ANZEIGE
Avatar

steusalz und pfötchen und noch mehr

  • ANZEIGE

    hallo wie macht ihr das
    cremt ihr die pfötchen eurer hunde ein?
    wir haben bisher noch keine probleme damit
    trozdem mache ich mir gedanken....


    und warum giebts kaum große hunde die
    bei der witterung jetzt mäntel oä tragen
    unser doggen mix 5mon friert sichtlich
    der bekommt jetzt etwas wärmendes zum anziehn
    einen tip für nen goooßen günstigen mantel???


    und wie steht ihr zu laufzeiten
    wie gesagt unser "kleiner" doggen - labbi - rhodesian ridgeback mix ist 5mon alt
    und hat wirklich lust zu laufen und dreht am rad wenn wir nicht mindestens 2mal am tag ne stunde raus gehn
    laut hundetainer sollte er täglich aber nicht länger als 50min laufen


    wir beschäftigen ihn auch mit such-spielen
    und gehorsam-übungen
    das allein lastet ihn aber nicht aus
    ich nehme an da schlägt der RR durch
    sind zwei manchmal auch drei stunden verteilt über den tag zuviel?

  • ANZEIGE
  • Hi


    Die Pfoten schütze ich ein bisschen mit Melkfett.


    Zu eurem Pensum: der Hund muss Ruhe lernen. Das ist im ersten Jahr eigentlich das wichtigste. Ihr erzieht euch gerade einen ständig fordernden Hund hera. Wenn ihr das nicht ändert habt ihr später ein wirkliches Problem.

  • ANZEIGE
  • Ich nehm ebenfalls Melkfett für die Pfoten bzw. teste jetzt gerade den Anibio Pfotenschutz..
    Daheim bekommen sie die Pfoten abgewaschen und gut ist..


    Ansonsten: Meine eine Hündin trägt nen Mantel, die anderen beide Hunde nicht (nur wenn sie im Training warten müssen)..


    Zur Ruhe: Mein Rüde wurde daheim komplett ignoriert. Es gab keinerlei Programm hier daheim, das findet nur draussen statt.. Ich würd ggf. mehr Richtung Kopfarbeit gehen, aber ganz wenig (der Hund ist ja noch so jung) ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Habe auch ne Dogge... (rein Dogge ;))
    aber egal... wird sich ja nicht viel unterscheiden...
    also.. ich creme ihr die Pfoten mit ieinen Fettenden Creme ein, bevor wir gehen... und ich ziehe ihr auch einen Mantel an (im Fr***napf Eisbär), weil sie kaum Winterfell bis gar keins hat und unheimlich friert...
    und sonst... es heisst 5 min pro Lebensmonat... ich denke du gehst zu viel...
    ansonsten würde ich wie die anderen sagen ruhige Wohnungsspiele... Intelligenzspiel, Leckerli suchen ect.


    Liebe Grüße
    hoffe ich konnte dir etwas helfen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich creme die Pfoten mit Ringelblumensalbe ein bevor wir rausgehen.
    Tucker trägt im Moment außerdem vorne rechts ne Socke... irgendwie hat er es vorgestern geschafft sich am äußeren Zehenballen direkt unter der Kralle zu verletzen :roll: . Wär eher unprickelnd wenn da Salz reinkommt.


    Allgemein finde ich, dass sie hier sehr sehr großzügig mit dem Streusalz umgehen, Kies hab ich hier noch nirgends gesehen, dafür Salz en masse bei den ersten Schneeflöckchen :sad2: .

  • Mein Senior hatte den Vorteil, dass wir zur Haustür raus, über die Wiese und sofort in den Wald gehen konnten, also nichts mit Streusalz. Wenn er mit in die Stadt durfte, hatte er an jedem Pfötchen eine Baby-Stoppersocke, das sah zum Piepen aus: 2x blau, 2x orange. Da bei uns so massiv Salz gestreut wurde (ist auch schon etliche Jahre her), ging es nicht anders. Die Fußbekleidung war natürlich DER Kontaktaufhänger für alle Passanten. ;)

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

  • Ich habe gestern bemerkt, das ich am besten das Salz umgehen sollte, denn Nala verträgt das garnicht und hebt alle möglichen Pfoten, da es Ihr anscheind weh tut.


    Ich mache die Pfoten wenn wir zuhause sind immer mit Pfotentücher sauber.
    Nun überlege ich ob ich heute des mal mit melfett ausprobiere

    ~*~ Golden Retriever Hündin, Nala *20.03.2009 ~*~

  • Wir nehmen auch immer Melkfett - schön dick eingecremt.


    Letztes Jahr hab ich das immer auf unserer Terasse gemacht - blöd, die Melkfettpfotenabdrücke hatte ich im Sommer noch drauf :hust: Nu cremen wir die Pfoten auf dem Rasen ein.

    Cap 30.03.2014


    Zeus 15.05.2009 - 20.03.2014
    *** Für immer in meinem Herzen ***

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE