ANZEIGE
Avatar

Gibt es Hunderassen, die nicht apportieren wollen?

  • ANZEIGE

    Speziell gemeint ist hiermit der Spitz. Könnte es sein, dass er einfach keinen Spaß hat, Dinge zu bringen, weil es nicht in seiner Natur liegt?


    Ich würde mich über Erfahrungsberichte von anderen Spitz-Haltern sehr freuen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde apportieren schnell lernen - z. B. konnte unsere Collie-Hündin das schnell, ohne dass wir viel geübt haben. Mit meinem Spitzmischling übe ich schon lange. Sie bringt mir einen Ball aber nur zurück, wenn ein Leckerchen schon auf Entfernung erkennbar ist. Oder wenn ich gleich etwas anderes werfe.


    Am Hinterherlaufen hat sie Spaß, am Bringen gar nicht. Und wenn sie nicht gleich hinterherläuft, sondern kurz abgelenkt ist, holt sie es auch auf zwei Meter Entfernung nicht, selbt wenn ich mit den besten Leckerchen locke. Wenn ich sie schicke, läuft sie darauf zu und dreht gleich wieder um. Sie bewacht die Dinge gerne, abgeben ist nicht ihr Ding?


    Bessert sich das durch Üben oder sollte man diese Beschäftigung einfach streichen?

    Schöne Grüße von zunjes und Fibi (Sheltie-Spitz *1.12.2007)

  • ANZEIGE
  • Ich glaube es liegt nicht direkt an der Rasse, sondern eher am Charakter. Manche mögens, andere nicht. Meine ist auch so eine die das gar nicht lustig findet. Die guckt einen eher noch doof an, warum man denn jetzt die Sachen wegwirft :irre: :D


    Wenn es dir nix ausmacht, dann würde ich das nicht mehr mit ihr üben. Dafür kann sie bestimmt andere Sachen toll ;)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Sie hat auf jeden Fall Spaß daran, den Dingen nachzujagen und sie zu fangen. Aber wenn sie es dann nicht zurück bringt, hab ich keinen Spaß daran. Das ist unser kleines Dilemma.

    Schöne Grüße von zunjes und Fibi (Sheltie-Spitz *1.12.2007)

  • Meine Hündin will auch nichts apportieren. Ich hab eine Zeit lang alles mögliche versucht, sie nimmt aber nichts auf. Und wenn ich etwas werfe, kann ich selbst bellend hinterlaufen :D


    Dafür kann sie gut buddeln, springen, auf Bäume klettern und macht auch sonst jeden Spaß mit.


    Vielleicht kannst du das Spiel ein wenig abwandeln, in dem du ein Spielzeug versteckst und sie muß es suchen. Aber nicht bringen, sondern anzeigen durch Bellen, oder absitzen. Macht meine zwar auch nicht, dafür aber mein Rüde.


    Spielsachen wieder hergeben, würde ich allerdings üben, denn das kann u.U. sehr wichtig sein. Schon mal mit tauschen versucht???

    Simone mit Akuma & Akira

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oder versuche doch einfach mal einen Ball zu kaufen, in dem ein Loch ist, da kannst du dann Leckerlis reintun. ZB. der Kong, den habe ioch vojhn einer Freundin empfohlen bekommen, denn sie hatte das selbe Problem! Oder wenn er nichtmal hinterher rennt... dann würde ich es auch nicht weiter Versuchen!

    Wenn Hunde die Welt regieren würden, stände sie um einiges besser!

  • Ich bin der Meinung, Du kannst es mit jeden Hund machen.Vielleicht hat sie zunächst keine Lust, aber wenn Du es ihr erst schmackhaft machst, dann wird sie begeistert sein!
    Hat sie mehr Probleme mit den Holen oder mit dem Bringen?Was passiert genau, wenn Du wirfst ?Interessiert es sie gar nicht , oder holt sie es sich und haut damit ab?

  • Meine Neufundländer apportieren ausschließlich Gegenstände aus dem Wasser.


    Was ich an Land wegwerfe, da stehen sie auf dem Standpunkt, was Frauchen weg wirft kann nicht gut sein oder wenn sie es wegwirft, kann sie es auch selber holen :D


    Ich brauche auch nichts zu verstecken, entweder suchen sie gar nicht, sollten sie es aus Versehen mal tun, heißt es, habs gefunden, jetzt kannste einsammeln gehen :lachtot:


    So sind meine schweren Jungs, Idefix dagegen rennt sich tot um zu apportieren, den Kerle muß ich immer bremsen.


    Gruß Gaby, Idefix und ihre schweren Jungs

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

  • Sie hat Probleme mit dem Abgeben. Habe es auch mit dem Futterdummy probiert. Aber sie beißt lieber auf dem Dummy rum, statt ihn mir zu geben. Ich kann ihr Spielzeug abnehmen. Und sie kennt auch den Befehl Aus. Aber sie macht es nicht auf Kommando. Nur im Tausch.
    Am liebsten läuft sie mit allem, was ich werfe zum Körbchen. Das nutze ich inzwischen zum Aufräumen. Das Spiel geht dann aber leider erst weiter, wenn ich das Spielzeug aus dem Körbchen zurück hole.


    Draußen findet sie es besonders toll, das Spielzeug AUS zu geben, mich an das Spielzeug herankommen zu lassen, es dann zu packen und dann wegzulaufen. Sie hat definitiv Spaß am Bewachen statt am Bringen und Abgeben.

    Schöne Grüße von zunjes und Fibi (Sheltie-Spitz *1.12.2007)

  • Wenn auch der Spitz nicht der klassische Apportierhund ist, so kann er es aber dennoch lernen ...


    Siehe Corinnas Bobby !


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE