Ich find kein Trockenfutter

  • ANZEIGE

    Hallo :winken: ,


    ich habe das grade ein riesiges Problem mit Leo. Er frisst nichts mehr, oder besser geasgt kein Trockenfutter. Er hat die ganzen letzten Monate nur sehr ungern sein TroFu gefressen immer nur wenn ich was drunter gemischt habe. Jetzt wollte ich das Futter umstellen und da ich ja weiss dass er nicht alles frisst hab ich gleich 2 verschiedene Probepackungen gekauft. (Einmal von Bozita Robur und einmal von Eukanuba und vorher hatte er Select Gold). Und seit Freitag frisst er es nicht. Dann hab ich ihm gestern Joghurt druntergemsicht und er hat es quasi runtergewürgt. Leckerchen und alles andere nimmt er nur dass nicht.
    Und diese 3 Futtersorten haben alle ne völlig unterschiedliche Zusammensetzung und er will keines davon haben. Ich werd noch bekloppt mit dem. Der Hund ist schon wieder ziemlich heftig hinten eingefallen.WAs soll ich denn jetzt machen, bzw. füttern?
    Wenn ich wieder ein neues hole wird er es auch nicht fressen, denke ich...


    LG
    Sandra


    Ach ja, Barfen darf ich nicht (hab ihm schonmal Frischfleisch gegeben aber ich darf dass halt nicht immer machen.)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Puh - schwierig.


    Schau dir mal das Futter hier an: http://www.uniq-futter.de/


    Das hat viel Fisch intus und wurde von einem Pflegehund von mir, der so gar nicht fressen wollte, super akzeptiert (war zufällig ein Stand auf nem Turnier wo wir waren). Vielleicht schmeckt ihm das ja? Ich glaube, von der Zusammensetzung her ist das gar nichtmal so schlecht. Und das Fischöl dadrin zog eben.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • @ Leoline:


    Wenn er gar kein TroFu mehr anrührt, was wäre denn mit vernünftigem Dosenfleisch (z.B. Kiening, Kale evt. auch Rinti Pur) und Flocken?
    Ein Versuch wär es doch sicher wert, oder?
    Kann es nicht vielleicht auch sein, dass du ihn ganz schön verwöhnt hast dadurch, dass du ihm immer was anderes mit runtergemischt hast und er jetzt einfach keine Lust mehr auf TroFu pur hat?
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • ANZEIGE
  • Hallo Leoline
    Dein Beitrag könnte meiner sein hab jetzt Bozita Orginal aber er mag es weder trocken noch nass ausser ich hab von Borzita das Dosenfleisch mit rein. Nun hab ich gehört das soll ich auch nicht sonst sind es zuviele Proteine aber ich kann ihn auch nicht hungern lassen wie einige sagen vor den vollen Napf ist noch kein Hund verhungert.


    :winken: Karin

  • Ich bins nochmal!
    Ich weiß ja du würdest gerne barfen, aber deine Eltern stellen sich da quer. Eine Idee hätte ich noch wie du es ihnen "schmackhafter" machen könntest. Ich weiß, dass es bei Fressnapf, im Futterhaus und auch in vielen Onlineshops durchgedrehtes Fleisch in 500g und 1000g Packungen gibt und wenn du nicht gerade Pansen nimmst sondern Schlundfleisch, Kopffleisch oder anderes Muskelfleisch dann sieht es nicht anders aus als Hackfleisch und riecht auch nicht groß anders. Also eine relativ "appetitliche" Variante. Wenn du das mit püriertem Gemüse (oder wenn du es noch einfacher haben willst, hochwertigen Futterflocken mit möglichst hohem Gemüseanteil), einem Schuss Öl und etwas Knochenmehl oder Calziumcitrit mischt hast du eine sehr hochwertige Futterbasis, dein Hund ist mit allen Nährstoffen ausreichend versorgt und besser schmecken als TroFu wird es ihm allemal!
    Vielleicht wäre das ja noch eine Möglichkeit.
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Sleipnir"

    @ Leoline:


    Wenn er gar kein TroFu mehr anrührt, was wäre denn mit vernünftigem Dosenfleisch (z.B. Kiening, Kale evt. auch Rinti Pur) und Flocken?
    Ein Versuch wär es doch sicher wert, oder?
    Kann es nicht vielleicht auch sein, dass du ihn ganz schön verwöhnt hast dadurch, dass du ihm immer was anderes mit runtergemischt hast und er jetzt einfach keine Lust mehr auf TroFu pur hat?
    Liebe Grüsse,
    Björn


    Den Vorschlag unterstütze ich. Ich würde eben Dose füttern.
    Flocken gibts gute von Grau (Reisflocken mit Gemüse) bzw von Lunderland)


    Uniq wird er 100% auch nicht fressen.
    Eher noch dieses Platinum Futter das so halbfeucht ist...

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

  • Also danke erstmal.
    Ganz Dosenfutter wollte ich eigentlich nicht, oedr stimmt das etwa nicht dass es schlecht für die Zähne ist? Und riechen tut es auch(das stört wiederrum meine Eltern *augenverdreh*)


    Das mit dem verwöhnt sein kann gut sein, meine Eltern meinten man könnte den armen Hund ja nicht hungern lassen, ebend weil er dann wieder total verhungert aussieht. Und jetzt darf ich wieder was suchen :dagegen: .


    Ich werde das Barfen nochmals ansprechen, vielleicht etwas vorsichtiger.Mal sehen was bei raus kommt.
    Soll ich ihm das TroFu denn jetzt einfach hinstellen un dgut ist? Oder wieder was drunter mischen.Genau das wollte ich nämlich eigentlich nicht deswegen hab ich ja ne neue Futtersorte gesucht.


    LG
    Sandra


    Achja, wofür denn die Flocken wenn ich nur noch Dosenfutter geben würde?

  • Hallo,


    soweit ich weiß, machen die Flocken das ganze etwas verdaulicher, wirken also Durchfall entgegen.


    ICh würde jetzt einfach, bis du das barfen angesprochen hast, mit Dosenfutter-Flocken-Mix anfangen, vor allem, weil du ja auch geschrieben hast, dass er ja wieder ganz schön abgenommen hat. Ich denke, da ist es wichtig dass er jetzt überhaupt erst mal frisst.


    Viel Glück :wink:


    freileben

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • @ Leoline:


    Die Dosenfuttersorten, die ich dir vorgeschlagen habe bestehen aus reinem Fleisch, deswegen die Flocken.
    Natürlich gibt es auch Dosenfutter, bei dem die pflanzlichen Komponenten schon dabei sind, ich glaube sogar Kiening bietet solche an, dann sind die Flocken natürlich überflüssig!
    Die Behauptung, dass TroFu besser für die Zähne ist halte ich eher für ein Ammenmärchen. Wenn ich mir überlege in welcher Geschwindigkeit meine Beiden TroFu inhalieren (fast ohne zu kauen!) kann ich mir kaum vorstellen, dass das irgendeinen positiven Einfluss auf ihre Zahngesundheit hat.
    Hier sind dann doch eher, Kauknochen, getrocknete Rinderkopfhaut oder alle anderen Knochen gefragt!
    Natürlich kannst du ihm das Futter einfach hinstellen, wie gesagt, es ist noch kein Hund vor dem vollen Futternapf verhungert. Eine Ideallösung ist das aber auch nicht, wenn er es absolut nicht mag.
    Versuch das mit dem Dosenfleisch doch mal und vielleicht kannst du in Richtung BARF ja doch noch was erreichen!
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!