ANZEIGE

Wie hättet Ihr Euch verhalten? Habe ich falsch reagiert?

  • ANZEIGE

    Hey,
    ich hatte gestern eine Szene, die mir immer wieder einen Schauer über den Rücken jagt.
    Bin mit meiner Arbeitskollegin nach Hause gefahren und auf einer ziemlich befahrenen Landstraße kam uns auf der anderen Straßenseite ein Staff-Hündin entgegen.
    Ich gleich, "Halt an, die wird sonst überfahren". Meine Kollegin bei der nächsten Gelegenheit gedreht und als wir zurückkommen ist die Süße in den Graben gehüpft und hat da rumgeschnuppert.
    Ich also raus aus dem Auto, meine Kollegin mit Warnblinker die Straße versperrt. Bin dann zu der Kleenen hin und habe sie gelockt. Sie gefreut, zum Auto hin, da war meine Kollegin noch drin, sie gleich "oh ne, da werde ich aber nervös"
    Das hat mich irgendwie irritiert, denn sie hat auch einen Hund.
    Naja, ich mit der Süßen über die Straße, die Autos aufgehalten und dort zum nächsten Haus gesteuert. Dort steht ein einsames Haus mit riesigem Grundstück, wo eine Bourdeauxdogge die süße Maus gleich durch den Zaun begrüßt hat.
    Ich also zur Haustür und die Schnecke hinter mir her. "Freufreu" da muss ich rein, so stand sie neben mir.
    Dann ging endlich die Tür auf und ich war froh, daß es das richtige Herrchen war. Die Süße war wohl irgendwie ausgebüxt :/


    Jetzt wüßte ich gerne, ob ich mich falsch verhalten habe? Ob ihr das anders gemacht hättet?
    Ohne mich im Auto hätte meine Kollegin wohl nicht angehalten, wenn ich ihre Reaktion richtig gedeutet habe.
    Aber wenn ich nur daran denke, daß morgens vielleicht der Hundekörper im Graben irgendwo gelegen hätte, dann wird mir ganz anders!!
    Vor uns sind schon ganz viele Autos an der Maus vorbei gefahren und das nicht gerade langsam und keiner hat angehalten.

  • ANZEIGE
  • Klar hast du dich richtig verhalten!
    Ich weiss jetzt nicht so genau, wie du die Frage meinst?
    Was hättest du anders machen sollen? Den Hund mitnehmen? Nee, ist doch gut, wenn er zu diesem Haus gehört. Jetzt ist er daheim.
    Und deine Kollegin........ja, viele sehen und handeln nicht. Das ist leider so. Aber du warst dabei, zum Glück für das Hundemädel.

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • ANZEIGE
  • hä? Hast doch genau richtig reagiert. Was macht dir denn genau ein schlechtes Gewissen?
    Es sollte mehr Leute geben wie du, die gleich handeln!

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hat deine Kollegin so reagiert, weil es eine staff-hündin war oder weil ein fremder hund war?


    Ich finde du hast vollkommen richtig reagiert!
    Find ich gut! :gut:

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • hm... was willste denn jetzt hören ?
    ist wohl fast klar, dass hier alle so reagiert hätten ? :???:


    frag doch mal in nem neutralem Forum ;) da wirste dann vielleicht auch andere Antworten erhalten ...


    mir erschließt sich der Sinn deiner Frage nicht - jedenfalls nicht in einem Hundeforum

  • Das ist übelstes "Fishing for compliments". :^^:


    Na denne: Das hast du sehr gut gemacht.


    Grüße
    Elke
    P.S.: Ist nicht böse gemeint, aber gib es zu, du wolltest doch nur, dass man dich lobt??? ;)

  • Zitat von "Quebec"

    Das hast Du selbstverständlich richtig gemacht.


    Ich hoffe nur, die HH haben es Dir gedankt.


    :reib:
    LG Noora und Jerry

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • :???: Naja, nachdem was Bibi schon alles durchgemacht hat, tun ein paar Streicheleinheiten sehr gut :D


    Bibi, hast Du gut gemacht und ich glaube fast jeder hier hätte genauso gehandelt.


    Ich hoffe nur, das der Besitzer das Loch im Zaun oder was auch immer zumacht! Nicht jedesmal ist ein rettender Schutzengel da

    Liebes Grüßli Tine jetzt mit Lucky an der Seite


    und ganz tief im Herzen Johnny, Rocky, Barry und Sammy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE