ANZEIGE
Avatar

Trennung auf Zeit - oder doch lieber nicht?

  • ANZEIGE

    Hallo Foris,


    ich hab ein Problem, mit dem ich bestimmt nicht alleine da stehe und sicher kann mir jemand raten.
    Ich habe mehrere körperliche Erkrankungen und wegen der schwerwiegendsten ist von seiten des Arztes dringend eine medizinische Reha angeraten. Ich kann mich an manchen Tagen nur mit Schmerzmitteln und unter Beeinträchtigungen bewegen. Da ich mich nicht krankschreiben lasse und außerdem auch den Hund den ganzen Tag mit zur Arbeit nehme, komm ich manchmal schon an meine Grenzen.
    Ich wollte eine ambulante Reha machen (wenn überhaupt), auch damit meinem Momo, der sehr auf mich fixiert ist, die Trennung nicht so schwerfällt. Alle raten mir allerdings ab. Es sollte schon eine stationäre Reha sein, der Effizienz wegen und weil mir eine Auszeit sehr gut tun würde. Natürlich haben sie recht.
    Jetzt meine Bedenken: Momo ist sehr auf mit geprägt, ich bin die Hauptbezugsperson für ihn. Was würde es für ihn bedeuten, wenn ich mehrere Wochen weg bin? Ich war mal über 3 Tage alleine verreist, er war zu Hause bei meinem Mann. Jeden Tag erzählte mein Mann, daß Momo ständig aus dem Fenster sieht, an der Wohnungstür liegt (was er nie gemacht hat) und kaum frißt. Außerdem wirkt er traurig, will nicht spielen und sucht mich ständig.
    DAs hat mir das Herz zerrissen, obwohl ich wußte, daß mein Mann sich sehr gut um ihn gekümmert hat. So, und nun soll ich so lange weg.


    Sollte ich die Reha doch lieber absagen?


    Danke für Eure Hilfe
    Elke

  • ANZEIGE
  • Denk an deine Gesundheit, denk an dich. Momo wird die Wochen bei deinem Mann schon überstehen, es geht ihm ja nicht wirklich schlecht bei ihm, er darf sogar im gewohnten Zuhause bleiben. Das ist nunmal für ein paar Wochen so, da wird er für die erste Zeit in den sauren Apfel beißen müssen, dann wird er sich dran gewöhnen.


    Aber du und deine Gesundheit sollten da nun wirklich Vorrang haben. Momo hat ja auch nichts davon, wenn es dir immer noch schlechter geht.


    Gute Besserung!


    LG Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • hallo elke,


    du solltest in die reha fahren, denn dein hund wird von deinem mann gut versorgt.
    gewöhne deinen hund doch einfach schon mal daran, dass er eine gewissen zeit mit deinem mann allein ist. klar ist es für den hund ungewohnt, aber er wird sich daran gewöhnen und sich doll freuen, wenn du zurück bist. :D


    gruß marion

  • ANZEIGE
  • Deine Gesundheit geht vor!!!
    Du willst doch auch wieder fit werden, um die Zeit mit Deinem Hund zu geniessen, oder?
    Wie lange ist denn die Reha und bist Du weit weg von Zuhause? Vielleicht kann Dein Mann Dich regelmäßig mit Momo besuchen. Und vielleicht tut diese Zeit auch Momo gut, daß er Deinen Mann besser kennenlernt?


    Ich wünsche Dir alles Gute!

    Viele Grüße,
    Bob

  • Du solltest dringend auch mal an dich denken und deiner Gesundheit den Gefallen mit der Reha tun!
    Dein Hund hat auch nichts davon wenn es dir immer schlechter geht, nur weil du ihn nicht allein lassen willst!
    Das ein Hund auf seine Bezugsperson wartet und "unglücklich" ist, kenne ich von meiner Hündin auch.
    Allerdings nimmt der Hund davon keinen dauerhaften Schaden.
    (Ausnahmen gibt es sicher, aber ich halte es für unwahrscheinlich.)
    Natürlich fällt es dir schwer ihn nicht bei dir zu haben.
    Das versteht wohl jeder.
    Aber wenn du ihn gut betreut weißt, kümmer dich in Ruhe um deine Gesundheit!

    LG Anna mit Ylvi und Bembel :)


    Es fehlt unglaublich: Savannah ♥ (2008-2014)...Sie mischt jetzt den Himmel auf....


    Auch nach Jahren noch vermisst: Terry ♥ (1993-2009)...Einen besseren ersten Hund hätten wir nicht haben können...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Elke,


    ich denke, Du solltest den Rat der Ärzte annehmen und eine stätionäre Reha machen.


    Weißt Du, auch wenn Momo dich vielleicht eine zeitlang vermissen wird, so wird er doch mit Hilfe Deines Mannes und viel Ablenkung damit zurecht kommen.


    Du musst erst einmal wider so weit auf die Beine kommen, dass du dich weiterhin so gut und liebevoll um Deinen Momo kümmern kannst wie bisher.


    Die stationäre Reha wird dir dabei helfen.


    Fühl Dich mal lieb umärmelt,


    Birgit

  • Könntest du den Hund als Therapietier laufen lassen?


    Vielleicht erkundigst du dich mal, ob es möglich ist den Hund mitzunehmen. Sicherlich dürfen in der Reha keine immunschwachen Patienten sein, trotzdem kostet Fragen nichts.


    Tja, ansonsten muss da Momo leider durch. Er gewöhnt sich daran, dass du nicht jederzeit durch die Tür gelaufen kommst. Meine Hündin ist auch jedesmal extrem gestresst, wenn ich sie aufgrund Arbeit zu Bekannten geben muss. Da ich weiß dass sie es dort extrem gut hat, mildert es ein wenig mein schlechtes Gewissen dem Tier gegenüber.
    Außerdem haben wir uns geeinigt, dass sie mir keine schlechten Nachrichten sagen sondern nur das, wenn sie sich wohl gefühlt hat und sich entspannt hat. ;)


    Halt mich auf dem Laufenden, würde mich freuen...


    Liebe Grüße
    Dina&Doro

    Fellnase Dina, eine Bardina (Mix) *01.05.2009 & Doro

  • Da schließe ich mich auf jeden Fall an - mach die Reha! Deinem Hund ist auch nicht geholfen wenns dir immer schlechter geht.


    Vielleicht kannst du die Zeit bis zur Reha ja sogar noch dafür nutzen, den Hund ein bisschen "umzupolen", d. h. deinen Mann etwas mehr mit ihm machen lassen und dich selbst ein bisschen zurückziehen, dann fällt ihm (und dir) die Trennung auch nicht ganz so schwer. :-)


    Alles Gute!

  • Liebe Elke,


    ich gehe sogar noch weiter als meine Vorschreiber: Du solltest nicht nur die stationäre Reha machen, sondern so weit weg von Zuhause, damit Du in der Zeit tunlichst keinen Besuch kriegen kannst, der Deinen Momo mit zu Dir bringen könnte ;-)


    Es wird Dir helfen, einfach mal eine vergleichsweise kurze Zeit nur für Dich da sein zu müssen, Zeit für Dich zu haben, die Freizeit außerhalb der Reha nur für Dich zu nutzen.


    Überlege Dir doch, WO Du gerne die Reha machen würdest und sprich mit Deinem Arzt, ob es möglich ist, dort auch tatsächlich einen Platz zu bekommen.


    Ich durfte bei der bislang einzigen Auszeit in meinem ewig langen Berufsleben dank eines netten Mitarbeiters der Krankenkasse den Platz für meine Kur selbst aussuchen. Die Klinik musste halt den Anforderungen der Krankheit entsprechen. Vielleicht ist das bei einer Reha ja auch möglich.


    Du wirst sehen, dass die Zeit sehr schnell vergeht und das Wissen, dass Dein Momo in dieser Zeit gut versorgt ist (dieses Glück hat nicht jeder, der zu einer Reha soll), wird Dir außerdem helfen.


    Gute Besserung und liebe Grüße


    Doris

  • Es wird mindestens 3 Wochen dauern, vielleicht auch länger.
    Mein Mann kümmert sich gut um Momo, der mag sein Herrchen auch sehr gern und darf auch mit ihm oft mit zur Arbeit.
    Ich mach mir keine Sorgen, daß es dem Dicken nicht gut gehen könnte und daß er nicht alles bekommt, was er braucht.
    Es ist nur so, ich werd plötzlich weg sein, er wird mich suchen und vermissen. Ich hab schon oft gehört, daß der Hund seine Bezugsperson dann mit Mißachtung oder Ungehorsam "bestraft". Ein Aussie ist nunmal ein sehr sensibler Hund. Irgendwie haben wir beide eine Art "Symbiose" aus der ich dann schlagartig ausbreche.


    Ach man, ich mach mir einfach nur Sorgen. :gott:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE