ANZEIGE
Avatar

Jagdhund mit Stromhalsband

  • ANZEIGE

    Hallihallo,


    ich muss hier ein Erlebnis von gestern zur Diskussion stellen, was mich zum einen geschockt, zum anderen irritiert hat.


    Wir waren gestern, wie immer, mit unseren Doggies unterwegs. Auf der Strecke sind wir einem Mann begegnet, der einen braunen Jagdhund dabei hatte. Die Hündin war sehr freundlich, leicht unterwürfig und hat großes Interesse an unseren Doggies gezeigt.
    Der Mann ging weiter, wollte Hund abrufen, Hund reagierte nicht und sprang stattdessen panisch in die die andere Richtung und rannte weg.
    Vorher viel mir auf, dass die Hündin ein Stromhalsband umhatte und er es anscheinend auch betätigt hatte.


    Als ich ihn darauf ansprach sagt er, dass er das Halsband hat um sie vom Jagen abzuhalten. (??!!) Und sie würde ja nicht wegrennen wegen dem Stromstoss. (Naja, wir waren da anderer Meinung!)


    So, nun zur Frage: wie sinnvoll ist es, einem zum Jagen gezüchteten Hund mit solchen Methoden vom Jagen abzuhalten? Warum schafft man sich dann eine Jagdhund an?


    Ich bin sehr auf eure Meinungen gespannt!


    Grüße, Dina&Doro

    Fellnase Dina, eine Bardina (Mix) *01.05.2009 & Doro

  • ANZEIGE
  • Mal ganz abgesehen davon, dass der Gebrauch dieser Dinger in Deutschland verboten ist, halte ich von solchen Methoden gar nichts. Jeder der so ein Teil nutzt (es mag Extremfälle geben, aber da kenn ich mich nicht aus) ist für mich ein Tierquäler und nichts anderes.

  • Mir tun solche Hunde immer soooo leid :sad2:
    Aber zum Glück habe ich sowas noch nicht gesehen (ist bei uns in Österreich verboten)
    Und ich finde das ist gar keine gute Idee den hund so vom jagen abzuhalten!!!!! :schockiert:

  • ANZEIGE
  • Ich habe schon öfter gehört, dass Jagdhunde so ausgebildet werden, wenn sie für die Jagd eingesetzt werden.
    Früher wurde auf die Hunde mit Schrot geschossen.


    (Ich hoffe immernoch, dass es in Wirklichkeit nicht so ist!)


    (in den Jagd-Trainings-DVDs meines Mannes sieht man auch, dass die Hunde Stromhasbänder tragen! Die sind allerdings schon ein paar Jährchen alt!)


    Ich finde das unter alles Kanone bei jedem Hund, egal aus welchem Grund.


    :sad2: Armer Hund!


    Traurige Grüße, aussiemausi!

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

  • So'n Quatsch :roll: Wenn man hier im Forum ließt, gibt es dermaßen viele Hunde die einen sehr ausgeprägten Jagttrieb haben und bis jetzt haben die es alle mit den üblichen Trainingsmethoden hin bkommen. Ein Stromhalsband ist verboten, nicht artgerecht und absolut unnötig u ein ungewünschtes Verhalten abzutrainieren.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Quatsch ist es allemal!
    Gemacht wird es dennoch!


    :sad2:

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

  • Das die Dinger verboten sind weiß ich ja auch, leider gibt es hier in der näheren Umgebung eine Hundeschule, die TROTZDEM mit diesen Halsbändern arbeitet. Skandal, ich weiß, mag dazu jetzt aber auch nichts mehr sagen. Jeder muss selber wissen wie er seinen Hund adäquat und tierschutzrelevant erzieht.


    Mir wird nicht ganz klar, warum dem Hund (es waren laut Aussage Rehe) bei der einen Gattung das Jagen abgewöhnt werden soll und ansonsten es (nehme ich an) bei anderen Gattungen egal und ok ist.
    Der Konditionierungseffekt ist mir klar, nur kann es der Hund auf Dauer unterscheiden, was er "jagen" darf und was nicht? Kann man Wesensmerkmale bzw. angezüchtetes Verhalten so steuern???

    Fellnase Dina, eine Bardina (Mix) *01.05.2009 & Doro

  • Ich denke der Hund wird in eine Meideverhalten gehen mehr auch nicht!
    Abgewöhnen kann man einen Trieb wohl eher nicht!
    Ich muss mir nur den (absolut unerzogenen) Dackel meiner Mutter ansehen, wenn der eine Spur hat, hält ihn nix mehr (nur die Leine!).


    Mir ist es nur ein Rätsel, warum man sich einen Hund mit bestimmten Eigenschaften holt, wenn man diese Eigenschaft garnicht mag/will oder damit umgehen/sie umlenken kann!?


    :???:

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

  • Wenn ich das so lese, stelle ich mir eine Frage...
    der Typ will doch das sein Hund zurückkommt, wenn er ihn ruft?


    Aber... ob jetzt der Hund wegrennt, weil ihm Strom durch den Körper schießt oooder ob der Hund jagen geht... wiederkommen tut er so und so nicht auf Zuruf... also wo ist der Unterschied? :???:
    Klärt mich auf, so ganz versteh ich die "Erziehungs"methode nicht...


    Ganz abgesehen davon, das ich immer noch finde, dass solche Leute sich das mal selbst umlegen sollten. :zensur:

    LG
    EmilysKeKS

  • aussiemausi: meinst du dass er alle anderen Gattungen meidet oder nur die eine?


    Zum anderen gebe ich dir vollkommen Recht mit der Aussage, dass ich mir keinen Jagdhund anschaffe wenn mich das Verhalten stört. Wir haben ebenfalls einen Terrier-Mix, die doch schon gerne auf Jagd geht (wenn fängt sie nur Mäuse, keine Panik!), sich aber trotzdem in der Jagd einwandfrei abrufen lässt. Ohne Strom, wohlgemerkt. :smile:

    Fellnase Dina, eine Bardina (Mix) *01.05.2009 & Doro

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE