Avatar

TOTAL verfressener Mops

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    ich schreibe hier zum ersten mal ein Beitrag... habe mich bisher nur hier schlau gelesen :D ... aber zu meinem Problem habe ich bisher noch nicht das richtige gefunden...


    Erstmal kurz zu meinem Pax. Pax ist 6 Monate alt, im großen und ganzem kann ich nur von ihm schwärmen er ist super lernwillig, hat mich bisher immer mit Stolz erfüllt :ops: , aber sein größtes Problem ist seine Verfressenheit.
    1. Er hört eigentlich ganz gut aber mit Futter vor der Nase natürlich viel viel besser, oftmal gibt es sogar situationen wo er garnicht hört und sobald man ein Leckerlie raus holt wird alles 1A ausgeführt. Ich habe dann statt Leckerlie ihn nur noch gelobt, aber ich habe das Gefühl das er das nicht so schätz wie ein Leckerchen.
    2. Beim Spazieren gehen klebt seine Nase förmlich an der Straße. Immer auf der Suche nach was Essbaren, sein Liebstes Kaugummi!! :irre: Immer wenn ich "Nein" sage spuckt er es zwar wieder aus und ich gebe ihn ein leckerchen dafür, aber wenn Frauchen nicht schnell genug ist hat er wieder was im Mund.
    3. Er ist der totale Schlinger, sein Essen schlingt er im nu runter so dass er auch mal brechen musste. Es kam raus wie es rein kam die Stücke waren noch alle ganz.
    2. Situation ->Da Pax grad im Zahnwechsel ist bekommt er immer ein Kauknochen. Wir saßen gemütlich beisamen Pax kaut an seinem Knochen bis nur noch ein Stück übrig war, das Stück versuchte er dann, wie er immer ist, runterzuschlingen. Er bekam es nicht runter und würgte ganz füchterlich ich hatte es mit der angst zutun aber nach ein paar sekunden konnte er es wieder ausspucken. ich nahm ihm das sofort weg. ich müsste im Zukunft aufpassen wie weit er sein knochen abkaut, aber mal im Ernst das ist doch nicht normal...


    so wie Ihr seht habe ich bis jetzt nur ein problem mit seinem Fressverhalten und seiner Verfressenheit sein ganzer Tag dreht sich nur ums Essen ihr könnt euch das nicht vorstellen :skeptisch3: ... ich brauche echt Rat... Danke schon mal für die Antworten!!! :^^:


    die liebsten grüße von Pax & Trang

  • ANZEIGE
  • HuHu,
    sorry ich mußte beim lesen lachen :lachtot:


    Ich kann dir leider keinen Ratschlag geben weil ich auch so eine Fressmaschiene habe. Ich konnte meinen Hund das fresen von der Strasse abgewöhnen.
    Ich arbeite aber mit Schellen und möchte dir nicht meine Methode erklären weil es hier viele Experten gibt die dir weniger "brutale"
    Methoden zeigen können.
    ich habe ihr das TroFu damals immer aufgeweicht-da hat sie langsamer gefressen.
    Viel Glück und noch ganz viel Spass mit deinem Baby.


    LG Gaby und die 12 pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • zzt. ist es nicht schlimm, wenn er erstmal nur was für Leckerlis tut.
    Kannst anfangen, die Leckerlis unregelmäßig zu geben, mal kriegt er eins, mal nicht, wenn er etwas besonders gut gemacht hat "Jackpot" also
    ein paar mehr.
    Schon mal an Clickertraining gedacht?


    Wenn er so schlingt, fütter ihn doch für ein Weilchen aus der Hand, was hälst du davon?


    Das hätte auch den Vorteil, dass du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst: Das Futter nutzen, um draußen von DIR angeleitete Suchspiele zu machen. Dadurch wirst du auch schon mal interessanter.


    Auch schon mal ne Fährte mit Würstchenwasser legen? An deren Ende wartet dann die Belohnung.


    Barfst du oder kriegt er Trockenfutter?

  • ANZEIGE
  • Hast jetzt toll meinen Anton beschrieben :D , nur muss ich Kaugummi gegen Pferdeäpfel tauschen. Ich bin froh, dass er mittlerweile fast zuverlässig auf aus hört, muss ihm nicht mehr so oft das Maul ausräumen. Aber manchmal sind die wohl so lecker, dass er nur schneller kaut, wenn ich auf ihn zugehe :kopfklatsch: .


    Wegen dem Schlingen bin ich jetzt vorerst vom Barf wieder auf Trockenfutter umgstiegen. War mir echt zu heiß, dass er Hühnerkarkassen und ähnliches ganz schluckt. Wenn ich sie in Stücke schneide, dann kaut er nicht mal.
    Anton hat den Zahnwechsel jetzt gerade hinter sich und ich hoffe halt, das es jetzt besser wird, wo er wieder alle Zähne hat.


    Gruss Liane

    Gruss Liane

  • Hallo,


    ich habe in vielen Punkten meinen Zwerg erkannt. Er liebt auch Kaugummi und sucht ständig nach was essbarem. Leider schluckt meiner noch das meiste ganz schnell, bevor ich bei ihm dran bin.


    Zu meinem Entsetzen gibt es gerade jemanden, der Giftköder auslegt. Daher ist er nur noch an der ganz kurzen Leine, damit ich ihn schneller schnappen kann.


    LG


    Marion mit
    Chilli (Maltesermix) *08.09.08

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Also wir haben einen Mopsmix in Pflege und sie schlingt auch extrem, vorallem bei Kausachen muss man immer aufpassen, dass sie groß genug sind, weil sie sie sonst sofort runterschluckt, wieder hochwürgt, rumkaut, runterschluckt, hochwürgt usw. :roll: Ihr machts nix aus, aber ich seh da die Verletzungsgefahr. Gib ihm nur Sachen zum kauen, die GROß sind und vielleicht eher "zäh" zu kauen.


    Beim von der Strasse fressen könntest Du auch mal z.B. was präparieren vorher, mit Tabasco oder Zitronensaft.


    LG

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

  • :D ich glaub das liegt am Mops.
    Der meines Bruders ist auch nicht anders, da wird alles geschlungen, inhaliert...
    Kauzeug wird genauso zuerst probiert ob mans nicht als ganzes schlucken kann (auch wenn das Ding 20 cm lang ist..).
    Das Futter kannst du zumindest versuchen mit Wasser zu befeuchten, unsere Hunde fressen es dann etwas langsamer.


    Und die Tipps mit Zitronensaft, Essig, Zwiebel, usw sind zwar gut, aber unser Mops ist der Meinung, man kann alles essen :lachtot:

    Alex mit Maya und Nele
    Kira und Luna im Herzen...

  • Erstmal vielen vielen Dank für Eure Antworten & Tipps...


    Ich werde Ihn ab heute auf jedenfall mal aus der Hand füttern...
    Er bekommt nur Trockenfutter und Obst&Gemüse. Ich habe Ihn mal als er noch etwas kleiner war versucht zu Barfen, aber er hat dann 1 Woche Durchfall bekommen ihm ging es damals richtig schlecht und meine Tierärztin meinte wenn er sein TroFu verträgt muß ich Ihn nicht barfen. :ka:


    Kaugummis mit Tabasco zu präparieren habe ich schon hinter mir. Juckt Ihm aber nicht! Er leckt dann zwar über seine Nase, weil es ja brennt. Aber wenn das aufhört wird dann weiter gesucht und weiter gekaut bis es wieder anfängt zu brennen. :irre:


    Er isst ja sogar Lauch oder Chili... alles halt was Ihm vor der Nase fällt...
    Die Situation ist immer die gleiche ich bin am Kochen er sitz natürlich da und wartet bis was auf dem Boden fällt, passiert bei mir ganz häufig... Bei einem "Nein" rührt er das Runtergefallene nicht an... da hört er schon ganz gut, aber wehe ich krieg das nicht mit da wird auch mal ein Chilistück verschlingt und Ihm mach das auch nix aus.... :irre:


    ES ist echt toll hier seine Erfahrung und Probleme teilen zu können
    Danke euch ALLE!!! :ops:

  • Mein armer, ausgehungerter Hund hat früher auch mit Wonne festgetretene Kaugummis vom Bürgersteig abgeknibbelt. Inzwischen hat sie sich das ziemlich abgwöhnt - oder ich ihr, kommt wohl auf die Sichtweise an! :D


    Das Schlingen beim Trockenfutter bekommst Du in den Griff, wenn Du das Futter mit Wasser mischst. So können sie es nicht so inhalieren - hat bei uns super geholfen!!

  • Zitat von "Frau Schmitt"

    Das Schlingen beim Trockenfutter bekommst Du in den Griff, wenn Du das Futter mit Wasser mischst. So können sie es nicht so inhalieren - hat bei uns super geholfen!!


    .....na das erzähl mein meinem Benny (Malteser, 7 Monate alt), der sieht das leider ganz anders.

    LG - Doris

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!