
    Kater Lennox (*12.06.12)
    Fotos meiner Mädels

  • ANZEIGE
  • Na, aber also – natürlich solltet ihr die Gelegenheit nutzen. Ich bin zwar der Meinung, dass der Hund im Urlaub natürlich dazu gehört (gerade da hat man doch besonders viel Zeit für ihn) – aber natürlich darf es doch aus gutem Grund auch mal eine Ausnahme geben!
    Es ist doch ideal, wenn Luna das "Alleinsein" bei deinen Eltern kennt!
    Sieh es mal so: Auch dein Hund darf mal Urlaub von dir haben...
    Du brauchst da kein schlechtes Gewissen zu haben.

  • Ich muss im Jahr ca. 11 Wochen in die Berufschule im Blockunterricht, da habe ich meine Hunde auch nicht dabei.


    Der Bindung zwischen uns hat es nicht geschadet. Nur die Schäferwurst wird dann immer dick, da sie ein Frustfresser ist.

    Schlanke Menschen sind nur zu doof zum Essen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Aufjedenfall solltet ihr ohne Hund fliegen. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, du kannst nicht dein ganzes Leben nach dem Hunf ausrichten. 4/5 Wochen sind sicher eine lange Zeit, aber dennoch keine Ewigkeit. Wenn dein Hund gerne bei den Eltern ist, wird es keine Probleme geben. :smile:

    Lieben Gruß
    Steffi


    mit Diego <3
    *29.10.2010

  • Wenn der Hund so gut untergebracht ist, dann würde ich fliegen. So schnell geht eine Mensch-Hund-Beziehung nicht flöten, das glaub mal. Und Ihr solltet solche Gelegenheiten nutzen.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke


  • Genauso denke ich auch..


    Wir fliegen nächste Woche in den Urlaub. Unser Welpe sollte eigentlich erst nach diesem Urlaub einziehen, aber es kam alles anders.
    Nun geht die Große zu einer Freundin, wie geplant und Welpi nochmal zu Mama und Geschwistern zur Züchterin für eine Woche... Das ist sicher nciht optimal in diesem Alter, aber sicher für alle Beteiligten tragbar...

  • Hallo,
    wir haben viele Jahre Urlaub ohne die Hunde gemacht, die waren dann immer bei den Schwiegereltern. Da waren sie gerne und wir wussten sie dort gut aufgehoben. Leider geht das jetzt nicht mehr und so müssen sie jetzt mit bzw. einer bleibt zuhause.
    Wenn wir nach 2-3 Wochen zurückkamen waren sie manchmal etwas zurückhaltend und haben sich nur dezent gefreut. Doch sobald das Auto aufging, saßen sie drin. Nach 1 Tag zuhause war wieder alles wie vorher.
    Also freu dich auf einen Urlaub ohne Hunde und auf das Wiedersehen. ;)

    LG Petra und
    Anka-Wolfsspitzmischling *2001
    Hayly- Australian Shepherd *2008


    Susi(1987-2005)


    "Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen!"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE