Avatar

Mandelentzündung

  • ANZEIGE

    Hallo ihr !


    Hatte einer eurer Hnde schonmal eine Mandelentzündung ??? :?:
    Mara hat die mandeln entzündet, geht ihr nicht sonderlich gut... die arme Maus würgt, hustet und hat Fieber.


    Haben jetzt zwar Medika bekommen, aber hat vielleicht einer von euch noch eine Idee wie ich ihr was gutes tun kann ?

    Be all you can be

  • ANZEIGE
  • Das Wichtigste:


    Ab sofort kein Halsband mehr, sondern ausschliesslich Geschirr, damit der entzündete Bereich nicht zusätzlich gereizt wird.


    Ein bisschen Joghurt, etc füttern, was den Hals ein bisschen kühlt und "glitschig" macht.


    Arme kleine Maramaus. Kuschel sie ganz lieb von mir!


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Hallo! Amy hatte auch schon mal eine Mandelentzündung und da habe ich ihr Fenchelhonig gegeben,das hat sehr schnell geholfen in zwei Tagen war alles weg. Es hilft auch beim Husten und Fieber. Den Honig bekommst du bilieg bei Aldi,grins. Gute Besserung und alles liebe Babsi bitte nur Fenchelhonig (kein anderen) :wink:

  • ANZEIGE
  • Ui, das interessiert mich - leider - auch! Unser Hund hat auch die Mandeln dick und bekommt nun ein Medikament vom Tierarzt (weiß' nicht, wie das heißt und ob es hilft, da ich es erst heute abholen kann).


    Der Tierarzt hat das übrigens auch mit dem Halsband gesagt - erscheint ja auch logisch.


    Das mit dem Fenchelhonig werde ich auch mal ausprobieren. Geht auch "normaler" Honig? Wieviel gibt man davon (Teelöffel, Esslöffel)?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kannst natürlich auch jeden anderen Honig nehmen..am besten ist kaltgeschleuderter.


    Monster kriegen auch öfters mal einen Löffel Honig als Ergänzungsmittel zu ihrer Fleischfütterung.


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Ich glaube unser Hund hat sich die Mandelentzündung durch den Flug von Spanien nach Düsseldorf zugezogen. Vielleicht war es zu kühl im Flieger.

  • Hi,
    meine Cherry hatte als junger Hund auch eine Mandelentzündung (Zwingerhusten) der TA gab ihr Medikamente ich glaub es war Antibiotika aber ist schon so lange her, dadurch wurde sie schnell wieder Gesund.


    Wenn sie Fieber und so weiter hat dann ist dies schon keine harmlose Mandelentzündung mehr daher würde ich die Medikamente und Anleitung vom TA unbedingt befolgen.


    Momentan ist auch wieder Zwingerhusten Zeit (dies ist eine ansteckenden Entzündung der Atemwege, auch als "Hundegrippe" bezeichnet) die ist sehr ansteckend.



    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • hi!
    von dieser "zwingerhustenwelle" hab ich auch gehört!
    eine impfung ist da wohl sehr angebracht und soll wohl auch umfassend schützen. darüber solltest du evtl. nachdenken,wenn dein hund wieder gesund ist :wink:
    lg rike

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!