ANZEIGE

Beiträge von NicoleT

    Huhu.


    Wir haben einen Goldi.


    Ja sie liebt alle Menschen und besonders Kinder ;)
    Wenn wir ein Kind sehen wird von weiten schon die Rute angeschmissen und sie würde am liebsten hin.


    Das ist aber sehr gut händelbar.


    Hunde liebt sie fast jeden ;)
    Sie wurde von zwei aussis gemobbt und seit dem ist sie etwas vorsichtiger.


    Ein kleines sensibelchen ist sie aufjedenfall




    Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

    Ich kenne das auch nur zu gut.


    Bei uns wurde an der Leine gebellt aus Frust.


    Das größte Problem war ich & bin ich manchmal noch.
    Ich verfalle auch schnell in Unsicherheit und das überträgt sich sofort auf den Hund.


    Unsere Hündin wurde damals von zwei Hunden gemobbt.
    Danach hatte sie erstmal die schnauze von fremden Hunden voll.


    Irgendwann habe ich angefangen sie zu fremden Hunden wieder hinzulassen.
    Wenn ich total unsicher war merke ich es auch sofort an unsere Hündin indem sie den Hund anfing zu verbellen.
    Wenn ich sicher bin und freudig drauf zu gehe sieht das alles ganz anders aus.





    Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

    Ich weiß nicht was ich tun soll :/


    Er hat einen Partner dabei und sie verhält sich wie immer putzt ihn...
    Er kann sich selbst auch noch putzen.
    Er war nie einer der viel gerannt und rumgesprungen ist.


    Wund ist er nicht und einnässen tut er sich auch nicht.


    Er zieht sich halt überall hin wo er hin möchte und frisst und trinkt normal.


    Wenn ich morgens und abends hin gehe ist er immer total aufgeweckt und sucht sofort das Futter...



    Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

    Wir haben einen 11 Jahre alten Zwergwidder und dieser ist an den hinterläufen gelähmt.


    Kennt das jemand?
    Ich möchte ihn deswegen nicht einschläfern lassen.
    Er robbt sich mit den vorder Beinen durch die Gegend und frisst und trinkt normal.


    Jetzt frag ich mich nur quält er sich damit oder ist es ok :/



    Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

    Huhu,



    ich hatte damals auch eine totalen Angsthund.
    Wir haben das alles sehr gut im griff bekommen. Durch viele Konfrontationen die bei ihr Angst ausgelöst haben.
    Der Clicker hat uns sehr sehr viel geholfen.


    Das einzigste was mich Heute noch stört ist das sie (wenn ich gerade nicht aufpasse) im Freilauf zu anderen Hunden hinrennt und meistens erstmal Bellt.
    Sie tut den Hunden nichts und möchte nur mal Hallo sagen und spielen.
    Da sie damals von 2 Aussis extrem angemacht wurde zeigt sie jetzt dieses unsichere verhalten.


    Wenn ich die Hunde vorher sehen und zu ihr sage "geh gucken" dann geht das ganz ohne bellen :headbash:


    Verrückt dieser Hund :headbash: :headbash: :headbash:

    Wir sind da recht flexibel da ich im Mutterschutz bin und mein Mann kurzfristig Urlaub nehmen kann.
    Dann wenn schönes Wetter ist :D


    Wir Fakten mit'm Wohnwagen :)



    Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

ANZEIGE