ANZEIGE
Avatar

Frisör-Kosten und andere haarige Fragen

  • ANZEIGE

    Hi Ihr!


    Ich hab letztes Jahr schon mit dem Gedanken gespielt Ronja einen netten Frisör-Termin zu gönnen. Und vor allem mir weniger Arbeit in der Wohnung. Ich hatte nämlich vor, Ronja's Funzel-Haare am Bauch und die Püschel an den Beinen und zwischen den Pfoten abschneiden zu lassen. Aber eben ohne Stufen, sondern ganz profesionell!
    Ich erhoffe mir davon weniger Sand in der Wohnung! Nachdem Ronja bei jedem Spaziergang in den Fluss hüpft und danach durch den Sand pflügt, liegt natürlich ein ganzer Strand in der Wohnung, nachdem sie abgetrocknet ist... Kann ich darauf hoffen oder bleibt die ungewollte Beach-Party in meinem Wohnzimmer auch, wenn die Haare kürzer sind?


    Vielleicht kann ich selbst ja irgendwie da dran rumschneiden... Bin zwar nicht begabt im Haare schneiden, aber vielleicht fehlen mir dazu ja einfach nur die Tipps und richtigen Kniffe!
    Und falls nicht, was kostet so ein Hunde-Frisör-Besuch? Ganz scheren möcht ich sie nicht lassen, trimmen kann ich selbst. Es geht wirklich nur um die Funzel-Haare und die Püschel.


    LG murmel

  • ANZEIGE
  • Ich schneide Jack die Haare die selber. An den Pfoten und ein wenig bis zum Ballen.


    So mit den Jahren muss ich sagen sieht es auch schon immer besser aus :lol:


    Aber einen Sandkasten kann ich immer noch füllen. Fehlen nur die Förmchen.


    Hier in Bremen kenn ich einen getrimmten Wessi. Die Besitzerin bezahlt 30 € für das komplette Scheren.


    Viele Grüße Tanja

  • Ich spiel eben auch wegen dem Sand-Problem (und auf Laminat mit meinen Hausschuhen - das ist verdammt rutschig!) und auch wegen Kletten mit dem Gedanken, die längeren Haare von Hoover vor allem an den Läufen zu stutzen.
    Bei uns im Dorf hat jetzt eine Hundefriseurin aufgemacht - fürs Trimmen vom Westi nimmt die glaub ich auch so um die 30 Euro.
    Selber schneiden trau ich mich nur am Schwanz. Der ist so buschig und lang, dass da alle halbe Jahre die Schere kommt - das schaff ich grad selber noch. Aber bei allem andren hab ich zuviel Angst - nicht, dass es nicht gut aussehen würde, aber ich will ihm halt nicht weh tun. Und so wirklich begabt bin ich da nicht...


    Wenn ichs mal schaffe, bei der Scheren - Lady einen Termin zu bekommen, mach ich vorher - nachher Bilder ;-)


    lg
    schnupp

  • ANZEIGE
  • Hi murmel,


    kuck mal unter 'Floyd im Badeanzug'. So sieht er im Juni immer aus, aber nur wg. unserer Temperaturen im Sommer. Und: der Schwanz wird normalerweise nicht geschoren.
    Mich kostet das (ohne baden) 20 Euro. Baden finde ich nicht gut und parfümieren erst recht nicht. Da musste schon aufpassen, das machen die gerne :-)
    Ich würde nicht selber scheren, weil die Hundis beim Frisör besser stillhalten und der Frisör auch schneller fertig ist. Auch wenn's nur die 'Funzel' sind.
    Und es ist weniger Stress.
    Dafür hab ich dann von Juni bis Oktober keine Haare im Haus aufzusaugen. Sand ist auch viel weniger, weil man den schon gleich mit dem Handtuch rausrubbelt.


    LG
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo.


    Ich lasse bei der Fliege die Haare auch regelmässig an den Beinen, zwischen den Ballen und unter dem Bauch schneiden. Habe seitdem viiiiieeeel weniger Dreck zu Hause.
    Ich zahle, ohne baden, 17 Euro dafür. Alle 4 Monate geht sie dahin. Sie findet es nicht schlimm und preislich ist es absolut OK.


    LG, Caro

    Be all you can be

  • Hallo
    Ich habe zwei Malteser,mit meinen beiden geh ich einmal im Jahr zum schneiden meistens im Sommer.
    Ohne Baden bezahle ich für beide 30 Euro.

  • Hallo,


    wir lassen Baffo alle 50 - max. 60 Tage scheren, je nach Jahreszeit. Ihm gefällts und tut es sichtlich gut, außerdem freut er sich immer über ein Schweineohr, dass er ausschließlich nach jedem Friseurbesuch bekommt und auf dem Heimweg in der Autobox verspeist.


    Kosten pro Schur: 25 Euro


    Gebadet oder gar parfümiert wird Baffo nicht. Baden steht nur nach Wälzen in absolut stinkendem Vogelkot oder Ähnlichem an.


    Doris

  • Ich bezahle für meine kleinen Wuffis etwa 25 Euro pro Hund (normal mit der Schere geschnitten).Jedoch schneide ich sie zu 95% immer selber.War in den ganzen 4 Jahren nur 3 mal beim Friseur.Sieht zwar nicht so toll aus,macht mehr Sauerei und kostet mich meine letzten Nerven :hilfe: ,aber dafür habe ich 50 Euro gespart und ich weiß,dass sie keine Flöhe von anderen Hunden mitbringen (leider auch schon erlebt).

    LG Meike und Wuffis

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE