Avatar

Valium für den Hund zu Silvester?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben foris,


    aus aktuellem Anlass folgende Frage:


    ich habe meine TÄ telefonisch gebeten mir etwas zur Beruhigung für Silvester zu schicken.
    Lizzy ist das erste Silvester (seit August) bei mir und ja - ich habe das Knallertraining verpasst.


    Nun hat sie mir Diazepam von Ratiopharm geschickt. In einem anderen Thread wurde mir jetzt gesagt das dies Valium sei.
    Ich habe direkt mal gegooglet - und finde nur erschrckende dinge darüber! Bis zu Herversagen ist alles dabei! :schockiert:


    Ganz ehrlich? Im Moment will ich ihr das Zeug am liebsten zurück schicken und kann mir nicht vorstellen Lizzy dieses Zäpchen zu geben!


    Wer hat Erfahrungen mit Valium bei Hunden gemacht?

  • ANZEIGE
  • ich nehm des Zeug nicht mal selbst


    und würde sowas sicherlich nicht an meine Hunde verfüttern

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • NICHTS was den Hund ruhig stellt!


    Bei vielen Sachen sind sie nur äußerlich/körperlich ruhig, und bekommen geistig ALLES mit, das ist der Horror, und das nächste Silvester ist noch schlimmer.
    Manche Hunde sollen wohl danach auch etwas apathisch sein...


    Wir nehmen etwas was die Nerven stärkt, und den Geist stressresistenter macht.


    Relaxan nehmen wir, das muss man aber 3 Tage vorher beginnen, damit es voll wirkt.
    und Neurexan (Hömo-zeug für Menschen z.b. vor Klausuren :headbash: von der TÄ vorgeschlagen)

  • Ist deine Hündin sehr ängstlich ?


    Ich bin etwas erschrocken,dass der TA so etwas für so einen Fall verschreibt..

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    ich würde erst mal die TA wechseln. :schockiert:



    Und dann würde ich Rescuetropfen extra für Tiere kaufen - das sollte schon mal reichen.


    Falls dein Stinker doch total aufdreht, dann mach schön alles zu, fernseher ein bißchen lauter und tu so, als wär nix....


    Benehmt euch einfach so, als wär das alles was ganz normales. So als würde es regnen oder sonstwas... Probiert aus, was hilft. Vielleicht ist sie ja von Anfang an entspannt.



    Ich drück euch die Daumen und wünsch euch auf jeden Fall einen guten Rutsch !!


    liebe Grüsse



    Cinderella

  • :schockiert: Was ist das denn für ein TA?
    Meine Meinung dazu ist: NUR wenn NIX mehr geht, würde ICH persönlich dieses Medikament einnehmen.
    Meine Hunde würden es wegen Sylvester-Angst nicht bekommen. Diazepam ist ein starkes Beruhigungsmittel und wirkt auf jeden Organismus anders. Es kann auch das ganze Gegenteil der gewünschten Wirkung verursachen. Eine versehentliche Überdosierung hat eine allgemeine Muskelschlaffheit und damit auch eine Lähmung der Atemwege zur Folge, was wiederum einen schrecklichen Tod nach sich zieht.


    Gib dem Hund doch lieber Bachblüten.

    Wenn mein Hund aufwacht,
    kann ich an seinem Blick erkennen,
    ob er von mir geträumt hat.

  • Zitat von "Amare"

    Wer hat Erfahrungen mit Valium bei Hunden gemacht?


    Ich mit meinem Hund, aber nicht wegen Silvester, sondern zur Narkose-Einleitung...
    NIE, nie wieder!
    Bei meinem zeigte sich eine paradoxe Wirkung.


    Hier gibt es jede Menge "Silvester-Threads"...


    Einer meiner Hunde reagiert panisch, also richtig panisch - nicht nur ängstlich.
    Einmal bekam er auf Anraten des Tierarztes ein Beruhigungsmittel, leider weiß ich nicht mehr welches.
    Gebracht hat es nichts, außer, dass er nicht aufstehen und sich verziehen konnte.
    Auch hier:
    Nie wieder - ich bleibe bei ihm, gewähre ihm Schutz.
    Das letzte Jahr habe ich auf ihm gelegen :D
    Das war bisher die beste Lösung.


    Gruß
    Leo

  • Also Diazepan würd ich meiner auch nicht geben ...ich muß die ab und an nehmen und kann euch sagen die haut einem völlig um .
    Aber ich hab heut abend schon einen Beitrag hier gelesen über Eierlikör soll auch gut sein dagegen. Schau doch dort mal rein vielleicht wär das ja eine Möglichkeit.
    Wir haben zum Glück damit gar keine Probleme.

    LG Ute mit Emma

  • Bist Du denn sicher, dass die überhaupt Angst haben wird? Dann schließ alle Fenster, laß die Rolläden runter und dreh die Glotze bissl lauter auf. Spielen lenkt auch schön ab.
    Beruhigungsmittel machen's teilweise nur noch schlimmer, weil die Hunde in ihrer Wahrnehmung und Verarbeitung von Reizen noch beeinträchtigt sind.
    Für Notfälle kannst Du Rescue-Tropfen bereit halten (die für Tiere oder Kinder, also ohne Alkohol).

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!