ANZEIGE

Nierenwerte, Harnstoff

  • HalliHallo,


    wie im Gesundheitsforum schon bejammert, pieselt sich meine 6 Monate alte Deutsche Dogge im Schlaf ein, (allerdings nur nachts und am vormittag). Um es hier kurz zu machen:
    Wir haben eine Blutuntersuchung machen lassen, die ergeben hat, das der eine Nierenwert (Harnstoff) leicht erhöht ist. Deshalb sollen wir jetzt ein Diätfutter füttern. Da ausserdem auch die weißen Blutkörperchen wohl auch ganz leicht erhöht sind, soll sie auch wieder ein Antibiotika bekommen (hatten wir die letzten 7 Tage schon, und hat überhaupt nix gebracht).
    Ansonsten ist die Kleine wirklich topfit! Ich denk ja fast, das das pieseln wie bei kleinen Kindern ist, die plötzlich wieder ins Bett machen. Habe mir deswegen schon das SC 118 bestellt (homöopathisches Mittelchen).
    So, wenn ich daran denke, das ich evtl. nicht mehr barfen kann, hm, fänd ich total doof :hilfe: . TA meint, ich soll jetzt erstmal (bis das Diätfutter da ist) nur noch die Hälfte Fleisch füttern und dazu kartoffeln und Reis. Damit der Eiweißgehalt nicht so hoch ist.
    Was haltet ihr davon? Freu mich über eure Meinungen ...
    Lg
    nicole

  • Hi Nicole,


    es ist auch beim barfen möglich eine gesunde Diät zu füttern doch dazu muß man einiges wissen,und Kartoffeln gehören in keine Nierendiät!!!!!
    Ich helfe dir gerne weiter.


    Wenn du magst dann schreib mich bitte persönlich an


    E-Mail-Adresse nur im Profil freischalten!



    Lieben Gruß
    Christina

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • Der Eiweißgehalt in frischenm Fleisch liegt zwischen 18 und 22% je nach sorte. Dieses alte Ammenmärchen mit dem Eiweißüberschuss ist blödsin.


    Bei 6 Monaten denke ich auch eher das das Pieseln im Schlaf. Warten wir sie Ergebnisse ab und fütter bis dahin so weiter wie bisher

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.


  • Denken ist nicht wissen und solange sollte man sich nicht über einen Ta.hinwegsetzen sondern vorsorgen!!!!


    Lieben Gruß
    Christina

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • Da Du Deinen Hund barfst:
    hast Du 24Std.vor der Blutuntersuchung kein Fleisch mehr gefüttert?
    Wenn ich mich richtig erinnere, dann sind die Harnstoffwerte immer etwas erhöht, wenn der Hund vor der Blutabnahme nicht "nüchtern" war, und dieses wird evtl. als Nierenproblematik gewertet.


    viele Grüße
    Constanze

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Morrigan"

    Der Eiweißgehalt in frischenm Fleisch liegt zwischen 18 und 22% je nach sorte. Dieses alte Ammenmärchen mit dem Eiweißüberschuss ist blödsin.


    Das ist keineswegs Blödsinn bei den Riesenmengen Fleisch, die teilweise gefüttert werden (lese manchmal von Leuten, die 3 - 4% des Körpergewichts füttern). Schliesslich kommt es darauf an, wieviel Protein der Hund täglich zu sich nimmt, und nicht ob es durch ein feuchtes Futter verdünnt oder durch ein trockenes konzentriert war.


    Ein Hund braucht je nach Grösse 2-3 g verdauliches Rohprotein pro kg Körpergewicht. Das ist beispielsweise für einen 20 kg Hund in rund 250g Fleisch enthalten. Kriegt er mehr, ist das eben ein Überschuss, egal wie wässrig das Fleisch und das Gemüse sind. Das muss keineswegs schlecht sein, und einem gesunden Hund macht das auch gar nichts aus, aber bei einem mit angeschlagenen Nieren muss man das schon im Auge behalten.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Hallo


    Du schreibst, der Harnstoff ist erhöht, wie sehen denn die anderen Nieren relevanten Werte aus ? Ist der Kreatin auch an der obersten Reverenz ? Wo befinden sich die Werte für Kalium und anorganisches Phosphat ?


    Hast Du das Blutbild denn vorliegen und kannst die Werte mit Referenz mal auflisten ? Wenn Du die nicht hast, reicht auch die Nennung des Labors. Ganz wichtig wäre jetzt darauf zu achten, dass der Hund viel trinkt, auch auf die Gefahr hin, zwischendurch versehentlich zu pieseln.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Harnstoff ist bei allen Barfhunden leicht erhöht, das ist ganz normal. Darüber würd ich mir noch keine Gedanken machen.


    Zitat

    Woher weist du das?????? kannst du diesen Blödsinn erklären?????


    Freundlichkeit und Gelassenheit sind Tugenden :roll:


    Da ich mich hinlänglich mit Rohfutter beschäftig habe, bin ich immer wieder auf Zahlen in diesem Ramen gestoßen. Findet man reichlich im Internet


    Zitat

    Das ist keineswegs Blödsinn bei den Riesenmengen Fleisch, die teilweise gefüttert werden (lese manchmal von Leuten, die 3 - 4% des Körpergewichts füttern). Schliesslich kommt es darauf an, wieviel Protein der Hund täglich zu sich nimmt, und nicht ob es durch ein feuchtes Futter verdünnt oder durch ein trockenes konzentriert war.


    Ein Hund braucht je nach Grösse 2-3 g verdauliches Rohprotein pro kg Körpergewicht. Das ist beispielsweise für einen 20 kg Hund in rund 250g Fleisch enthalten. Kriegt er mehr, ist das eben ein Überschuss, egal wie wässrig das Fleisch und das Gemüse sind. Das muss keineswegs schlecht sein, und einem gesunden Hund macht das auch gar nichts aus, aber bei einem mit angeschlagenen Nieren muss man das schon im Auge behalten

    .


    Warum denn Riesenmengen Fleisch? Meine Hunde bekommen auch zwischen 3-4% am Tag. Schlichweg weil sie sonst abnehmen würden( obendrei bekommen sie in unregelmäßigen Abständen auch mal Nudeln, Reis, Kartoffeln und Täglich Fett und Ök) Warum sollte man Fleischfresser nicht mit Fleisch ernähren? :roll:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Hallo,
    bin etwas gefrustet. Blutbild hab ich hier bei mir zuhaus. Bin das heut vormittag auch ausführlich mit TA durchgegangen. Habe gestern hier noch viel gelesen, auch das der Harnstoff bei Barfern etwas höher ist als normal. Das hab ich dem Doc auch gesagt. Dazu meint er, wenn das der Fall ist, dann kann bei der Ernährungsweise etwas nicht richtig sein. Weil: Die Werte, die als normal angesehen werden, werden nicht nur von gesunden Hunden, sondern auch von totkranken Tieren ermittelt, so daß sich dann diese Werte errechnen, die man als Referenz nehmen kann. Das leuchtet mir auch schon ein.
    Also der Kreatinin-Wert liegt bei 54,3, Referenz: 35 - 106, also okay.
    Phosphat: 2,5 Referenz: 0,7 - 1,6, da meint der Doc: okay, weil man muss den ganzen Hund sehen, jung und im Wachstum, also nicht beunruhigend.
    Harnstoff: 11,5, Referenz: 3,3-8,3
    Leukozyten: 12,4, Referenz: 6,0 - 12
    Empfehlung vom Doc: Trofu 2/3 und Fleisch 1/3 füttern. Dazu hab ich nochmals ein anderes Antibiotika bekommen. Danach werde ich mich denn jetzt auch richten (er hat´s mir echt ans Herz gelegt!). Zwar doch mit Widerwillen :kopfwand: aber es gibt schlimmeres.
    Wann sollte ich denn am besten die Fleischmahlzeit füttern? Sie bekommt noch dreimal am Tag ihr Happa.
    Was sagt ihr denn zu den Werten? Labor ist übrigens Laboklin
    LG
    nicole

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE