ANZEIGE
Avatar

Heizdecke für Hund sicher?

  • ANZEIGE

    Ahoi,


    ich hab im Moment arge Probleme mit meiner Dobermannhündin. sie ist fast 14 jahre alt und eigentlich habe ich mich immer um sie kümmern können.
    nun bin ich wegen dem studium ausgezogen und meine eltern kümmern sich wohl nicht so recht um den hund oder machen mit ihm zumindest weniger als ich es früher gemacht habe...



    fakt ist aber,dass es ihr schlecht geht und ich mir vorwürfe mache,weil ich eben nicht da war und es schon vorher mitbekommen habe.
    der tierarzt meinte am dienstag,dass sie gewicht verloren habe und untertemperatur hat. sie bekommt jetzt herz- und wassertabletten. aber sie friert immer noch...trotz der isolierten hundehütte,den vielen decken davor und einer improvisierten bekleidung (ein alter pullover von mir und eine art lendenschutz etc)...
    (eine wärmelampe wie für ferkel kommt leider auch nicht in frage)
    hinzu kommt noch,dass sie wohl nun flöhe hat (da meine eltern sie sich auch nicht genau ansehen wie ich finde)


    meine eltern sind - zumindest sehe ich das so - recht herzlos und sie darf aufgrund der wassertabletten und flöhe nicht im haus übernachten.



    jedenfalls,ich mache mir eben vorwürfe,da ich nicht für sie da sein konnte und dachte daher an eine beheizbare decke,die man eventuell schnell bestellen könnte.
    nun habe ich aber sicherheitsbedenken.
    zum einen liegt stroh in der hütte,was ja schnell brennen kann und zum anderen macht sie aufgrund ihrer Wassertabletten auch in die Hütte,also auch eine Kurzschlussgefahr (Sorgen,dass sie das Kabel anfrisst,brauche ich eigentlich keine haben).


    Da sie eben nachts draußen bleiben muss,d.h. ohne Beaufsichtigung,brauche ich eine Decke, Matte oder Platte auf die man sich auch verlassen kann.
    Gibt es eventuell solche Produkte oder muss man generell davon abraten?

  • ANZEIGE
  • Also Flöhe ist eigentlich kein Akt. Da gibts diverse Mittelchen vom TA, die wirken recht schnell.


    Heizdecke würde ich wegen der Injkontinenz auch kritisch sehen.... warum keine Wärmelampe? Die hängt oben drüber.... was spricht dagegen?

    Dalmatiner Paul * 29.04.2004
    Continental Bulldog Alma * 09.03.2014
    Für immer im Herzen Dalmatiner Roman 1984-1999 und englische Bulldogge Motschi 2001-2012

  • ja,das mit den flöhen wollen wir später machen.
    im grunde gehts darum,ob sich der hund erholt bis nach weihnachtenm,falls nicht einschläfern...:/
    (d.h. erstmal die akuten probleme machen)


    lampe geht einfach nicht,weil sie nicht reinpasst in die hütte..da fehlt einfach die höhe...
    von daher fiel mir nur eine heizdecke ein...


    also ich will wie gesagt auch weiterhin meine eltern bearbeiten,aber ich brauch ne alternative.
    und nur aus schlechten gewissen irgendeine heizdecke kaufen und dann geh das alles schief,ist ja auch keine lösung mehr.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "angel_jyl"

    Kannst du die Hündin nicht zu dir holen? Wenn der Hund Untertemperatur hat würde ich sie keine Minute länger draußen in der Hütte lassen.


    Seh ich auch so. Und warum ggf. einschläfern lassen? Was hat sie denn? Flöhe, Inkontinenz? Auch gegen Inkontinenz gibts wirksame Mittelchen vom TA. Ist doch kein Grund, den Hund einschläfern zu lassen.


    Also ehrlich, ich versteh das nich so ganz :???:

    Dalmatiner Paul * 29.04.2004
    Continental Bulldog Alma * 09.03.2014
    Für immer im Herzen Dalmatiner Roman 1984-1999 und englische Bulldogge Motschi 2001-2012

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Rittho"

    Seh ich auch so. Und warum ggf. einschläfern lassen? Was hat sie denn? Flöhe, Inkontinenz? Auch gegen Inkontinenz gibts wirksame Mittelchen vom TA. Ist doch kein Grund, den Hund einschläfern zu lassen.


    Also ehrlich, ich versteh das nich so ganz :???:


    Ich schließe mich Euch beiden an. Warum muss die Hündin denn bei den Eltern bleiben? Alt und abgeschoben? Finde ich ziemlich traurig :-/

  • Einige Bekannte haben diese Platte für alte Hunde im Gebrauch. AN den Platten sind im Prinzip nur die Kabel Problemstellen, alles andere ist extrem robust. http://www.teleca.de/


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Kannst du sie nicht zu dir holen?
    Egal wie, ich würde sie definitiv reinholen!



    Finds auch nicht gerade prickelnd was deine Eltern da machen, aber das brauch ich dir nicht zu erzählen, denke ich.



    Hmmm.. Kann sie nicht Nachts in den Flur, wo sie mit ner Pfütze nicht viel machen kann....


    Heizdecke ohne aufsicht würde ich auch nicht machen, ne lösung hab ich aber auch nicht :sad2:

  • Also ich wär eigentlich erstmal froh,wenn ich was konkretes zu den heizdecken haben könnte...


    aber ok,erstmal die gesamte geschichte.


    Meine eltern lassen sie eigentlich den ganzen tag über raus..sie kümmern sich zwar nicht aktuv um sie,aber das gelände ist ausreichend groß. und da sie eben auch schon recht alt ist,ist ihr das eigentlich nur recht,dass sie mal da liegen kann,wo sie will..
    sie muss sich nur in acht nehmen vor den 3 hausenten meiner eltern,aber das ist kein problem.
    jetzt im winter jedoch liegt überall schnee (sehr hoch) und sie wollte auch nicht mehr raus aus dem zwinger.meine eltern haben sich nichts weiter dabei gedacht (da auch die enten lieber drinnen bleiben),aber sie bemerkten dann,dass es ihr schlecht geht (letzten donnerstag).
    dann hab ich mir den dienstag freigenommen,bin mitm zug nach hause und wir waren beim tierarzt.
    sie ist blind (was wir eigentlich schon wussten) und kann nur noch hell und dunkel unterscheiden.sieht also nur noch schemenhaft.
    aber vor allem meinte der TA,dass sie eben abgenommen habe und untertemperatur hat.
    altersbedingt ist auch ihr herz schwächer und dagegen bekommt sie jetzt vasotop. gleichzeitig auch noch 2 wassertabletten am tag (name ist mir jetzt entfallen) und wir sollen schauen,ob das den kreislauf wieder anregt und ob sie wieder aktiver wird.
    denn sie hat sich ja auch nicht mehr bewegt und produziert daher auch weniger wärme etc...
    nun haben wir also versucht es ihr so warm wie möglich zu machen und aktiv mit ihr rauszugehen..d.h. richtig spazieren (was sehr schwierig ist,da hier nicht geräumt wird)...
    sie machte am freitag (ich musste am dienstag auch wieder zurückfahren und weiß daher nicht,wie sie sich am mittwoch und donnerstag verhielt) einen doch recht vitalen eindruck..aber die nacht war jetzt wieder kälter ( -10°C oder so) und sie jault eben rum.


    ich kann es persönlich nicht verstehen,dass sich meine eltern da so querstellen,obwohl sie sagen,dass sie auch an dem tier hängen.
    ich möchte ja,dass sie bei mir im gästezimmer bleibt,aber wie gesagt..es ist schwierig.


    die letzte wassertablette hat sie vor 3h bekommen und daher bin ich mir unsicher,wie sich im haus verhalten wird.
    sie wurde zwar nicht aktiv stubenrein erzogen,aber normalerweise ist sie so höflich und hält sich an die pinkelpausen draußen.


    nunja,ich versuche immer noch meine eltern zu überzeugen,aber eine alternative bzw. langzeitlösung wie eben eine beheizbare matte wäre schon sinnvoller.

  • Vielleicht könnte ein handwerklich begabter Bekannter die Hütte etwas höher bauen, so dass ein Heizlampe drunter passt? Niemand da, der sowas kann?


    Wenn sie rumjault, geht es ihr schlecht und dann würd ich den Eltern mal wirklich ins Gewissen reden. Gibts da gar keine Einsicht von den Eltern?

    Dalmatiner Paul * 29.04.2004
    Continental Bulldog Alma * 09.03.2014
    Für immer im Herzen Dalmatiner Roman 1984-1999 und englische Bulldogge Motschi 2001-2012

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE